ERLAUBT

HSG Varel zu Gast beim OHV Aurich 2

[Varel] Der HSG Varel ist kommenden Sonntag (12.11) beim Aufsteiger OHV Aurich 2 zu Gast. Die Mannschaft des OHV, ist derzeit auf dem zwölften und die HSG auf dem vierten Tabellenplatz. HSG Trainer Arek Blacha, weist seine Spieler auf die vergangenen und siegesreichen Spiele, der Auricher Mannschaft hin. Damit sei die HSG Varel gewarnt und vorbereitet, so Blacha weiter. Anpfiff für die Oberliga Handballer ist am Sonntag um 16 Uhr in der Sporthalle Aurich-West, am Ellernfeld

Foto: Jennifer Bullert (radiojade)

Härtefallhilfe für Privathaushalte

Bis zum 20. Oktober 2023 konnten private Haushalte rückwirkend für das Jahr 2022 Härtefallhilfen beantragen. Dies galt für Haushalte die mit nicht-leitungsgebundenen Energieträgern heizen. Somit wurden über 26.000 Anträge in Niedersachsen gestellt. Dabei lag das Gesamtvolumen der ausgezahlten Summe bei 8,6 Millionen Euro. Wer Hilfe bei der Antragsstellung benötigte konnte die sozialen Beratungsstellen der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen aufsuchen. Dazu zählten unter anderem das Deutsche Rote Kreuz, die Diakonie, sowie der Caritas und weitere Diverse. Wirtschaftsminister Olaf Lies, betonte wie wichtig es ist, dass alle Menschen die anspruchsberechtigt sind, barrierefreien Zugang zu den Härtefallhilfen erhalten können. Außerdem wollte das Digitalministerium das Verfahren so digital wie möglich gestalten um einen effizienten Durchlauf der Anträge durchzuführen. So seien bei den Brennstoffen Heizöl mit ca. 23.000 Anträgen Spitzenreiter, gefolgt von Holzpellets mit 3000 Anträgen und Flüssiggas mit gut 260 Anträgen.

Zahl der Erkrankten nach Corona-Krise deutlich gestiegen

[Hannover] Die Zahl der Erkrankten ist nach der Corona-Pandemie deutlich gestiegen. Das zeigt die Krankenstandstatistik 2022. So sei im Vergleich zu den beiden Vorjahren, die Durchschnittsanzahl der Erkrankungstage pro Person, auf 16,71 Tage gestiegen. Im Vorjahr waren es nur 12,46 Tage. Damit stieg die Krankenstandquote auf 6,66 Prozent gegenüber dem Jahr 2021 mit 4,96 Prozent. Die Niedersächsische Ministerin für Inneres und Sport, Daniela Behrens betonte, dass die Entwicklung der Krankheitsfälle weiterhin beobachtet werde.

Foto: Annika Kaehler/ Radio Jade

Bruder Franziskus ist kommissarischer Leiter der Telefonseelsorge

[Wilhelmshaven] Bruder Franziskus hat inzwischen kommissarisch die Leitung der Telefonseelsorge Friesland-Wilhelmshaven übernommen. Seine Vorgängerin Christhild Roberz war zuvor in Ruhestand gegangen. Die Telefonseelsorge macht Menschen in verschiedenen Lebenskrisen ein anonymes Gesprächsangebot und hilft bei schwerwiegenderen Fällen auch bei der Vermittlung von Hilfsangeboten, so Bruder Franziskus.

Die Telefonseelsorge ist unter der Nummer 0800 111 0 111 erreichbar.

Foto: Axel Biewer

Zugriff: erlaubt

Gedenken an Novemberpogrome in Wilhelmshaven

[Wilhelmshaven] Zum 85. Jahrestag der Novemberpogrome des Jahres 1938 wird es auch in diesem Jahr einen Gedenkgottesdienst mit anschließendem Gang zum Synagogenplatz in Wilhelmshaven geben. Der Gottesdienst findet in diesem Jahr um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche statt. In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden in ganz Deutschland Synagogen verwüstet und niedergebrannt und jüdische Menschen sahen sich massiver Gewalt ausgesetzt. Auch die Synagoge in Wilhelmshaven fiel dem Pogrom zum Opfer. Vor dem Hintergrund des Angriffs der Hamas auf Israel stehe die Gedenkveranstaltung in diesem Jahr unter einem besonderen Vorzeichen, auch wenn die Struktur nicht verändert werde, so Pastor Frank Morgenstern von der Christus- und Garnisonkirche.

Foto: Sophie Saemann

1 73 74 75 76 77 112