CD der Woche

Smith & Burrows: Only Smith & Burrows Is Good Enough

Durch die Songs auf diesem Album zieht sich die Sehnsucht  nach dem Einfachen als ein nostalgischer roter Faden. Das passiert, ...
Weiterlesen …

Cheap Trick: In Another World

Mit "In Another World" ist das zwanzigste Studioalbum der Powerpopper von Cheap Trick erschienen, mit dem die unverwüstliche und auch ...
Weiterlesen …

Catapults: I’ll Be Honest

Emo-Skate-Punk Album alter Schule wie dieser findet immer seine Fans, kann aber nur selten weiter strahlen. Gerade da leisten die ...
Weiterlesen …

Django Django: Glowing In The Dark

Knackige Zweiminuten-Popsongs, krautockige Fünfminüter und immer wieder mehrstimmiger Gesang –der große Bogen, der all das auf diesem Album verbindet, ist ...
Weiterlesen …

Die Kombinaten: Lautwort

Der Titel des Albums verrät nur die Hälfte. Dass man es mit deutschem Rock zu tun hat , ist offensichtlich ...
Weiterlesen …

Maximo Park: Nature Always Wins

Vor fünfzehn Jahren haben Maximo Park mit ihrem Debüt „A Certain Trigger““ offene Türen eingerannt – Indierock mit Popappeal war ...
Weiterlesen …

Edie Brickell and The New Bohemians – Hunter And The Dog Star

Gleich mit ihrem ersten Album Shooting Rubberbands At The Stars und der Single „What I Am“ gelang Edie Brickell ein ...
Weiterlesen …

Balthazar: Sand

In Belgien sind Balthazar weltberühmt. Deshalb zelebrieren sie auch auf Album Nummer fünf ihre markante und bewährte Mischung aus Indie-Gitarren-Groove ...
Weiterlesen …

Aaron Lee Tasjan: Tasjan! Tasjan! Tasjan!

Aaron Lee Tasjans Weg zur professionellen Musikkariere begann früh. Mit acht Jahren befand er sich in einer altersgemäßen Phase der ...
Weiterlesen …

Milliarden: Schuldig

Das dritte Album ist im allgemeinen das, von dem man sagt, es entscheide über die  Zukunft einer Band. Milliarden haben ...
Weiterlesen …