Veranstaltungsprogramm 900 Jahre Varel

Die Stadt Varel feiert dieses Jahr ihr 900-jähriges Bestehen. Das muss natürlich gefeiert werden. Um das große Jubiläum richtig zu begehen hat sich die Stadt einige Veranstaltungen und Aktionen für die Einwohner Varels und interessierte von außerhalb überlegt. So soll der Geburtstag der Stadt mit allen zusammen gefeiert werden. Zu diesem Anlass hat Arian Memeti mit Insa Jung gesprochen. Sie ist Projektkoordinatorin der 900 Jahr Feier und arbeitet als Projektleitung im Stadtmarketing. Sie hat uns erklärt, was im Zuge der Feierlichkeiten an Veranstaltungen geplant ist.

Wer sich die einzelnen Veranstaltungen im Detail anschauen möchte kann dies online auf der Seite der Stadt Varel tun: www.varel.de

Foto: Arian Memeti/Radio Jade

Informationsveranstaltung zum Thema Schlaganfall

Es gibt eine Krankheit von der Jeder von uns schon mal gehört hat, ihr aber nie richtig Aufmerksamkeit geschenkt wird, zumindest darauf wie sie überhaupt zustande kommt. Die Rede ist von Schlaganfällen. Und gerade, weil viele sich bei diesem Thema nicht ganz auskennen gibt’s es am Mittwoch (12.06) in der Stadthalle in Wittmund einen Vortrag von medizinischen Experten dazu. Arian Memeti hat im Voraus mit den Zuständigen gesprochen und erfahren was uns erwartet.

Der Vortragsabend zum Thema Schlaganfällen, ihrer Ursachen und der Vorbeugung wird anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Sanitätshauses Gebauer veranstaltet. Kommenden Mittwoch (12.06) um 19 Uhr sind in der Stadthalle Wittmund alle herzlich willkommen, sich kostenfrei informieren und beraten zu lassen.

Foto: Arian Memeti / Radio Jade

Noch kein Deutschlandtakt für die Region

Bereits im Jahr 2020 war es ein besonderes Anliegen für die Region, also Wilhelmshaven, Friesland und auch Wittmund, die Aufnahme in den Deutschlandtakt nach vorne zu bringen. Obwohl es in Vorgesprächen dazu Zusicherung von der Deutschen Bahn gab, ist bisher nichts passiert. Die Deutsche Bahn und der Bund im Allgemeinen der eigentlich dafür zuständig ist, gab bisher keine Antwort zum Thema. Unser Kollege Arian Memeti, war in einem Gespräch dazu vor Ort und weiß mehr.

Aktuelle Ergebnisse gibt es bisher nicht, die Forderungen sind allerdings klar und deutlich gestellt worden. Die Region erwartet jetzt schnellstmöglich, spätestens bis zum Ende des Jahres eine Antwort vom Bund.

Foto: Lukas Iben / Radio Jade

Queere Beratungsstelle Friesland

Jedes Jahr im Juni wird weltweit der Pride Month gefeiert. Diesen Monat feierten viele erstmals im Juni 1979 in New York und soll unter anderem an die Stonewall Aufstände erinnern, die im Juni 1969 stattfanden. Zu diesem Zeitpunkt kamen queere Menschen, in einen gewalttätigen Konflikt mit Polizeibeamten in New York. Und damit es solche Situationen nicht mehr gibt, existiert unter anderem der Pride-Month. Die Geschichte queerer Menschen und ihrer Alltagsprobleme, ist für einige immer noch ein Tabuthema und braucht Aufklärung. Dazu gibt es hier bei uns in der Region unter anderem Beratungsstellen für queere Menschen. Kürzlich wurde pünktlich zum Pride-Month auch im Landkreis Friesland so eine Beratungsstelle eröffnet. Dazu war Arian Memeti vor Ort und hat die Infos für Sie.

Erreichbar ist die neue Beratungsstelle für queere Menschen in Friesland ab jetzt über mehrere Wege. Über die Seite des Landkreises Frieslands finden Sie alle Informationen, wo Sie auch telefonisch die Möglichkeit erhalten eine Beratung, Aufklärung und auch Unterstützung zu erhalten. Sie hörten dazu einen Beitrag von Arian Memeti.

Vortragsabend zum Thema Schlaganfall geplant

[Wittmund] Am nächsten Mittwoch (12.06) wird es einen Vortragsabend in der Stadthalle in Wittmund, zum Thema Schlaganfall geben. Dabei wird über die Krankheit selbst und die Folgen informiert. Außerdem versuche man, die Allgemeinheit zum Thema Schlaganfall zu sensibilisieren und versuchen Fälle vorzubeugen, so Matthias Kaste, Oberarzt in der Neurologie im Nordwest Krankenhaus Sanderbusch. Beim Vortragsabend wird versucht das Thema oberflächlich zu behandeln und bewusst auch Folgen der Krankheit aufzuzählen, so Matthias Kaste weiter:

1 2 3 112