Die zweite Lange Nacht der Wissenschaft in Wilhelmshaven

Die zweite Lange Nacht der Wissenschaft steht vor der Tür. Am Freitag (09.02.) ist es soweit. Dann lädt die Nordwestdeutsche Universitätsgesellschaft, kurz NWDUG, alle ein im botanischen Garten in Wilhelmshaven von 17 bis 22 Uhr Wissenschaft hautnah zu erleben. Mit spannenden Vorträgen und Mitmachaktionen an den Ständen der insgesamt 13 teilnehmenden Institutionen ist für alle was dabei. Die Vorbereitungen sind schon auf der Zielgeraden, sagt Moritz Mennenga, Geschäftsführer der NWDUG.

Zu den Highlights gehören unter anderem der Schiffssimulator am Stand der Jade Hochschule oder, wenn das Wetter hält, natürlich auch das mobile Teleskop des Astronomischen Vereins Wilhelmshaven/ Friesland. Das bietet sich gut an, weil die Veranstaltung ja schließlich unter freiem Himmel stattfindet. Dazu Moritz Mennenga.

Vor der Langen Nacht der Wissenschaft, ist nach der Langen Nacht der Wissenschaft. Denn der Abend sei zwar einerseits der Abschluss für das Jahr der NWDUG, andererseits soll es natürlich auch nach dem Sommer weitergehen. Mit vielen Vorträgen und einem spannenden Programm:

Die Lange Nacht der Wissenschaft findet am Freitag (09.02.) zum zweiten Mal im Wilhelmshavener botanischen Garten statt. Der Eintritt ist frei.

Foto: Luca Klostermann/ Radio Jade

2. Lange Nacht der Wissenschaft in Wilhelmshaven

[Wilhelmshaven] Die 2. Lange Nacht der Wissenschaft der Nordwestdeutschen Universitätsgesellschaft (NWDUG) wird in diesem Jahr in Wilhelmshaven stattfinden. 13 wissenschaftliche Institutionen und Vereine stellen dabei am 09. Juni im Botanischen Garten ihre Arbeiten vor und halten Vorträge zu ihren Forschungen. Die Themengebiete reichen dabei von Meeres- und Vogelforschung, über Robotik und High-Tech Erfindungen bis hin zu Astronomie. Moritz Mennenga, Geschäftsführer der NWDUG, blickt zuversichtlich auf die diesjährige Ausgabe der Langen Nacht der Wissenschaft.

Foto: Luca Klostermann/ Radio Jade

erlaubt

Lange Nacht der Wissenschaft: Scientists For Future

Am 9. Juni findet die Lange Nacht der Wissenschaft in Wilhelmshaven statt. Von 17 bis 22 Uhr präsentieren sich die verschiedenen Wissenschaftliche Institutionen und Vereine der Region im Botanischen Garten. Mit dabei: Die Regionalgruppe der Scientists For Future Wilhelmshaven/ Friesland. Eine von 80 Regionalgruppen aus ganz Deutschland, die sich ja im Zuge der „Fridays For Future“-Protestbewegung gegründet hat. Luca Klostermann war mit dem Vertreter der Regionalgruppe Wilhelmshaven/ Friesland Fritz Santjer im Gespräch und berichtet.

Foto: Jessica Schwandt/ Radio Jade

Lange Nacht der Wissenschaft: ReBiS

Am 9. Juni findet die Lange Nacht der Wissenschaft in Wilhelmshaven statt. Von 17 bis 22 Uhr präsentieren sich die verschiedenen Wissenschaftliche Institutionen und Vereine der Region im Botanischen Garten. Mit dabei: Das Regionale MINT-Bildungsökosystem Wilhelmshaven-Friesland-Oldenburg, kurz ReBis, von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Das bietet Schulklassen außerschulische Projekte an. Und zwar in den Fächern: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Schüler*innen erarbeiten die Themen dabei über zwei Schuljahre. Luca Klostermann hat mit dem Projektkoordinator, Jonas Tischer, darüber gesprochen.

Foto: Lukas Iben/ Radio Jade

Lange Nacht der Wissenschaft: Das deutsche Marinemuseum Wilhelmshaven

Am 9. Juni findet die Lange Nacht der Wissenschaft in Wilhelmshaven statt. Von 17 bis 22 Uhr präsentieren sich die verschiedenen Wissenschaftliche Institutionen und Vereine der Region im Botanischen Garten. Mit dabei: Das deutsche Marinemuseum Wilhelmshaven, das ja vor kurzem erst seinen 25. Geburtstag gefeiert hat. Dieses Jahr nimmt das Museum auch das erste Mal an der Langen Nacht der Wissenschaft teil. Luca Klostermann hat mit dem Historiker und Museumspädagogen Carsten Siegel gesprochen, und berichtet darüber, was im Museum in Zukunft passieren soll und was das Team bei der Langen Nacht der Wissenschaft geplant hat.

Foto: Annika Kaehler/ Radio Jade

1 2 3 67