ERLAUBT; telefonisch genehmigt von nicola kamires

Die Kreistagssitzung des Landkreises Friesland im Mai

Eine neues Dezernat, die Organisation der Friesland Kliniken und der finale Beschluss zu den Hilfsfonds in der Corona-Krise –  das waren die wichtigen Punkte, die auf dem jüngsten Kreistag des Landkreises Friesland auf den Weg gebracht wurden.

Auf friesland.de können unter dem Punkt „Wirtschaftsförderung“ die notwendigen Infos gefunden werden, um die Friesland Hilfsfonds zu beantragen.

Bildquelle: Landkreis Friesland

Ausschusssitzung in Varel

[Varel] In dieser Woche tagte in Varel der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Umweltschutz. Bei der Sitzung standen mehrere Bauvorhaben auf der Tagesordnung, die in der Stadt umgesetzt werden sollen. Zuerst ging es um das Gelände der ehemaligen Friesland-Kaserne. Hier plant ein privater Anbieter eine Wohneinrichtung für Senioren. Für den Bürgermeister der Stadt Gerd-Christian Wagner ein gutes Vorhaben:

Ein weiterer großer Punkt ist das Gelände der ehemaligen Gaststätte Haßmann in Obenstrohe. Denn hierfür gibt es bereits große Pläne, so Bürgermeister Wagner.

Das Grundstück, auf dem der Supermarkt derzeit noch zu finden ist, wird dann anderweitig genutzt. Geplant ist an der Mühlenteichstraße stattdessen eine größere Wohnanlage. Der letzte Punkt auf der Tagesordnung ist ein Gelände an der Bockhorner Straße in Seghorn. Dort, auf dem Gebiet einer ehemaligen Autowerkstatt, gibt es den Plan einen Abschleppdienst und auch eine Photovoltaik-Anlage einzurichten. Mit Blick auf die Zukunft der erneuerbaren Energien zwar grundsätzlich zu begrüßen – das Gelände sei durch die vorhergehende Nutzung aber möglicherweise belastet, so Wagner.

Sagt der Bürgermeister der Stadt Varel Gerd-Christian Wagner im Gespräch mit Radio Jade. Über die weitere Entwicklung dieser Projekte und auch alles weitere aus der Politik der Stadt Varel und auch sonst aus der Region halten wir Sie natürlich auf dem Laufenden.

ERLAUBT

Ausschuss befürwortet Neunutzung des Haßmann-Grundstücks

[Obenstrohe] Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung und Umweltschutz der Stadt Varel hat sich in seiner jüngsten Sitzung (19.05.) für eine Neunutzung des Grundstücks der ehemaligen Gaststätte Haßmann in Obenstrohe ausgesprochen. Hier soll ein Supermarkt inklusive eines Cafés und einer Bäckerei entstehen. Der Markt zieht vom bisherigen Standort an der Mühlenteichstraße Ecke Achter de Gast hierher. Auch für dieses Areal ist eine Nachnutzung bereits angedacht, so der Bürgermeister der Stadt Varel, Gerd-Christian Wagner:


PM, erlaubt

IG Metall empfiehlt Werften öffentliche Aufträge

Die Gewerkschaft IG Metall hat heute (07.05.) über die Situation der Schiffbauer informiert, die von der Corona-Pandemie betroffen sind. Bei vielen Werften gebe es erhebliche Einbussen, mindestens 7.000 Beschäftigte befinden sich in Kurzarbeit. Die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft musste inzwischen eigenverwaltete Insolvenz anmelden. Die Gewerkschaft empfiehlt ausdrücklich den Werften, sich um öffentliche Aufträge in den Bereichen Forschungs-, Behörden- und Marineschiffbau zu bemühen, denn dieser Bereich sei durch den Staat als Auftraggeber vergleichsweise sicher. Dazu Daniel Friedrich, der Bezirksleiter der IG Metall Küste:

erlaubt

Bauarbeiten auf der B210 ab kommender Woche

[Schortens] Ab Montag (11.05.) wird es wegen Bauarbeiten auf der Bundesstraße 210 im Bereich der Ortsumgehung Schortens zu Beeinträchtigungen des Verkehrs kommen, wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr nun mitteilte. Ab Mittwoch (13.05.) ist die Strecke zwischen der Anschlussstelle Jever-Ost und dem Wilhelmshavener Kreuz dann für eine Woche voll gesperrt. Die gesamten Bauarbeiten werden etwa zwei Wochen andauern, die Kosten belaufen sich auf 140.000 Euro aus Bundesmitteln. Eine Verkehrsumleitung wird über Roffhausen eingerichtet.

1 2 3 199