Zugriff: erlaubt

Einweihung der Viethstraße am Deich in Hooksiel

[Hooksiel] In Hooksiel ist jetzt die Viethstraße am Deich (24.06) offiziell eingeweiht worden. Sie wurde vom September 2021 bis Mitte Mai 2022 grundlegend saniert. Dabei wurden fast 400 Tonnen Asphalt verlegt, fünf neue Straßenlaternen aufgestellt und eine Entwässerungsrinne entlang des Deiches angebaut. Zudem wurden zwei neue Treppenaufgänge zum Deich gebaut. Das alles hat rund 285.000 Euro gekostet. Die Viethstraße wird jetzt wieder als Einbahnstraße von den Autofahrer*innen genutzt, sagt Wangerlands Bürgermeister Mario Szlezak.

Foto: Sophie Saemann

Viethstraße in Hooksiel eingeweiht

Straßenbau ist eine aufwändige und teure Angelegenheit. Umso erfreulicher ist es, wenn Straßenbauprojekte endlich erfolgreich abgeschlossen werden. In Hooksiel wurde am vergangenen Freitag (24.06) nun die Viethstraße am Deich offiziell eingeweiht. Von September 2021 bis Mitte Mai wurde die grundlegend saniert. Dabei mussten auch einige Herausforderungen bewältigt werden, sagt Mario Boekhoff, der zuständige Technische Betriebsleiter.

Im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen wurden fast 400 Tonnen Asphalt verlegt, fünf neue Straßenlaternen aufgestellt und eine Entwässerungsrinne entlang des Deiches angelegt. Für einen besseren Zugang auf den Deich wurden zudem zwei neue Treppenaufgänge gebaut. Was aber nicht verändert wurde, ist die Nutzung als Einbahnstraße. Die Viethstraße ist mit 3,20 Metern Breite nämlich sehr schmal, sodass sich Autos dort nicht begegnen können, sagt Wangerlands Bürgermeister Mario Szlezak.

Die Sanierung des 480 Meter langen Abschnittes der Viethstraße hat rund 280.000 Euro gekostet. Es gibt aber auch noch andere Straßen in der Gemeinde Wangerland, die sanierungsbedürftig sind. Weitere Investitionen sind noch in diesem Jahr vorgesehen.

Am Freitag (24.06.) ist die Viethstraße am Deich in Hooksiel endlich feierlich eröffnet worden. Nach gut einem dreiviertel Jahr sind die Straßenarbeiten damit nun abgeschlossen.

Foto: Lukas Iben / Radio Jade

Langzeitarbeitslose finden Beschäftigung am Schlossmuseum Jever

Aus der Langzeitarbeitslosigkeit wieder in eine reguläre Beschäftigung zu kommen – dieser Weg ist oft mühsam und voller Hürden. Menschen die aus verschiedenen Gründen über sechs Jahre lang ohne Arbeit sind, haben oft schlechte Perspektiven wieder in den Arbeitsmarkt einzusteigen. Das bundesweite Förderprogramm „Teilhabe am Arbeitsmarkt“ soll dies erleichtern. Das Jobcenter Friesland setzt mit Arbeitgebern in der Region das Projekt um. Jetzt hat das Schlossmuseum Jever zwei geförderte Arbeitskräfte in eine reguläre Beschäftigung übernommen. Kamil Muzyka mit den Einzelheiten.

ERLAUBT

Bürgerhaus Schortens stellt Programm für 2022/23 vor

[Schortens] Das Bürgerhaus in Schortens hat das Kulturprogramm für die Spielzeit vom Herbst 2022 bis zum Sommer 2023 vorgestellt. Los geht es im September mit der Komödie „Wie es euch gefällt“ von der Bremer Shakespeare Company. Danach wird unter anderem Comedy, Theater, Kleinkunst und Musik geboten. Mit den 35 Veranstaltungen in der kommenden Spielzeit gibt es Altbekanntes, aber auch Neues, sagt Lotta Klein, Kulturkoordinatorin im Bürgerhaus Schortens.

Weitere Informationen zum neuen Kulturprogramm finden sie ab diesem Wochenende in dem Spielzeitheft oder jederzeit auf der Website des Bürgerhauses.

Foto: Niklas Riebensahm/ Radio Jade

1 2 3 326