ERLAUBT

Der Sportverein Coronar

Unter den zehn häufigsten Todesursachen befinden sich laut Statistischem Bundesamt fünf Arten von Herzerkrankungen. In den meisten Fällen wissen die Betroffenen gar nicht, dass ihr Motor, also das Herz, kurz vor dem Infarkt steht. Die Gründe dafür sind in der Regel eine schlechte Ernährung, zu viel Nikotin und Alkohol und Stress. In unserer schnelllebigen Zeit bleibt kaum ein Moment, um in sich selbst hineinzu- hören oder kürzer zu treten. Wenn das Kind dann erst mal in den Brunnen gefallen ist, dann steht den Betroffenen ein langer Heilungsprozess bevor. Operation, stationärer Krankenhausaufenthalt und im Anschluss noch eine Reha-Maßnahme. Wie geht es dann aber zuhause weiter? Da kommt der Coronar Sportverein Wilhelmshaven e.V. ins Spiel.

foto von webseite, erlaubt per mail

Der Wilhelmshavener HV empfängt die Wölfe aus Rimpar

[Wilhelmshaven] In seinem 5. Heimspiel will der Wilhelmshavener Handball-Verein nun sein Punktekonto in eigener Halle ausgleichen, dazu muss der Tabellenneunte DJK Rimpar Wölfe geschlagen werden. Letzte Saison hat jede Mannschaft einmal deutlich gewonnen, jetzt stehen beide Klubs in der Zweitliga-Tabelle 3 Plätze und vier Punkte entfernt. Auch WHV-Rückraummann Tobias Schwolow hat Respeckt vor disem Gegner aus Mainfranken, wie er unserem Sportreporter Bernd Siebert erzählt hat …

Der Wilhelmshavener Handball-Verein absolviert jetzt sein fünftes Heimspiel in der 2. Bundesliga und möchte gern den zweiten Sieg in der Nordfrost-Arena erreichen, am Samstag kommen dazu die Wölfe der DJK Rimpar nach fast 600 km Anreise an die Küste. Anpfiff ist morgen Abend um 19:30 Uhr und Radio Jade überträgt wie immer live aus der Halle.

 

Foto: K. Freede/WHV

foto von webseite, erlaubt per mail

Wilhelmshavener HV zu Gast bei Nordhorn-Lingen

[Wilhelmshaven] Nach den Spielen gegen ostdeutsche Vereine steht für den Wilhelmshavener Handball-Verein jetzt ein Niedersachsen-Derby auf dem Spielplan der 2. Bundesliga. Am Samstag ist man zu Gast bei der HSG Nordhorn-Lingen. Die Emsländer stehen oben in der Tabelle und haben erst einmal verloren, der WHV hat mit seinen zwei Siegen nacheinander eine kleine Serie gestartet – das sieht Trainer Christian Köhrmann allerdings anders, wie er unserem Sportreporter Bernd Siebert erzählte  …

 

Der Wilhelmshavener Handball-Verein bestreitet an diesem Samstag sein Auswärtsspiel beim Niedersachsen-Konkurrenten HSG Nordhorn-Lingen, Spielbeginn ist um 19:30 Uhr in der Emsland-Arena in Lingen.

 

Foto: K. Freede/WHV

ERLAUBT

WHV vs Aue

[Wilhelmshaven] Zum Abschluss der ostdeutschen Wochen erwartet der Wilhelmshavener Handball-Verein in der 2. Bundesliga den EHV Aue. Nach Dessau und Eisenach kommt jetzt ein Klub aus dem Erzgebirge in die Nordfrostarena, gegen den der WHV noch im April mit sechs Toren Differenz gewann. Unserem Sportreporter Bernd Siebert hat Wilhelmshavens Trainer Christian Köhrmann erzählt, dass sein Team noch um die beiden Verletzten Janik Köhler und Tobias Schwolow bangt …

Anpfiff ist morgen Abend um 19:30 Uhr und Radio Jade überträgt wie immer live aus der Halle.

ERLAUBT

Zwei Niederlagen für WHV am Doppel-Spieltag

Nach der Freitag-Niederlage in Hamm machte es der Wilhelmshavener Handball-Verein auch gestern nicht besser, gegen den Dessau-Rosslauer HV 06 kassierte man eine deutliche 24:32-Niederlage. WHV-Rechtsaußen Evgeny Vorontsov sieht aber noch keine Krise:

Der Wilhelmshavener Handball-Verein hat es gestern verpasst, seinen ersten Sieg in der 2. Bundesliga zu schaffen. der Dessau-Rosslauer HV 06 gewann am Ende sehr verdient mit 32:24. Mit 2:8 Punkten steht der WHV nun auf Platz 17 der Zweitliga-Tabelle und am nächsten Samstag reisen die Jadehandballer dann zum 14., dem ThSV Eisenach.

Foto: André Glatzel

1 2 3 24