13. Deutsche Zollmeisterschaft in Wilhelmshaven

An diesem Wochenende steht Wilhelmshaven im Mittelpunkt einer Deutschen Meisterschaft. Zum 13. Mal richtet jetzt die Deutsche Zollsporthilfe e.V. eine landesweite Meisterschaft für alle Sportlerinnen und Sportler der Bundesfinanzverwaltung aus. Und dieses Mal ist die Veranstaltung dabei in Wilhelmshaven zu Gast. Bernd Siebert hat mit dem Präsidenten Karl-Heinz Speicher über die Geschichte der Zollsporthilfe gesprochen …

Gestern wurde die 13. Deutsche Zollmeisterschaft. Austragungsort ist dieses Mal Wilhelmshaven. Die weiteren Wettkämkpfe beginnen heute und morgen jeweils um 09:00 Uhr. Das gesamte Programm finden Sie unter www.deutsche-zollsporthilfe.de

ERLAUBT

Letztes Spiel vom WHV in der Saison

Beim Wilhelmshavener Handball-Verein ist jetzt alles auf ein entspanntes Saisonfinale eingestellt. Der WHV hat letztes Wochenende den vorzeitigen Klassenerhalt geschafft und der jetzige Gast, der TV 1893 Neuhausen steht bereits seit Wochen als Absteiger fest. Es wird also nettes letztes Saisonspiel mit vielen Verabschiedungen. Eine davon gilt Markus Bokesch, dem seit Wochen verletzten Torwart.

 

erlaubt

Baskets vor dem entscheidenen Halbfinalspiel

[Oldenburg] Die EWE Baskets Oldenburg haben den vorzeitigen Finaleinzug verpasst. Im Spiel 4 der Halbfinalserie verloren die Oldenburger gegen Ratiopharm Ulm mit 61:74. Damit gelang den Ulmern in der Serie der 2:2 Ausgleich. Sprich: Wer das nächste Spiel gewinnt, steht im Finale. Head-Coach Mladen Drijencic zeigte sich enttäuscht über die Niederlage.

Die Baskets lagen von Anfang an zurück, versuchten sich immer wieder zurück zu kämpfen, doch auf mehr als sieben Punkte Rückstand kamen sie nicht mehr heran. Morgen (1.6.) findet in Ulm das entscheidende Spiel um den Finaleinzug statt. Drijencic weist die Favoritenrolle von sich. Den Druck, glaubt er, hat Ulm:

Gewinnen die Baskets, treffen sie am kommenden Sonntag im im ersten Finalspiel auf den Deutschen Meister Brose Bamberg. Verlieren die Oldenburger, ist ihre Saison beendet.

 

Beitrag und Foto: Pascal Fianke

ERLAUBT

Nordfrost erhöht Sponsorengelder für Heidmühler FC

[Schortens] Eine „eisige Stimmung“, bei der „die Gesichter im Sonnenschein“ einfroren. Mit diesen Worten hat eine Tageszeitung aus der Region die Meisterschaftsfeier des Heidmühler FC beschrieben – und zwar die Situation, als Hauptsponsor Horst Bartels über seine finanziellen Zuwendungen für den Verein und den Aufstieg gesprochen hat. Dass der Verein für die Landesliga und die kommende Saison mehr Geld benötigt, stand für die Verantwortlichen des Heidmühler FC und Horst Bartels nicht zur Debatte. Über die Höhe der Erhöhung wurde jedoch vorher diskutiert – und die fand Bartels mit dem eineinhalbfachen des jetzigen Volumens deutlich überzogen. Deswegen konnte er die Kritik in der Zeitung auch nicht verstehen:

Soweit Horst Bartels zu Medienberichten über die künftige Unterstützung der Firma Nordfrost beim Heidmühler FC. Die Tiefkühllogistikfirma wird an den versprochenen Zuwendungen festhalten und in der kommenden Saison 65 Prozent des Geldes liefern. Ein Beitrag von André Glatzel.

Wie der Heidmühler FC übrigens auf Anfrage von Radio Jade bestätigte, laufe die Planung für die Landesliga und die kommende Saison derzeit. Und man werde, so heißt es von den Verantwortlichen, seine „Hausaufgaben“ machen und auf die Suche nach weiteren Finanzmitteln und Sponsoren gehen. Über den genauen Stand der Planungen will der Verein aber erstmal nichts bekannt geben, solang nicht alles in trockenen Tüchern ist.

 

Foto: Katharina Guleikoff

erlaubt; telefonische genehmigung an markus von kamires

Der PSV Bockhorn

[Bockhorn] Für unsere Reihe „Sportvereine der Region“ haben wir uns dieses Mal nach Bockhorn auf den Weg gemacht. In der ländlichen Region findet man einige Reitvereine. Wir haben uns den Pferdesportverein Bockhorn, kurz PSV Bockhorn, ausgesucht. Unsere Kollegin Sandra Reinhold hat sich mit der ersten Vorsitzenden, Sabine Carstens, über den Pferdesport unterhalten:

1 2 3 19