Smith & Burrows: Only Smith & Burrows Is Good Enough

Durch die Songs auf diesem Album zieht sich die Sehnsucht  nach dem Einfachen als ein nostalgischer roter Faden. Das passiert, wenn sich zwei langjährige Freunde für Wochen in eine Hütte in Tennessee zurückziehen, um Musik zu schreiben. Statt komplizierter Rhythmen und tiefschürfender Botschaften gibt es hier Fingerschnipsen, Harmonien satt und Ohrwürmer, die schon sitzen, bevor der Song zuende ist.

  1. All the best moves
  2. Buccaneer rum jum
  3. Spaghetti
  4. Old tv shows
  5. Parliament Hill
  6. Bottle tops
  7. I want you back in my life
  8. Aimee move on
  9. Too late
  10. Straight up like a mohican

Brandy Bones & Momy Fortuna

Manchmal kann Musik einen an einen anderen Platz bringen. Ob es der Song im Radio ist, der Erinnerungen weckt, das Schlaflied, das einen in das Land der Träume begleitet oder die Hintergrundmusik im Krimi, die für die Spannung sorgt. Es geht aber auch konkreter: Brandy Bones  ist als Bassistin normalerweise international unterwegs. Im Augenblick steckt sie  aber ist sie in Wilhelmshaven fest. Kein Grund für sie, die Hände in den Schoß zu legen und ein guter Anlass für unseren Musikredakteur nachzufragen.

Foto: David Jacklin

Cheap Trick: In Another World

Mit „In Another World“ ist das zwanzigste Studioalbum der Powerpopper von Cheap Trick erschienen, mit dem die unverwüstliche und auch in schwierigen Zeiten stets gut aufgelegte Kapelle aus Illinois ihrem Rezept treu bleibt. Da werden so viele Riffs und Harmonien wie möglich in dreieinhalb Minuten gepackt. Das hat 1974 gut geklappt und funktioniert auch heute noch tadellos. Es klingt allerdings einfacher als es ist und deswegen haben sich Cheap Trick ihre Stellung auch so souverän bewahren können.

TRACKLIST

Here Comes the Summer
Quit Waking Me Up
Another World
Boys & Girls & Rock N Roll
The Party
Final Days
So It Goes
Light Up the Fire
Passing Through
Here’s Looking At You
Another World reprise
I’ll See You Again
Gimme Some Truth

Catapults: I’ll Be Honest

Emo-Skate-Punk Album alter Schule wie dieser findet immer seine Fans, kann aber nur selten weiter strahlen. Gerade da leisten die Oldenburger hervorragende Überzeugungsarbeit mit ordentlich Drive, jeder Menge Charisma und klasse Melodien, die zwischen Euphorie und Melancholie pendeln. Die 32 Minuten des Albums sind gut angelegte Lebenszeit.

I’ll Be Honest
If You Don’t Matter Nothing Does
Newfound Home
Vacancy
Routines And Habits
Everthing (I Wish I Could Claim To Be)
Thanks I Hate It
Nothing’s Changed (feat. Hilmar Duin)
Talking To Myself
Open The Blinds

Ostermarsch Wilhelmshaven 2021 – Die Reden

Der Friedensmarsch hat dieses Jahr am Ostermontag am Wilhelmshavener Nassauhafen als Friedenskette stattgefunden. Die Beiträge der Redner*innen haben vorher aufgezeichnet und dann parallel gesendet Hier können Sie sie noch einmal nachhören.

Johann Janssen (amnesty international):

Jannes Wiesner (Jusos Schortens):

Desiree Buchinger (DGB):

Daniela Surmann (kath. Gemeinde St. Willehad):

Olaf Strieb (Landesbühne Niedersachsen Nord):

1 2 3 78