Bilbao: Shake Well

Shake Well ist ein ausgesprochen sommerliches Album. Zehn extrem eingängige Songs voller ansteckender Grooves und ohne unnötige Längen: Mit dem Titel ist die Gebrauchsanweisung gewissermaßen gleich beigelegt. Wer sich mit den fast durchweg originellen Songs und ihren Botschaften nicht eingehender beschäftigen möchte, der oder die kann immernoch ohne Probleme zu ihnen tanzen.

  1. Ok Bye
  2. Get Up!
  3. Mojito
  4. Parasols
  5. Wild At Heart
  6. Pizza Boxes
  7. Slow It Down (feat. THALA)
  8. Pumpkin
  9. Hangry
  10. Right Above Your Open Eyes

Don Marco und Die Kleine Freiheit: Ewig und drei Tage

„Wo kommt die miese Laune her/ Sie fällt und garnicht schwer“ ist eine typische Don Marco-Zeile, die eine leicht schluffige Grundhaltung mit trockenem Humor paart. Das könnte man auch vom Sound dieses famosen Albums sagen – die Angst vor dem Unfertigen hat die Beteiligten offensichtlich nicht umgetrieben und tut dieser Wanderung zwischen US-amerikanischen Vibes und europäischem Freigeist sehr gut. In Zeiten der fürs Streaming optimierten Produktionen ist das ein echter Rock’n’Roll-Pluspunkt.

Meine Ruh
Fahrscheinkontrolleur
Bis zur Rente
Auf und davon
Ausgereizt
Der Boden der Tatsachen
Zahnfleisch
Rote Beete
Zwei Meter
Peter Maffay
GEZ
Schöne Neue Welt
I Want You
Die Welt ist nicht gerecht
Mach’s besser
Ewig und drei Tage
Höchste Zeit
Du musst dich einfach bloß in mich verlieben

Andrew Bird: Inside Problems

Schon seit 1996 macht Andrew Bird Platten unter seinem eigenen Namen. Dabei macht er es sich selten bequem und schlägt immer wieder überraschende Haken und vervollständigt seine Handwerkskunst immer mehr. Das hat ihm reichlich Hochachtung bei der Kritik und kollegiale Bewunderung eingebracht, jedoch nur überschaubaren Ruhm. Daran wird auch dieses Album wohl nichts ändern. Wer Andrew Bird allerdings erst jetzt kennenlernt, dürfte angenehm überrascht davon sein, denn Platten wie dieses Songwriterjuwel gelten allgemein als ausgestorben.

  1. Underlands
  2. Lone Didion
  3. Fixed Positions
  4. Inside Problems
  5. The Night Before Your Birthday
  6. Make A Picture
  7. Atomized
  8. Faithless Ghost
  9. Eight
  10. Stop n‘ Shop
  11. Never Fall Apart

Ural Thomas & The Pain: Dancing Dimensions

Obwohl Sie wahrscheinlich noch nie von ihm gehört haben, kann Ural Thomas beim besten Willen nicht als Newcomer bezeichnet werden. Er ist schon seit 60 Jahren musikalisch aktiv und hat eine der beeindruckendsten Stimmen, die aus der goldenen Soul-Ära noch geblieben sind. Seit er sich 2015 mit einer Handvoll Musiker*innen zusammengetan hat, die unter dem Namen The Pain firmieren und allesamt mehrere Dekaden jünger sind als der Sänger, erlebt Thomas einen späten deutlichen Karriereschub. Das Geheimnis ist, dass sie alle auf Augenhöhe arbeiten und keine Scheuklappen tragen. Deshalb gibt es statt klassischem Soul eine Mischung, in der psychedelische Elemente genauso ihren Platz haben wie moderne Sounds.

1. Dancing Dimensions
2. Heaven
3. Do You Remember The Times We Had?
4. Dimension
5. Apple Pie (Oh Me Oh My)
6. Ol Safiya
7. El Eye Em Eh
8. Gimme Some Ice Cream
9. Dimension
10. My Favorite Song
11. Dimension
12. Hung Up On My Dream
13. Promises
14. If It Wasn’t For Love

Erdmöbel: Guten Morgen, Ragazzi

Man kann sich gut vorstellen, dass Erdmöbel und Element of Crime sich einmal im Jahr auf halber Strecke zwischen Köln und Bremen treffen. Vielleicht sitzen sie dann in einem kleinen Gasthaus in der Nähe von Münster. Dort knobeln sie dann aus, wer die am besten beiläufig zitierbare Zeile des Jahres in einem seiner Lieder untergebracht hat. Erdmöbels Markus Berges würde dann sicher darauf hinweisen, dass er diesmal auch ganz famos tanzende und lautmalende Silben eingesetzt hat, manchmal sogar auf Italienisch oder Japanisch. In solchen Texten bekommt er dann auch ein Wort wie Retsinakanister ohne Probleme untergebracht. Und dann wäre da noch die Musik irgendwo zwischen Sixties und Steely Dan, die genauso ausgefeilt wie die Texte mit Assoziationen spielt und mit ihnen einen gemeinsamen Groove findet.

  1. Guten Morgen
  2. Bernoulli-Effekt
  3. Felicita
  4. Das Vakuum
  5. Palindrom
  6. Supermond
  7. Wir sind nicht das Volk (Lass sie rein)
  8. Das Mädchen auf den Stufen
  9. Beherbergrungsverbot
  10. Rosa Plastiktüte
1 2 3 101