erlaubt, aus Presskit

Parcels

Nachdem die fünf australischen Wahlberliner gleich mehrere perfekte Singles und auf so gut wie allen Festivalbühnen überzeugt haben, ist jetzt endlich schlicht das „Parcels“ betitelte Album da. Und es erfüllt alle Erwartungen: Das klingt, als hatten sich die Beach Boys mit Daft Punk 1975 auf einer schneeweißen Yacht vor der kalifornischen Küste getroffen. Polohemd und Schnauzbart inklusive. Am besten, Sie machen sich selbst ein Bild….

 

1. Comedown
2. Lightenup
3. Withorwithout
4. Tape
5. Everyroad
6. Yourfault
7. Closetowhy
8. IknowhowIfeel
9. Exotica
10. Tieduprightnow
11. Bemyself
12. Credits (ft. Dean Dawson)

Fynn Kliemann: Nie

Für sein erstes Musikalbum hat der König der Youtube-Heimwerker sich ein klares Ziel gesetzt: Er möchte es auf garkeinen Fall irgendwann auf einem Grabbeltisch sehen. Das erreicht er auf verblüffend einfache Weise. Er hat exakt soviele physische Exemplare herstellen lassen, wie Vorbestellungen bis zum Veröffentlichungstermin eingegangen sind.  Sein Album „Nie“ ist  überraschend reif und melancholisch geworden. Die oft sehr persönlichen Texte sind enorm bildhaft und die Stimme hat es auch in sich – nicht unbedingt das, was man von einer Youtube-Berühmtheit erwarten würde.

  1. Morgen
  2. Bis Seattle
  3. Dunkelblau
  4. Zuhause
  5. Bau Mich Auseinander
  6. Kieztränen
  7. Dieses Leben
  8. Sardinien
  9. Jede Wetter
  10. Immer Nur Da
  11. Der Mann Und Das Meer
gemeinfrei

Zugfolk mit DreyBartLang

Die Zugvogeltage gehen in diesem Jahr in ihre zehnte Runde. Unter den mehr als 200 Veranstaltungen findet sich unter der Überschrift „Zugfolk“ schon zum sechsten Mal ein musikalisch-erzählendes Format, das sich über die Jahre ein festes Stammpublikum erspielt hat.

„Zehn Wanderer Zwischen den Welten“ – das Zusammentreffen von Dreybartlangs Zugfolk mit den Filmen von Dieter Harms und den Aquarellen von Steffen Walentowitz können Sie dreimal erleben: Am kommenden Samstag, dem 14.10. im Nationalparkhaus in Dangast, am 18.10 in der Sankt Marienkirche in Schillig und am 19.10. Im Inselkino auf Spiekeroog.

1 2 3 35