erlaubt

„Gotteskammer“ wird aufgewertet

Am südlichen Stadtrand von Jever liegt die „Gotteskammer“. Dabei handelt es sich aber nicht um eine religiöse Einrichtung sondern um eine rund 4 Hektar große Waldfläche. Diese wurde Anfang des Jahres vom Landkreis Friesland gekauft und nun finden dort Forstarbeiten statt um die Fläche aufzuwerten. Unser Kollege Lukas Iben berichtet.

Foto: Markus Pettelkau

Gotteskammer Fläche in Jever wird aufgewertet

[Jever] Die rund 4 Hektar große Fläche „Gotteskammer“ in Jever wurde vom Landkreis Friesland gekauft und wird jetzt aufgewertet. Dafür wurden bereits über 700 Nadelhölzer und Buchen entfernt um für eine Pflanzung von 6000 neuen Laubbäumen vorzubereiten. Der Kauf der Fläche wie auch das gesamte Projekt wird dabei nicht von Landkreis Geldern gezahlt, sondern von Ersatzgeldern. Dazu der Leiter der unteren Naturschutzbehörde Frieslands, Jens Eden.

ERLAUBT; sämtlich bilder der internetseite des SCHLOSSMUSEUMS dürfen benutzt werden, Antje Sander (Leiterin) hat es Fabian telefonisch erlaubt

Fußboden aus Zeiten von Fräulein Maria gefunden

Während das Schlossmuseum in Jever wegen der Corona Pandemie momentan geschlossen bleiben muss, wird sich dort auf Restaurierungsarbeiten konzentriert. Besonders im Nordflügel des Gebäudes gab es viel zu tun. Unteranderem mussten im Erdgeschoss Heizungsrohre verlegt werden. Dabei wurden Gegenstände gefunden, die bis ins 15. Jahrhundert reichen. Unser Kollege Lukas Iben berichtet.

Bildquelle: Schlossmuseum Jever

Albert aus dem Schloss

Durch die Corona Pandemie sind zurzeit viele Kulturangebote geschlossen. Auch das Schlossmuseum in Jever kann momentan keine Gäste empfangen. Aber dort wird nicht untätig gewartet bis sich das wieder ändert. Mit einer Videoserie die im Internet veröffentlicht wird, soll den Leuten auch zu Hause Geschichte und Kultur vermittelt werden. Unser Kollege Lukas Iben berichtet.

ERLAUBT; sämtlich bilder der internetseite des SCHLOSSMUSEUMS dürfen benutzt werden, Antje Sander (Leiterin) hat es Fabian telefonisch erlaubt

Fliesen-Fund im Schloss Jever

[Jever] Im Schloss Jever wurden bei Sanierungsarbeiten des Nordflügels Fliesen gefunden, die aus der Frühen Neuzeit, den Jahrhunderten 1500 bis 1800, kommen. Beim Verlegen von neuen Heizungsrohren wurden die Fliesen unter einer Bauschuttschicht entdeckt. Im Bauschutt selbst wurden ebenfalls mehrere Gegenstände gefunden. Die Fliesen über die Maria von Jever vermutlich selbst gelaufen ist, sollen jetzt auch Teil der Ausstellung im Schlossmuseum werden, erzählt die Leiterin Antje Sander.

Bildquelle: Schlossmuseum Jever

1 2 3 17