Arbeiten an Wasserleitung in Steinhausen

[Bockhorn/Varel] Heute (22.5.) kann es zu Druckschwankungen und Trübungen in der Trinkwasserversorgung in Bockhorn und Varel kommen. Wie der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) mitteilt, wird heute ein defekter Schieber einer Leitung in Steinhausen repariert. Das kann zu Druckschwankungen und Trübungen führen. Wie der OOWV mitteilt, handelt es sich bei der Trübung um kleinste Partikel von Eisen und Mangan, die durch veränderte Fließgeschwindigkeiten im Netz gelöst werden können. Die Partikel sind aber unbedenklich.

ERLAUBT

Wohnungsdurchsuchungen in Jever

[Jever] Die Polizei hat gestern (20.5.) mehrere Wohnungen in Jever durchsucht. Die Durchsuchungen fanden im Rahmen von Ermittlungen wegen des Verdachts des bandenmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln statt. Drei Wohnungen wurden dabei in Jever durchsucht. Die Beamten fanden dort mehrere Waffen und hinter einer Wandverkleidung Goldschmuck in einem fünfstelligen Wert. Außerdem wurden auch Falschgeld, gefälschte Ausweispapiere und ein geklautes Fahrrad sichergestellt. Gegen drei Männer im Alter zwischen 17 und 20 Jahren wird jetzt unter anderem wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und Verdachts des Schmuckdiebstahls ermittelt.

Ungesicherte Ladung führt zu Unfall

[Sande] Mangelhafte Ladungssicherung hat gestern (20.5.) zu einem Unfall auf der B210 gesorgt. Ein LKW-Fahrer war gestern Mittag mit seinem LKW von der B210 in Richtung Sande abgebogen. Der LKW hatte rund 1200 Kisten Bier geladen, weil die Ladung aber nicht richtig gesichert war, fielen 93 Kisten beim Abbiegen auf die Straße. Die Straßenmeisterei musste die Fahrbahn aufwändig von Bier und Scherben reinigen. Die Straße war deshalb gestern kurzfristig gesperrt.

Foto: Polizei Wilhelmshaven/Friesland

„Zukunft Varel“ will gegen Zigarettenstummel vorgehen

[Dangast] Wer seine Zigarettenstummel am Strand von Dangast wegwirft oder verbuddelt, soll bald eine Strafe zahlen. Das fordert die Fraktion „Zukunft Varel“ und hat die Kurverwaltung aufgefordert, ein entsprechendes Konzept auszuarbeiten. Kurdirektor Johann Taddigs sagte dazu nach Informationen der Nordwest-Zeitung, dass es extrem schwierig werde zu kontrollieren, wer die Zigarettenstummel weggeworfen hätte. Die Kurverwaltung hätte auch schon darüber nachgedacht, einen Strandabschnitt für Raucher zu sperren. Das sei aber sehr umstritten, so der Kurdirektor. Die Kurverwaltung will jetzt prüfen, ob Plakate aufgestellt werden können, die Raucher für das Problem von Zigarettenstummeln am Strand sensibilisieren könnten.

Schortenser wegen Betrugs vor Gericht

[Jever] Weil er mit falschem Gold gehandelt haben soll, steht ein 25-Jähriger aus Schortens jetzt vor dem Schöffengericht in Jever. Der Mann soll von Herbst 2016 bis in dieses Jahr hinein über das Internet Goldbarren und Goldmünzen verkauft haben und so über 154.000 Euro eingenommen haben. Dabei soll es sich laut Anklage um falsches Gold gehandelt haben. Der Verteidiger des Mannes kritisierte zu Prozessauftakt die Ermittlungen und die Anklage. So sei in einem Fall die Echtheit des Goldes nachgewiesen worden, die anderen Fälle werden im Moment noch beim Landeskriminalamt geprüft. Der Prozess wird am Freitag (24.5.) fortgesetzt.

1 900 901 902 903 904 981