ERLAUBT

Wangerland Touristik will gegen Spanner vorgehen

[Wangerland] Nachdem im Juli unbekannte Täter am Strand in Schillig Intimaufnahmen von einem 15 und einem 16 Jahre alten Mädchen gemacht haben, kündigte die Wangerland Touristik nun Maßnahmen an, die den Duschbereich sicherer machen sollen.  Das berichtet die Wilhelmshavener Zeitung. Durch die Installation von Videokameras am Eingang des Duschbereichs möchte die Wangerland Touristik mutmaßliche Täter abschrecken und überprüfen können, wer sich in dem Bereich aufhält. Zudem wurden Warnplakate aufgehängt, die Mitarbeiter der Wangerland Touristik wurden sensibilisiert und die Menschen wurden über die  sozialen Netzwerke über den Vorfall aufgeklärt. Mit diesen Maßnahmen soll verhindert werden, dass sich so ein Ereignis nochmal wiederholt.

Industriebrandbekämpfungsübung in Friedeburg

[Friedeburg] Am Freitag (16.08) begann eine Übung der sechs Ortsfeuerwehren der Gemeinde Friedeburg zur Bekämpfung von Industriebränden. Auf dem Gelände der Kavernen Etzel haben die Feuerwehren in Kooperation mit dem Unternehmen „Delta Safety and Protection GmbH“ Szenarien geübt in denen Brände von Feststoffen, Flüssigkeiten und Gasen simuliert wurden. Die Übungen dauerten bis Sonntag (18.08.) an. Dazu der Fachbereichsleiter des Bürgerservice bei der Gemeinde Friedeburg Nils Janßen:


erlaubt

Stadtradeln in Wilhelmshaven

[Wilhelmshaven] Die dreiwöchige Kampagne Stadtradeln soll auch im diesem Jahr Bürgerinnen und Bürger motivieren, so oft wie möglich das Fahrrad zu benutzen. Mehrere hundert Teilnehmer haben in den vergangenen Jahren bereits etliche tausend Kilometer zurückgelegt und damit gezeigt, dass Fahrräder als Transportmittel einen hohen Stellenwert haben. Wilhelmshavens Klimamanager André Lachmund hat die Planungen am Freitag (16.08) im Rathaus vorgestellt.

Der Aktionszeitraum in Wilhelmshaven erstreckt sich vom 24. August bis zum 13. September. Interessierte können sich auf der Website stadtradeln.de anmelden.

erlaubt

Urteil gegen Drogenhändler gefällt

[Estland/Niederlande/Wilhelmshaven] Im Drogenprozess gegen sechs Männer aus Estland, den Niederlanden und Wilhelmshaven hat die vierte Große Strafkammer des Landgerichtes Oldenburg einen der Hauptangeklagten wegen Rauschgifthandels zu zwölf Jahren Haft verurteilt, das berichtet die Wilhelmshavener Zeitung. Ein weiterer Hauptangeklagter konnte das Urteil durch eine Kronzeugenaussage auf acht Jahre mildern. Die drei übrigen Angeklagten erhielten Strafen von zwischen zwei und fünf Jahren. Hintergrund war der Handel mit Drogen im großen Stil. 1,3 Tonnen Kokain und mehr als 100 Kilogramm Marihuana wurden teilweise auch über Wilhelmshaven umgeschlagen.

keine Nennung nötig

Polizisten auf Wangerooge angegriffen

[Wangerooge] Auf Wangerooge hat am Mittwochmorgen (14.08) ein 30-jähriger Mann mehrere Personen beleidigt und gegen diverse Türen getreten. Die eingetroffene Polizei wurde ebenfalls von dem alkoholisierten Mann beleidigt und angegriffen. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray und einen Warnschuss konnten die Beamten den Mann festnehmen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

1 2 3 4 100