Mehr internationale Zusammenarbeit zum Schutz der Zugvögel

[Wilhelmshaven] Zum Schutz der Zugvögel ging es beim diesjährigen Wadden Sea Day vor allem um die internationale Zusammenarbeit. Seit über 10 Jahren gibt es die Wadden Sea Fly Way Initiative, eine Kooperation entlang des gesamten ostatlantischen Zugwegs. Das gemeinsame Treffen mit Fachleuten aus aller Welt konnte nach einjähriger Pause wieder im Atlantic Hotel in Wilhelmshaven stattfinden. Einige Referent*innen wurden per Video zugeschaltet. Eine internationale Zusammenarbeit sei wichtig, um eine bessere Datenlage über die verschiedenen Zugvögel zu bekommen, so die Vorsitzende des Wadden Sea Boards Karin Lochte. 

ERLAUBT

„Bonn“ verlässt Wilhelmshaven

[Wilhelmshaven] Der Einsatzgruppenversorger „Bonn“ wird am Mittwoch (1.9.) von Wilhelmshaven auslaufen. Das Schiff wird sich dann auf den Weg vor die Küste Libyens machen und sich dort der Operation „Irini“ anschließen. Der Hauptauftrag dabei ist die Umsetzung des Waffenembargos gegen Libyen. Wie es von der Marine heißt, sollen außerdem die illegale Ausfuhr von Erdölprodukten und Menschenschmuggel unterbunden werden. An Bord der „Bonn“ befinden sich rund 220 Soldat*innen. Das Schiff wird im Winter wieder im Heimathafen zurückerwartet.

Bildquelle: Presse- und Informationszentrum Marine

Erster CSD in Wilhelmshaven am Samstag

[Wilhelmshaven] In Wilhelmshaven findet am 4. September der erste CSD, also Christopher Street Day, statt. Dort wird für die Rechte von queeren Menschen demonstriert. Der Demonstrationszug startet am Valoisplatz, wird dann durch die Stadt ziehen und wieder zum Startplatz zurückkehren. Durch den CSD in Wilhelmshaven sollen queere Menschen sichtbarer werden – und das sei hier in der Region wichtig, sagt Anke Hieronymus, Organisatorin des ersten CSD in Wilhelmshaven:

Bild: Pixabay

1 2 3 9.387