erlaubt

Rat der Stadt Jever vertagt Entscheidungen

Die Finanzlage der Stadt Jever sieht alles andere als rosig aus. Noch im September hatte Bürgermeister Jan Edo Albers von einem „heißen Herbst“ gesprochen, als er ein Haushaltsdefizit von rund 1,2 Millionen Euro angekündigt hatte. Ein dicker Brocken, der über die Anhebung von Steuern zum Teil eingeholt werden könnte. Auf der Agenda des gestrigen Rates stand deswegen auch die Anhebung des Hebesatzes für die Realsteuern und die Abschaffung des Fremdenverkehrsbeitrages. Entschieden wurde aber nichts, sagt Jevers Bürgermeister Jan Edo Albers:

Keine Änderungen bei Realsteuern und Fremdenverkehrsbeitrag in Jever – das ist eine Entscheidung des Rates der Stadt. Beide Themen sollen Ende Januar nochmals diskutiert und entschieden werden, wenn es dann um die Finanzen der Kreisstadt gehen soll.

Foto: Jessica Schwandt

Erlaubt

Polizeiinspektion und VKP verteilen Seniorenratgeber

[Wilhelmshaven] Im evangelischen Seniorenzentrum in Wilhelmshaven ist heute (15.12.) ein neuer Ratgeber für Senioren vorgestellt worden. Das Infoblatt ist in Kooperation des Vereins zur Förderung der kommunalen Prävention (VKP) und der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland entstanden. Es soll älteren Menschen als Hilfe gegen Telefonbetrüger dienen. Insgesamt sollen 5.000 dieser Kurzratgeber in der Region verteilt werden. Dazu Katja Reents, die Beauftragte für Kriminalprävention in der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland:

Foto: Dirk Klostermann

erlaubt (per PM)

Insolvenzanmeldungen rückläufig

[Oldenburg] Im Oldenburger Land ist in den ersten neun Monaten des Jahres die Zahl der Unternehmensinsolvenzen gesunken. Wie die Oldenburgische IHK mitteilt, haben 181 Unternehmen Zahlungsunfähigkeit angemeldet. Das sind rund 4,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Insolvenzentwicklung sei regional betrachtet sehr unterschiedlich, so IHK-Geschäftsführer Björn Schaeper. So sei in Wilhelmshaven ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen. Auch Stadt und Landkreis Oldenburg seien die Anmeldungen rückläufig. Im Ammerland hingegen ist die Zahl der Insolvenzen leicht angestiegen und im Friesland sei die Lage konstant. Insgesamt seien im Oldenburger Land über 670 Angestellte von den Unternehmensinsolvenzen betroffen.

Bildquelle: IHK

ERLAUBT

Müllfahrzeug ausgebrannt und Alte B210 gesperrt

Am Vormittag ist in Schortens ein Müllfahrzeug komplett ausgebrannt. Wie die Polizei mitteilt, stand das mit Papier beladene Fahrzeug auf der Alten B210 beim Ostiemer KIreisel nach einem Knall in Flammen. Die drei Schortenser Feuerwehren konnten den Brand löschen. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Die Straße zwischen dem Gewerbegebiet und dem Kreisel in Ostiem ist wegen der Aufräumarbeiten bis auf weiteres gesperrt.

Foto: Fabian Metzner

ERLAUBT

„Mecklenburg-Vorpommern“ rettet Menschen aus Seenot

[Wilhelmshaven] Im Mittelmeer hat die Besatzung der Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ mehr als 100 Flüchtlinge aus Seenot gerettet. Die Menschen waren etwa 25 Kilometer vor der libyschen Küste durch einen EU-Aufklärungsflugzeug entdeckt worden und anschließend durch die Fregatte von einem überladenen Schlauchboot an Bord genommen worden. Die Menschen wurden nach Sizilien gebracht, nachdem das Schlauchboot versenkt wurde. Die deutsche Marine beteiligt sich seit Sommer 2015 an der europäischen Mittelmeer-Mission Sophia. Dabei wurden bislang 22.000 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet.

Foto: Christoph Deuschle

1 2 3 107