Fazit zum JadeBay-Projekt „Schüler goes Pflege“

Die Abschlussprüfungen sind geschrieben, in den Schulen in der Region geht der Endspurt bis zu den Sommerferien los – die starten in einem guten Monat. Und auch bei der JadeBay neigt sich ein Projekt für Schüler*innen dem Ende zu. „Schüler goes Pflege“ hat seit fast eineinhalb Jahren Schulen in der Region besucht und über den Pflegeberuf aufgeklärt. Bente Hoeft-Heyn hat mit einer der beiden Projektleiterinnen gesprochen und Yvonne Tapper gefragt, wie ihr Fazit ausfällt.

JadeBay: Digital durchstarten

Die Welt wird immer digitaler. Und das gilt sowohl für den Alltag als auch die Arbeitswelt. Manch einen schreckt das ab. Manche fühlen sich im Umgang mit Computer oder anderen digitalen Geräten nicht ganz sicher. Um Frauen den Einstieg beziehungsweise den Quereinstieg in die digitale Arbeitswelt zu erleichtern gibt es jetzt eine Themenreihe mit dem Namen „Digital durchstarten“. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kooperation von der JadeBay GmbH, der Koordinierungsstelle für Frauen Jade-Weser und der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven statt. Simone Busjahn von der JadeBay gibt im Interview zunächst eine Übersicht über die Themenreihe und das Thema Digitalisierung.

Die Themenreihe für Frauen „Digital Durchstarten“ startet am Donnerstag den 23. Juni. Weitere Termine sind der 30. Juni und der 5. Juli. Anmelden können Sie sich über die Webseite events.wesermarsch.de oder auch telefonisch bei Simone Busjahn. Die Kontaktdaten stellen wir auch noch mal auf unserer Webseite zur Verfügung. Der Anmeldeschluss ist der 20. Juni und die Veranstaltungen sind kostenfrei.

Simone Busjahn Mobil: 0151 4187 4505

JadeBay Aktuell: O.M.A. immerda

Hier in unserem Wirtschaftsmagazin JadeBay Aktuell stellen wir ja auch immer wieder Gründer*innen aus der Region vor. Meine Kollegin Bente Hoeft-Heyn hat sich dazu mit einem unterhalten, der den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt hat. Timo Nieweg von „O.M.A. immerda“ erklärt, was sich hinter seinem Unternehmen verbirgt.

JadeBay: „Schüler Goes Pflege“ aus Sicht der Arbeitsagentur

Es gibt Berufe, die für die Gesellschaft ungemein wichtig sind, aber in der Vergangenheit nicht die Aufmerksamkeit erhalten haben, die sie verdienen. Gerade die Corona-Pandemie hat ein Berufsfeld besonders in den Fokus gerückt: die Pflege. Auch hier herrscht Fachkräftemangel, die mitunter schwierige Arbeit verteilt sich auf zu wenige Schultern. Die JadeBay Entwicklungsgesellschaft hat auch deshalb das Projekt „Schüler Goes Pflege“ ins Leben gerufen. Über das Projekt und die Ausbildungssituation in der Pflege hat Karsten Hoeft mit dem Berufsberater Alexander Tiedge-de Vries von der Agentur für Arbeit in Wittmund gesprochen.

JadeBay: Pflegeausbildungszentrum am St. Johannes Hospital

Das Pflegeausbildungszentrum am St. Johannes Hospital in Varel ist eine von zwei Ausbildungsstätten der Friesland-Kliniken, die neben dem Vareler Krankenhaus auch das Nordwest-Krankenhaus in Sanderbusch betreiben. Hier erlernen Pflegekräfte ihr Handwerk, und das breit gefächert. Von der Unfallversorgung über die medizinischen Fachabteilungen bis hin zu gesundheitsfördernden Angeboten steht hier alles zur Verfügung. Die Leiterin des Pflegeausbildungszentrums, Kristina Loeffler, hat der Kollegin Sophie Saemann die Pflegeausbildung vorgestellt.

Pflegekräfte werden in allen Bereichen dringend benötigt – dementsprechend ist auch das Pflegeausbildungszentrum in Varel über alle Bewerber*innen froh, die motiviert sind, Menschen in Pflegebedürftigkeit zu unterstützen. Ausbildungsbeginn ist immer zum September, für den aktuellen Durchlauf sind noch einige Plätze verfügbar. Bewerbungen sind unter paz-varel.de möglich, dort gibt es auch alle Informationen zum Nachlesen.

1 2 3 4 5 51