erlaubt

Rettungsschirm für ÖPNV

[Niedersachsen] Der Öffentliche Personennahverkehr in Niedersachsen wird jetzt mit rund 400 Millionen Euro gefördert. Das hat der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen jetzt mitgeteilt. Das Geld fließt im Rahmen von Corona-Hilfen, auf die viele Verkehrsunternehmen angewiesen sind. Durch zurückgegangene Fahrgastzahlen hätten viele Unternehmen mit massiven Einnahmeverlusten zu kämpfen, so der Verband. Nachdem der Bund rund 200 Millionen Euro Rettungsmittel für Niedersachsen vorgesehen hat, hat der Landtag jetzt den zweiten Corona-Nachtragshaushalt beschlossen. Darin ist auch ein ÖPNV-Rettungsschirm in Höhe von 190 Millionen Euro vorgesehen.