erlaubt, pixabay-lizenz

Pflegekammer kritisiert Lockerung der Quarantäne-Empfehlung

Die Pflegekammer Niedersachsen kritisiert die Lockerung der Quarantäne-Empfehlungen für medizinisches Personal durch das Robert-Koch-Institut. In einem Pressestatement teilt die stellvertretende Kammerpräsidentin Nora Wehrstedt mit, es gäbe dazu viele kritische Rückmeldungen von Mitgliedern. Das Institut hatte empfohlen, bei einem relevanten Personalmangel die Quarantänezeit nach ungeschütztem Kontakt zur Coronapatienten von 14 auf sieben Tage zu verkürzen. In Bezug darauf beanstandet Wehrstedt vor allem die Unklarheit, ab wann ein relevanter Personalmangel vorliege.