erlaubt

Anzahl der Grippe-Erreger in Niedersachsen angestiegen

[Hannover] Die Anzahl von Grippe-Erregern in Niedersachsen ist zu Beginn des Jahres deutlich angestiegen. Damit steigt die Ansteckungsgefahr. Das teilt das Niedersächsische Landesgesundheitsamt mit. Es rechnet mit einer Grippewelle, die voraussichtlich ihren Höhepunkt im Februar erreichen wird. Es testet Proben von Patienten auf unterschiedliche Viren. 22 Prozent der eingesandten Proben wiesen in den vergangenen Wochen Grippe-Erreger nach. Das Landesgesundheitsamt rät daher, sich beim Hausarzt zu informieren.

Foto: Techniker Krankenkasse