ERLAUBT (Die Nutzungs- und Verwertungsrechte der hier zum Download bereitgestellten Bilder liegen bei der Bundesagentur für Arbeit. Dritten werden die Bilder – ausschließlich im Rahmen redaktioneller oder wissenschaftlicher Arbeit – kostenfrei zur Verfügung gestellt)

Agentur für Arbeit warnt vor wenigen Bewerbern

[Oldenburg/Wilhelmshaven] Durch die Umstellung der Oberstufe an den Allgemeinbildenden Gymnasien werde es 2020 gut zwei Drittel weniger Bewerber geben als bisher. Davor warnt die Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven. Damit Betriebe ihren Bedarf an Nachwuchskräften mit höherer Schulbildung so weit wie möglich decken können, empfiehlt der Arbeitgeber-Service der Arbeitsagenturen und Jobcenter, mehrere Strategien parallel zu verfolgen. Dazu gehört, beispielsweise schon ein Jahr früher, also 2019, zusätzliche Ausbildungsstellen zu schaffen. Eine weitere Möglichkeit der Fachkräftegewinnung ist, innerhalb des Unternehmens Beschäftigte zu identifizieren, die für eine Ausbildung oder Qualifizierung geeignet sein könnten.