Tallies: Patina

Auf dem vorangegangenen Debüt von Tallies war dem Quintett aus Toronto der Respekt vor ihren Vorbildern noch sehr deutlich anzumerken. Auf diesem zweiten Album haben sie sich nun freigeschwommen und klingen wesentlich lockerer. Bands wie The Smiths oder Alvvays warden zwar noch aus der Ferne gegrüßt, aber die eigene Handschrift ist nicht mehr zu überhören. Das sind vor allem die Melodien, die Gitarrensounds und die immer wieder überraschend dynamischen Drums. So sollte ein zweites Album sein.

01 “No Dreams Of Fayres”
02 “Hearts Underground”
03 “Wound Up Tight”
04 “Catapult”
05 “Heavens Touch”
06 “Special”
07 “Memento”
08 “Am I The Man”
09 “When Your Life Is Not Over”