Erdmöbel: Guten Morgen, Ragazzi

Man kann sich gut vorstellen, dass Erdmöbel und Element of Crime sich einmal im Jahr auf halber Strecke zwischen Köln und Bremen treffen. Vielleicht sitzen sie dann in einem kleinen Gasthaus in der Nähe von Münster. Dort knobeln sie dann aus, wer die am besten beiläufig zitierbare Zeile des Jahres in einem seiner Lieder untergebracht hat. Erdmöbels Markus Berges würde dann sicher darauf hinweisen, dass er diesmal auch ganz famos tanzende und lautmalende Silben eingesetzt hat, manchmal sogar auf Italienisch oder Japanisch. In solchen Texten bekommt er dann auch ein Wort wie Retsinakanister ohne Probleme untergebracht. Und dann wäre da noch die Musik irgendwo zwischen Sixties und Steely Dan, die genauso ausgefeilt wie die Texte mit Assoziationen spielt und mit ihnen einen gemeinsamen Groove findet.

  1. Guten Morgen
  2. Bernoulli-Effekt
  3. Felicita
  4. Das Vakuum
  5. Palindrom
  6. Supermond
  7. Wir sind nicht das Volk (Lass sie rein)
  8. Das Mädchen auf den Stufen
  9. Beherbergrungsverbot
  10. Rosa Plastiktüte