Pluto Jonze: Awe

Pluto Jonze hat sich mit diesem zweiten Album viel Zeit gelassen. Sein erstes mit dem Namen „Eject“ war 2013 in seine australischen Heimat ziemlich erfolgreich, trotzdem hat er erst 2017 mit der Arbeit am Nachfolgewerk begonnen. In der Zwischenzeit war er als Produzent und Videokünstler tätig gewesen. Mit seinen Liedern ist das verbunden durch eine sehr große Liebe zum Detail. „Awe“ scheint in jedem Augenblick überzuquellen und ist ein ausgesprochen angenehmes Hörabenteuer.

  1. Been Dreaming
  2. Rumschpringe
  3. Moonmaking
  4. Dot
  5. Awe
  6. Walk Off The Edge With Me
  7. Kelsey In Corduroy
  8. I’ll Try Anything
  9. New Morning High
  10. Blue China