Aeronauten: Neun Extraleben

Die einzige schweizer Band der Hamburger Schule lässt sich nochmal hören. Damit war nicht unbedingt zu rechnen, denn zu Beginn dieses miesen Jahres war Sänger und Texter Guz vestorben, während er auf ein Spenderherz wartete. Dass die Aufnahmen für Neun Extraleben da schon weitgehend im Kasten waren, hatte niemand außerhalb der Band geahnt. Ein Nachruf ist dieses Album trotz allem nicht in erster Linie, sondern ein großartiges Werk von einer klasse Band mit Sechzigerjahresounds, Punk, perfekt abgestimmten Bläsersätzen und den einmaligen Texten von GUZ.

1. Dieses anstrengende Leben
2. Irgendwann wird alles gut
3. Hatemails
4. Goldfish Murder
5. Du kotzt mich an jetz
6. Lamento
7. Neun Extraleben
8. Stauseegrund
9. Ballonmann
10. Junger Mann Gedichte schreibend
11. Ching Ching Wong
12. Gletscher sterben leise
13. Never Be Dead