Wilhelmshaven: Formel 1 Flitzer selbst gebaut

Am Samstag (20.2.) ging es in der Jade Hochschule rund: Der 8. Nordmetallcup stand an. Das Thema: „Formel 1 in der Schule“! Damit sind natürlich keine echten Formel 1 Rennautos gemeint, sondern kleine Miniaturversionen, die mit Gaspatronen betrieben werden. Francesco Huber und Saskia Sahada haben sich die kleinen Flitzer angeschaut.


Mit dabei war auch der Nordmetall Truck. Ein Multimedia Anhänger, der detaillierte Informationen zu technischen Berufen bietet. Sowie das Jade-Rennteam, die einen Fahrsimulator zur Verfügung stellten. Die deutsche Meisterschaft findet übrigens vom 29. bis 30. April 2016 statt, wobei der Veranstaltungsort allerdings noch aussteht.

Wilhelmshaven: Der WHV Vorbericht zum Doppelspieltag

Zwei Spiele in drei Tagen – dem Wilhelmshavener Handball-Verein steht das erste Doppelspiel-Wochenende des Jahres bevor. Heute Abend ist um 20:00 Uhr Anpfiff beim SV Henstedt-Ulzburg und am Sonntag um 17.00 Uhr begrüßen die Jadehandballer den EHV Aue in der Nordfrost-Arena. Beide Spiele könnte man unter das Stichwort „Revanche“ stellen, denn aus den beiden Hinspielen holte der WHV nur einen Punkt. WHV-Kreisläufer Steffen Köhler spielte vorher in Henstedt-Ulzburg, er erinnert sich.

 

ERLAUBT

Wilhelmshaven: Der GPS Warnstreik

Tarifverträge – Jeder will sie keiner kriegt sie. Nach den Streiks der Kindertagesstätten im vergangenen Jahr haben sich heute (19.02) Morgen die Mitarbeiter der GPS also die Gesellschaft Paritätische Sozialarbeit Wilhelmshaven auf der Rambla vor der Nordseepassage versammelt. Der Grund: ein Warnstreik an dem rund 200 Menschen teilgenommen haben um einen Tarifvertrag einzufordern. Ver.di Gewerkschaftssekretär Natale Fontana möchte vor allem ein Gespräch mit dem Arbeitgeber:

Wilhelmshaven: Mensch entdeckt Magie

Die Natur ist schon etwas Magisches. Sei es der Nebel der sich morgens über die Deiche der Region legt, oder das perfekt aufeinander abgestimmte Zusammenleben zwischen Vögeln und Kleintieren im Watt. Der Nordwesten Niedersachsens bietet viele Möglichkeiten die Natur für sich zu entdecken – und das jetzt auch Kulturell! Unter dem Titel „Mensch entdeckt Magie“ haben Sie die Möglichkeit zusammen mit der Landesbühne Niedersachsen Nord und dem UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum die Magie von Mutter Natur kennenzulernen.

Mehr zum Themenjahr „Land der Entdeckungen“ und zu „Mensch entdeckt Magie“ erfahren Sie im Internet und Landderentdeckungen.de.

Lamya Kaddor neues Buch „Zum Töten bereit – Warum deutsche Jugendliche in den Dschihad ziehen“

Eine wachsende Szene, gefährlich, sehr aktiv. Radikale Salafisten sprechen Jugendliche als „potenzielle Rekruten“ für den Dschihad an. In vielen deutschen Städten werden junge Leute „tagtäglich mit salafistischem Gedankengut infiltriert. Erfolgreich. Nachhaltig“. Das schreibt die Islamwissenschaftlerin und Religionslehrerin Lamya Kaddor in ihrem neuen Buch „Zum Töten bereit – Warum deutsche Jugendliche in den Dschihad ziehen“. Kaddor kennt die Problematik, die Hintergründe von Radikalisierung, das Vorgehen der „Menschenfänger“ – zum Teil aus nächster Nähe.

Julian Czerwinski hat mit der Islamwissenschaftlerin und Religionslehrerin Lamya Kaddor über ihr neues Buch „Zum Töten bereit – Warum deutsche Jugendliche in den Dschihad ziehen“ gesprochen. Nach Angaben des Verfassungsschutzes schließen sich sogar Kinder dem Dschihad in Syrien und im Irak an. Der jüngste aus Deutschland ausgereiste Minderjährige sei erst 13 Jahre alt gewesen. Bei der vergangenen Innenministerkonferenz im Dezember in Köln hatten die Ressortchefs verstärkte Prävention in den Fokus gerückt.

1 108 109 110 111 112 116