Zwischenlösung für Hundefreilauffläche

[Jever] Der Kultur- und Freizeitausschuss der Stadt Jever hat sich gestern (24.03.) für eine Übergangslösung für eine Hundefreilauffläche ausgesprochen. Auf einigen Flächen soll zunächst kein Leinenzwang herrschen. Dazu Jevers Kämmerer Dietmar Rüstmann:

Der Verein „Leinen los“ bemüht sich um eine dauerhafte Hundefreilauffläche.

Stadtlotterie fällt aus

[Jever] Wegen rückläufiger Umsätze verzichtet die Stadt Jever vorerst auf die jährliche Stadtlotterie. Das hat gestern der Kultur- und Freizeitausschuss entschieden. Dazu Jevers Kämmerer Dietmar Rüstmann:

Durch den Wegfall der Lotterie fehle nun eine Fördersumme von rund 3.000 Euro für Vereine. Das Geld soll zukünftig über andere Stiftungen generiert werden.

ERLAUBT

Radfahrerin schwer verletzt

[Bockhorn] Eine Radfahrerin ist gestern Morgen (23.03.) auf der Lange Straße in Bockhorn schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte ihr die Vorfahrt genommen. Die Radfahrerin wurde von dem Auto erfasst, gegen eine Hausmauer gedrückt und dort eingeklemmt. Die Freiwillige Feuerwehr musste sie befreien. Danach kam die Schwerletzte ins Krankenhaus.

Foto: Fabian Metzner

ERLAUBT

Volkshochschule mit Teilnehmerrekord

[Wilhelmshaven] Mit etwas über 13.000 hat die Volkshochschule Wilhelmshaven im vergangenen Jahr die höchste Teilnehmerzahl an Veranstaltungen seit ihrer Gründung erreicht. Besonders im Sprachenbereich fiel der Zuwachs gegenüber dem Vorjahr deutlich aus. Bei den Integrationskursen verdoppelte sich die Teilnehmerzahl. Menschen, die auf dem Weg in den Arbeitsmarkt Unterstützung brauchen, bildeten etwa ein Drittel der Teilnehmer. Auch hat die Volkshochschule deutlich mehr Festangestellte als noch 2015.

Foto: Fabian Metzner

ERLAUBT

Bewaffneter Raub auf Getränkemarkt

[Wilhelmshaven] Drei bewaffnete Männer haben gestern Abend (23.03.) einen Getränkemarkt im Wilhelmshavener Stadtteil Fedderwardergroden ausgeraubt. Die Täter stahlen das Bargeld aus der Kasse sowie Zigaretten. Anschließend flüchteten sie in den gegenüberliegenden Park. Die Polizei umstellte daraufhin den Park weiträumig und suchte erfolglos die Gegend mit einem Hubschrauber ab. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.

Täterbeschreibung und Telefonnummer für Hinweise:

Die drei männlichen Täter sollen ca. 20 Jahre alt und schlank
gewesen sein. Sie waren schwarz bekleidet und mit Sturmhauben bzw.
mit Basecap und Kapuzenpullover maskiert. Die Polizei erbittet
Hinweise unter 04421/9420.

Foto: Fabian Metzner

1 2 3 23