erlaubt

Spatenstich beim Hospiz in Varel

Das sogenannte „Haus der Hospiz- und Palliativarbeit „Am Jadebusen““ soll zukünftig schwerkranken Menschen der Region Hilfe bieten. Das neue Hospiz mit einem stationären sowie ambulanten Dienst soll auf dem ehemaligen Gelände der Friesland Kaserne in Varel entstehen. Der Bau kostet rund zwei Millionen Euro. Private Spender, Unternehmen, die Landkreise Friesland und Wesermarsch sowie viele weitere haben sich an der Finanzierung beteiligt. Viele Bürger haben das Projekt auch beim Hospiztag Anfang Mai unterstützt. Nun hat der Bau des Hospizes begonnen. Dazu waren gestern (22.06.) rund hundert Unterstützer beim Baugrundstück in Varel zum ersten offiziellen Spatenstich zusammen gekommen. Unsere Reporterin Vera Preiss war dabei. Sie hat mit Anke Kück, der Vorsitzenden des Vereins „Hospizbewegung Varel“, gesprochen. Der Verein hat vor gut fünf Jahren den Bau des Hospizes ins Rollen gebracht. Entsprechend glücklich war Anke Kück zu Baubeginn.

Das neue Hospizgebäude kostet rund 2 Millionen Euro. Die Hälfte davon muss durch Spenden und Fördermittel zusammenkommen. Träger des Hospizes ist die eigens hierfür gegründete gemeinnützige GmbH der Stadt Varel, der Bremer mission:lebenshaus und der Hospizbewegung Varel.

von Presseseite

Manipulierte Hauselektronik Grund für Brand im Wangerland

[Wangerland] Der Brand eines Einfamilienhauses im Wangerland Ende vergangenen Monats (29.05.) wurde durch eine Manipulation der Hauselektronik verursacht. Das haben Untersuchungen von Experten ergeben. Die Polizei hat deshalb ein Ermittlungsverfahren gegen den Hauseigentümer eingeleitet. Ende Mai (29.05.) brannte das Wohnhaus im Wangerland bis auf die Grundmauern ab. Verletzt wurde niemand, es entstand ein geschätzter Gebäudeschaden von 300.000 Euro.

Foto: Polizeiinspektion Friesland/Wilhelmshaven

ERLAUBT

Neue Kurparkbrücke kommt

[Wilhelmshaven] Bis Ende August erhält der Kurpark in Wilhelmshaven eine neue Brücke. Morgen (17.06.) werde das Technische Hilfswerk (THW) die Behelfsbrücke entfernen, teilten die Technischen Betriebe Wilhelmshaven mit. Die Instandsetzungsarbeiten für die neue Brücke beginnen dann am Montag (19.06.). Während der Arbeiten ist die Brücke voll gesperrt. Der Zulieferverkehr zur Baustelle erfolgt über den Parkmittelweg. Daher ist dieser für die Öffentlichkeit nur eingeschränkt nutzbar.

Foto: Patrick Groß

pressefoto erlaubt

Seehundzählungen beginnen

[Niedersachsen] Heute (16.06.) beginnen die diesjährigen Flüge zur Seehundzählung. Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) hat dafür fünf Termine mit insgesamt 15 Flügen vor der niedersächsischen Küste organisiert. Die Seehundzählungen finden im Rahmen des internationalen Seehundschutzabkommens zeitgleich in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Dänemark und den Niederlanden statt. Im vergangenen Jahr wurde mit 9.339 gezählten Tieren der bisherige Spitzenwert von 2014 um vier Tiere nur knapp verfehlt.

Foto: LAVES Niedersachsen

1 2 3 47