ERLAUBT telefonisch durch Julia Muth

Bereiche des Sozialamtes geschlossen

[Wilhelmshaven] Die Stadt Wilhelmshaven weist darauf hin, dass im Fachbereich Soziales die Bereiche „Asylbewerberleistungsgesetz“ und „Ambulante Hilfe zur Pflege, Kriegsopferfürsorge, Blindenhilfe und Landesblindengeld“ am Montag, 25., und Dienstag, 26. September, wegen einer Fortbildungsveranstaltung geschlossen sind.

Bildquelle: wilhelmshaven.de

HFC empfängt Kickers Emden

[Schortens/Varel/Wilhelmshaven/Sande] In der Fußball-Landesliga empfängt der Heidmühler FC am Sonntag (24.09.) den BSV Kickers Emden. Derzeit steht der HFC mit einem Punkt auf dem 16. Tabellenplatz. Das Spiel im Klosterpark beginnt um 15 Uhr. In der Bezirksliga empfängt heute (22.09.) der TuS Obenstrohe den SV Brake um 19.30 Uhr. Am Sonntag spielt der SV Wilhelmshaven auswärts beim SV Turabdin Delmenhorst, WSC Frisia Wilhelmshaven ist zu Gast beim VFL Stenum und der FC Rotweiß Sande spielt auswärts beim TSV Abbehausen.

foto von webseite, erlaubt per mail

WHV kämpft um ersten Sieg

[Wilhelmshaven] In der zweiten Handballbundesliga kämpft der Wilhelmshavener Handballverein morgen (23.09.) um Punkte für einen Aufstieg vom derzeit 18. Tabellenplatz. Dabei trifft der WHV auswärts auf den ThSV Eisenach. Die Gegner stehen derzeit auf dem 13. Tabellenplatz. Nun muss den Jadehandballern ihr erster Sieg der Saison gegen einen sehr starken Gegner gelingen, so Trainer Christian Köhrmann:

Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr. Zur selben Zeit empfängt morgen (23.09.) in der Oberliga Nordsee die SG VTB/Altjührden den TSV Bremervörde.

Foto: K. Freede/WHV

ERLAUBT

Resolution zur Fernverkehrsanbindung

[Wilhelmshaven] Der Rat der Stadt Wilhelmshaven hat einer Resolution zur Verbesserung der Fernverkehrsanbindung zugestimmt. Damit soll erreicht werden, dass Bund, Land und Die Bahn ihre Bemühungen verstärken, den Streckenausbau nach Wilhelmshaven voran zu treiben. Dazu Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner:

Grundlage der Resolution ist ein Gutachten, welches mögliche Verbesserungen der Situation aufzeigt.

Foto: Fabian Metzner

erlaubt

Einbrüche in der Apfelernte

[Niedersachsen] Die diesjährige Apfelernte ist in Niedersachsen und Hamburg so gering wie seit vielen Jahren nicht mehr. Das teilt das Landesamt für Statistik Niedersachsen und das Statistikamt Nord mit. Im Vergleich zum Vorjahr werde die noch laufende Ernte mit rund 230.000 Tonnen um 36 Prozent niedriger ausfallen. Die kalte und feuchte Witterung während der Blütezeit sei der Grund für die schlechte Ernte.

erlaubt

Foto: Landesamt für Statistik Niedersachsen

1 2 3 90