ERLAUBT; internetseite wikimedia commons enthält nur bilder, die kostenlos unter bestimmten bedingungen genutzt werden dürfen

WHV verliert gegen Elbflorenz

Der Wilhelmshavener Handballverein hat gestern sein Auswärtsspiel beim HC Elbflorenz 2006 verloren. Die Jadehandballer unterlagen mit 23:29. Vor allem in der ersten Hälfte konnte der WHV sich nicht gegen die starke Abwehr vom Gastgeber durchsetzen und lag zur Pause mit 15:7 zurück. Aktuell ist Wilhelmshaven auf dem 12. Tabellenplatz. Schon am 2. Weihnachtstag gibt es die nächste Partie. Um 19:30 ist dann der TSV Bayer Dormagen zu Gast.

Neuer Investor für Autohof Ellens

Seit über 10 Jahren ist die Planung des Autohofs in Ellens schon ein Thema. Unter anderem hatte die Klimagruppe „Friesische Wehde“ Unterschriften gegen den Bau gesammelt. Mit dem neuen Investor PDL Development Nord haben jetzt die ersten Erdbauarbeiten begonnen. Die Klimagruppe weiß, dass an der Bebauung nichts mehr zu ändern ist, möchte aber das Projekt kritisch begleiten, sagt Bernd Janssen von der Gruppe.

Um den Dialog zu ermöglichen hat der Investor vor kurzem mehrere Gruppen, unter anderem auch die Klimagruppe, auf die Baustelle eingeladen. Dort sei man laut Janssen auch auf offene Ohren gestoßen. Das Klima spiele in den Planungen eine wichtige Rolle, betont auch nochmal Uwe Herion Vertriebsleiter der PDL Development Nord, im Gespräch mit Radio Jade.

Ein weiteres wichtiges Thema für den Autohof in Ellens ist der JadeWeserPort. Dessen Entwicklung spielt für die Nutzung der Logistikflächen eine große Rolle. Herion glaubt da aber an eine positive Entwicklung.

Die Fertigstellung des Autohofs soll, sofern es keine weiteren Verschiebungen gibt, Ende 2022 erfolgen.

Meeresmüll-Forscher-Box

Meeresmüllforscherbox vorgestellt

Die Schönheit der Natur zeigt sich hier bei uns in der Region besonders an einem Ort – dem Wattenmeer. Doch das Wattenmeer und die Nordsee sind sehr belastet durch Meeresmüll aus Plastik. Um über dieses Problem aufzuklären, hat die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer eine Meeresmüllforscherbox entwickelt. Warum gerade dieses Thema so eine Bedeutung hat, erklärt Stefanie Lenz von der Nationalparkverwaltung.

Foto: Sören Helms

Meeresmüll-Forscher-Box

Neue Meeresmüll-Forscher-Box in Nationalparkeinrichtungen

[Wilhelmshaven] Die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer hat eine Meeresmüll-Forscher-Box entwickelt. Die Boxen behandeln das Thema Plastikmüll im Meer und gehören ab sofort zum Programm der Nationalparkeinrichtungen. Enthalten sind mehrere Experimente, Bildungsprogramme und Spiele zu dem Thema. Damit soll das Thema bewusster gemacht werden, sagt Stefanie Lenz von der Nationalparkverwaltung.

Impfzentrum Roffhausen

Impfzentrum Friesland wird fertiggestellt

[Roffhausen] Aktuell wird in der ehemaligen Schule in Roffhausen das Impfzentrum des Landkreises Friesland fertiggestellt. In den Klassenräumen werden 16 Impfkabinen aufgebaut. Dazu Timo Tetz vom Landkreis.

Dafür wird unter anderem auch der Parkplatz an der Olympiastraße wiederhergestellt und ein Weg zum Impfzentrum gebaut. Wann genau mit dem Impfen begonnen wird ist derzeit aber noch nicht klar.

1 2 3 52