erlaubt

Corona Zwischenbilanz beim Rat Jever

[Jever] Auf der gestrigen (09.07.) Ratssitzung der Stadt Jever zog Bürgermeister Jan Edo Albers eine Zwischenbilanz zur Corona-Krise. Die Krise sei von der Stadt erfolgreich gemeistert worden. Albers zeigte sich dementsprechend  sehr zufrieden mit der Arbeit der Mitarbeiter der Stadt. Auch zu den wirtschaftlichen Hilfen,  die an Unternehmen aus der Region flossen, zog Albers positive Bilanz. 17 Unternehmen hätten insgesamt Gelder in der Höhe von über 207.000 Euro aus dem Hilfsfonds erhalten. In der anstehenden Phase nach der Sommerpause müsse das gesellschaftliche Leben wieder so gestaltet werden, dass es Fahrt aufnehem, so Albers. Im Oktober stehen Nachtragshaushalt und Masterplan auf der Agenda des Rates.

Verkehrsstation Jaderberg in Betrieb

[Jade] Die neue Verkehrsstation Jaderberg wurde gestern (09.07.) mit einer gemeinsamen Premierenfahrt von Oldenburg nach Jaderberg in Betrieb genommen. An Bord des Zuges waren unter anderem Vertreter des niedersächsischen Verkehrsministeriums, der Deutschen Bahn, der NordWestBahn und der Bürgermeister der Gemeinde Jade, Henning Kaars. Die Mobilität im ländlichen Raum werde durch die Reaktivierung der Station gestärkt, allerdings sei dies nur der Auftakt, so der Staatssekretär im Verkehrsministerium Berend Lindner. In den kommenden Jahren sollen zwanzig weitere Bahnstationen realisiert werden.

Neuer Kommandeur des Stützpunktkommandos Wilhelmshaven

[Wilhelmshaven] Flottillenadmiral Ralf Kuchler wird heute (09.07., 10 Uhr) die Verantwortung über das Marinestützpunktkommando Wilhelmshaven von Fregattenkapitän Lars Vergien auf Fregattenkapitän Robert Uebe übertragen. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie kann das Zeremoniell nur im kleinen Rahmen stattfinden. Das Marinestützpunktkommando koordiniert die Nachversorgung der Schiffe der in Wilhelmshaven stationierten Einsatzflottille 2. Fregattenkapitän Uebe verantwortet damit künftig einen jährlichen Materialumschlag von rund 1.100 Tonnen Gesamtgewicht. Sein Vorgänger Vergien wechselt nach Köln in das Bundesamt für Personalmanagement der Bundeswehr.

erlaubt

Kundgebung bei Premium Aerotec Varel

[Varel / Nordenham] Über 400 Mitarbeiter haben gestern (08.07) am Standort Varel der Firma Premium Aerotec an einer Kundgebung gegen einen geplanten Stellenabbau teilgenommen. Wie mehrere Medien berichten, war gestern (08.07) Mittag auch Wirtschaftsminister Bernd Althusmann in Varel zu Gast. Der Minister unterstütze die Forderungen der IG Metall  und der Betriebsräte und sagte „betriebsbedingte Kündigungen müssen vermieden werden“. Althusmann möchte eine Kurzarbeiter-Regelung für 24 Monate für die Luftfahrtbranche auf den Weg bringen. Verbunden mit verkürzter Wochenarbeitszeit soll so die Auslastungslücke überbrückt werden, um Entlassungen zu vermeiden. Am Premium Aerotec Standort Varel sollen 540 Arbeitsstellen gestrichen werden, am Standort Nordenham sind 1.100 Stellen gefährdet.

erlaubt, keine Nennung nötig

Weniger behandelte Herzinfarkte während Corona-Pandemie

[Sanderbusch / Wilhelmshaven] Aus Angst vor einer Ansteckung gehen immer weniger Menschen in der Region mit Herzproblemen ins Krankenhaus. Das gaben die kardiologischen Chefärzte vom Nordwest Krankenhaus Sanderbusch und vom Klinikum Wilhelmshaven gemeinsam bekannt. Demnach werden seit Ausbruch der Corona-Pandemie deutlich weniger Fälle mit Herzinfarkten behandelt als im Vorjahreszeitraum. Die Ärzte rufen daher dazu auf, auch in der aktuellen Situation bei plötzlichen Brustschmerzen oder Atemnot zum Arzt zu gehen oder den Notruf zu wählen. Dazu Prof. Christoph Naber, Chefarzt der Klinik I für Kardiologie am Klinikum Wilhelmshaven:

1 2 3 4 5 87