erlaubt

Impfaktionen in Wilhelmshaven können diese Woche doch stattfinden

[Wilhelmshaven] Die für diese Woche geplanten Impfaktionen können nun doch diese Woche durchgeführt werden. Nachdem die Stadt am vergangenen Freitag erst darauf hingewiesen hatte, dass die Impfaktionen ausfallen müssen weil zu wenig Impfstoff geleifert worden sei, hat die Stadt heute bekanntgegeben, dass alle Termine des Impfen ohne Termins doch stattfinden werden. Es seien noch genug Restbestände aus der vergangenen Woche vorhanden, so die Stadt in einer Pressemitteilung. Heute Nachmittag wird im Sportpark Freiligrathstraße noch bis 17 Uhr ein mobiles Impfteam bereitstehen. Morgen (30.11.) Vormittag soll dann auf dem Bismarckplatz von 10 bis 13 Uhr geimpft werden und am Dienstagnachmittag bei der Feuerwache Fedderwarden und am Familienzentrum Nord.

„Friesische Ampel“ trifft sich zur Klausurtagung

[Jever] An diesem Wochenende (27.11.) haben sich Vertreter*innen der „Friesischen Ampel“ des Kreistags zur Klausurtagung getroffen. Die Parteien SPD, die Grünen und FDP diskutierten über Handlungsschwerpunkte für den neuen Kreistag. Bildung, Gesundheit und Mobilität seien wesentliche Schwerpunkte, so der Gruppensprecher Sören Mandel von der SPD. Grundlage dafür sei aber eine solide Finanzpolitik, um handlungsfähig zu bleiben, so Mandel weiter. Erste Anträge zur Förderung der Wirtschaft oder auch zum Nachhaltigkeitsbericht seien besprochen worden.

erlaubt

Bürgerentscheid über Dorfgemeinschaftshaus Cäciliengroden gescheitert

[Sande] Die Bürgerinitiative zum Erhalt des Dorfgemeinschaftshauses in Cäciliengroden hat gestern Abend (28.11.) beim Bürgerentscheid eine Niederlage einstecken müssen. Medienberichten zufolge gaben nur 1.490 von insgesamt 7.225 Wahlberechtigten ihre Stimme ab. 1.159 Wählende stimmten mit Ja (rund 16 Prozent) und 331 mit Nein (rund 5 Prozent). Damit ist die Zukunft des Hauses weiterhin offen. Fast 80 Prozent aller Sander Wahlberechtigten (7.225) gingen nicht zur Wahl. Die Wahlbeteiligung von nur rund 21 Prozent nannte der Bürgerinitiativen-Sprecher Johannes Schulze enttäuschend. Die Sander Bürgerinitiative will das Dorfgemeinschaftshaus als zentralen Treffpunkt für die Gemeinde erhalten.

Stadt Wilhelmshaven trifft sich mit Vertretern des Einzelhandels und der Gastronomie

[Wilhelmshaven] Der Oberbürgermeister der Stadt Wilhelmshaven Carsten Feist hat sich jetzt (Samstag (27.11.)) mit den Vorsitzenden der DEHOGA und des City-Interessen-Vereins Wilhelmshaven getroffen. Thema war dabei die aktuelle Lage der Hotellerie, Gastronomie und des Einzelhandels angesichts der Entwicklung der Corona-Pandemie. In der Gastronomie würden immer mehr Fach- und Aushilfskräfte das Gewerbe verlassen, da sie dort keine Perspektive mehr sehen, so Olaf Stamsen der Vorsitzende der DEHOGA. Auch das Einkauferlebnis leide stark unter den Beschränkungen in der Gastronomie, so Christoph Ganß vom City- Interessen-Vereins Ohne die Möglichkeit vor Ort einen Kaffee oder Imbiss zu sich zu nehmen würden viele auf Weihnachtseinkäufe vor Ort verzichten. Mit Hilfe von 1,8 Millionen Euro Fördergeld will die Stadt die Innenstadt mit attraktiven Angeboten beleben. Das Programm wird derzeit unter enger Beteiligung der DEHOGA des CIV und der Wilhelmshavener Wirtschaftsförderungsgesellschaft erarbeitet.

Foto: Bente Hoeft-Heyn/Radio Jade

erlaubt

Wilhelmshavener Klinikum will diesen Monat auf Männergesundheit aufmerksam machen

[Wilhelmshaven] Das Team des Klinikums Wilhelmshaven will auf das Thema Männergesundheit aufmerksam machen. Sie beteiligen sich an der der Kampagne „Movember“, wonach der November seit 2003 im Zeichen der Männergesundheit steht. Der Fokus soll besonders auf Prostata- und Hodenkrebs liegen. An Hodenkrebs erkranken jährlich rund 4.000 Männer – die meisten im Alter zwischen 25 und 45 Jahren. Männer sollten Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen und auf ihre Körper hören, so der Chefarzt des Klinikums Wilhelmshaven Enis Tanović.

Foto: Jochen Schlüter/ Radio Jade

1 2 3 173