61 Millionen Euro für Küstenschutz in Niedersachsen

[Niedersachsen/Langeoog] Das Niedersächsische Umweltministerium wird 61,6 Millionen Euro in den Küstenschutz investieren. Das teilte Umweltminister Olaf Lies jetzt mit. Laut dem Ministerium sei dies nahezu der gleiche Betrag wie im Vorjahr. Der größte Betrag der Küstenschutzmittel geht mit ca. 34,8 Millionen Euro an die Deichverbände. Etwa sieben Millionen Euro wird in den Küstenschutz der Inseln investiert. Lies will sich heute (26.02.) mit den Bürgermeistern der Inseln treffen. Die Sturmtiefs „Sabine“ und „Viktoria“ hatten auf den ostfriesischen Inseln für große Strandabbrüche gesorgt. Radio Jade sprach mit Heike Horn, der Bürgermeisterin von Langeoog, bereits gestern (25.02) über die Fragen, die beim Treffen mit Lies geklärt werden sollen:

Diskussion über Fußgängerzone in Jever

Ein Bummel durch Jevers historische Altstadt ist nicht nur für Touristen eine schöne Angelegenheit. In der Großen Wasserpfortstraße laden einige Geschäfte zum gemütlichen Schaufensterbummel ein. Da es sich hier um eine Fußgängerzone handelt sind hier Autos in der Regel nicht zugelassen. Fahrradfahrer sind hier und auch in der direkt angrenzenden Großen Burgstraße erlaubt, müssen aber Rücksicht nehmen und dem Fußgänger Vorfahrt gewähren. Das ist aber nicht immer der Fall, jedenfalls laut Beschwerden von Bürgern. Es komme zu Konflikten zwischen Fußgängern und Radfahrern. Unfälle gab es aber bisher in den Straßen noch keine, so Jan Edo Albers der Bürgermeister der Stadt Jever:

erlaubt

Mehrheit für Beibehalt der Fußgängerzone in Jevers Altstadt

[Jever] Bei einer Diskussionsrunde gestern Abend (24.02.) hat die Mehrheit der anwesenden Bürger dafür abgestimmt, die Fußgängerzone in der Großen Wasserpfortstraße und Großen Burgstraße in Jever beizubehalten. Das würde bedeuten, dass Fahrradverkehr in den Straßen erlaubt ist, aber Fußgänger Vorfahrt haben und ein Durchfahrtsverkehr für Autos weiterhin verboten wäre. Die Diskussionen sollen die Grundlage des zukünftigen Beschlussvorschlags des Kulturausschusses im kommenden März werden, so der Bürgermeister der Stadt Jever Jan Edo Albers:

Ministerin Honé spricht mit Wasserstoff Experten aus Niedersachsen

[Oldenburg] Niedersachsens Europaministerin Birgit Honé hat heute in Oldenburg mit Akteuren aus Wirtschaft und Kommunen aus der Region Weser-Ems sowie den Niederlanden Fragen der Nutzung und Erzeugung grünen Wasserstoffs erörtert. Hintergrund des Treffens war ihre Ernennung zur Berichterstatterin zum Thema „Grüner Wasserstoff“ der Fachkommission für Umwelt, Klimawandel und Energie des Ausschusses der Regionen. Vor ihrem Bericht auf europäischer Bühne will sich Honé in Gesprächen mit Wasserstoff-Akteuren in Niedersachsen auf den neuesten Stand bringen. Das Gespräch in Oldenburg stellte den Auftakt dar.

erlaubt; kam per pm

Christian Krebs ist neuer NLM Direktor

[Hannover] Christian Krebs ist neuer Direktor der Niedersächsischen Landesmedienanstalt, kurz NLM. Krebs wurde gestern von der Versammlung der NLM gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Andreas Fischer an der Ende Juli dieses Jahres in den Ruhestand geht. Zum 1. August wird Krebs das Amt für fünf Jahre antreten. Christian Krebs ist bereits seit 2004 bei der NLM tätig.

1 2 3 62