„Große KleinKunst“ im Stadttheater Wilhelmshaven

[Wilhelmshaven] Im Wilhelmshavener Stadttheater findet in dieser Spielzeit wieder die Reihe „Große KleinKunst“ statt. Die Landesbühne Niedersachsen Nord und das Pumpwerk präsentieren vier Veranstaltungen mit verschiedenen Künstler*innen. Den Auftakt macht Schauspielerin Claudia Michelsen am kommenden Samstag, den 2. Oktober. Sie liest Texte von Marlene Dietrich. Dazu Mirco Wenzel vom Kulturzentrum Pumpwerk:

Tickets und Informationen über die weiteren Veranstaltungen der Reihe „Große KleinKunst“finden Sie auf der Seite der Landesbühne.

Foto: Olga Thomashoff/Radio Jade

Sitzung der Lärmschutzkommission beim Taktischen Luftwaffengeschwader 71 „Richthofen“

[Wittmund] In Wittmund hat die jährliche Sitzung der Lärmschutzkommission beim Taktischen Luftwaffengeschwader 71 „Richthofen“ stattgefunden. Der Lärmschutz des Geschwaders sei wie im vergangenen Jahr zufriedenstellend. Die Aufgabe des Geschwaders ist es, den nördlichen Luftraum zu schützen und Ausbildungs- und Übungsflüge durchzuführen. Die Zahl der Beschwerden aus der Bevölkerung wegen des Fluglärms seien im Rahmen, so Oberst Walfried Ramspott, Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders 71 „Richthofen“:

Foto: Olga Thomashoff

Gewinner des Planungswettbewerbs Heinz-Neukäter-Schule vorgestellt

[Varel] Für die Vareler und Varelerinnen ist die Diskussion um die Heinz-Neukäter-Schule nicht neu. Die soll neugebaut werden. Jetzt ist die Frage: Wer plant den Neubau? Dafür wurde ein Planungswettbewerb ausgeschrieben. 19 Architekturbüros aus ganz Europa wurden ausgelost – 16 von ihnen haben ihre Pläne eingereicht. Und die drei besten Architekt*innen wurden gestern (21.09.) in Varel gekürt. Der erste Platz ging an LHVH Architekten aus Köln zusammen mit Müller-Dams Landschaften aus Osnabrück. Architekt Frank Lohner über seinen Sieger-Entwurf:

Auch die Außen- und Sportanlagen sollen neu gemacht werden. Die Schule soll als Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung dienen. Worauf die Mitglieder des Preisgerichts geachtet haben und was bei dieser Förderschule wichtig ist – dazu Silke Vogelbusch, Erste Kreisrätin des Landkreises Friesland:

Übrigens haben auch die zweit- und drittplatzierten Architekt*innen für ihre Entwürfe ein Preisgeld erhalten. Jetzt steht das Sieger-Architekturbüro also fest. Im nächsten Schritt muss darüber beraten werden, ob die Pläne so umsetzbar sind. Das soll – wenn möglich – noch in diesem Jahr passieren. Bis sich dann die Bauarbeiter*innen ans Werk machen können, dauert es also noch etwas, so Vogelbusch:

In Varel wurden gestern (21.09.) die Gewinner*innen des Planungswettbewerbs zum Neubau der Heinz-Neukäter-Schule vorgestellt. Die Fertigstellung der Schule soll in etwa drei bis fünf Jahren erfolgen.

Foto: Olga Thomashoff/ Radio Jade

Gewinner des Planungswettbewerbs Heinz-Neukäter-Schule vorgestellt

[Varel] Für den Neubau der Heinz-Neukäter-Schule in Varel sind jetzt die Gewinner*innen des Planungswettbewerbs gekürt worden. Aus insgesamt 16 Arbeiten von Architekturbüros wurden drei Gewinner-Teams ausgesucht. Während der erste Platz (LHVH Architekten, Köln mit Müller-Dams Landschaften Osnabrück) nun in die konkreteren Planungen mit dem Landkreis Friesland geht und geprüft wird, ob deren Pläne so durchführbar sind, haben auch die Zweit- und Drittplatzierten Preisgelder entgegengenommen. Worauf bei der Auswahl der Pläne für die Förderschule geachtet wurde, dazu Silke Vogelbusch, Erste Kreisrätin des Landkreises Friesland:

Es werde etwa drei bis fünf Jahre dauern bis die Kinder in die Schule einziehen könnten, so Vogelbusch weiter.

Foto: Olga Thomashoff/Radio Jade

Bürgerstiftung der Sparkasse fördert lokale Projekte

[Wilhelmshaven] Vor zwanzig Jahren wurde, zum 125. Jubiläum der Sparkasse Wilhelmshaven, die Bürgerstiftung der Sparkasse ins Leben gerufen, damals mit einem Stiftungskapital von einer Million Mark. Seitdem fördert die Bürgerstiftung im Rahmen eines Förderwettbewerbs jedes Jahr herausragende lokale Projekte. Das soll auch zum zwanzigsten Jubiläum der Bürgerstiftung wieder so sein, sagte einer der Geschäftsführer der Stiftung, Bernd Watermann, im Gespräch mit der Kollegin Olga Thomashoff.  Das Spektrum der geförderten Projekte ist dabei breit gefächert, so Watermann:

Und auch dieses Jahr stehen wieder 15.000 Euro für den Förderwettbewerb der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven bereit, der Bewerbungszeitraum beginnt am 1. Oktober. Alle weiteren Informationen sowie die Möglichkeit zur Bewerbung, die gemeinnützigen Vereinen, Einrichtungen und Institutionen offen steht, gibt es unter buergerstiftung-wilhelmshaven.de. Mit Stiftungsgeschäftsführer Bernd Watermann sprach Olga Thomashoff.

Foto: Olga Thomashoff/Radio Jade

1 2 3 30