ERLAUBT, telefonische gehnehmigung an markus durch kamires

SOS Secondhand freut sich über gespendete Weihnachtsdekoration

[Wilhelmshaven] Wie in jedem Jahr möchte der SOS-Secondhand in der Werftstraße vor Weihnachten insbesondere Familien mit geringem Einkommen ermöglichen, schöne und günstige Weihnachtsartikel zu erwerben. Dafür sucht der soziale Laden gut erhaltene Dinge, die nicht mehr benötigt werden: Weihnachtsbaumschmuck, Kugeln, Kerzenhalter oder andere Dekoration haben oft nach wenigen Jahren ausgedient und werden durch Neues ersetzt. All dies kann anderen Menschen noch eine große Freude machen. Der Secondhand, der von SOS Kinderdorf betrieben wird, sorgt mit dem traditionellen Weihnachtsbasar ab dem 27.11. dafür, dass diese Sachen ein neues Zuhause finden.

Spenden können von Montag bis Freitag zwischen 10 und 17 Uhr in den Räumen des Secondhand in der Werftstraße 48 abgegeben werden.

Der soziale SecondHand, der von SOS-Kinderdorf Wilhelmshaven-Friesland betrieben wird, ist ein sozialer Laden für gut erhaltene, günstige Kleidung. Das Angebot reicht von Säuglings- und Kinderbekleidung über Damen- und Herrenmode bis  zu Spielsachen.

Weitere Informationen auch im Internet unter www.sos-kinderdorf-wilhelmshaven.de

 

Secondhand Süd

Werftstraße 48

26382 Wilhelmshaven

Tel. 04421 9877277

Kita-Wettbewerb der HWK

[Oldenburg] „Kleine Hände, große Zukunft“ – mit diesem Motto beginnt in diesen Tagen der bundesweite Wettbewerb des Handwerks für Kita-Kinder. Bis Februar 2018 können Kita-Gruppen ein Riesenposter einreichen, auf dem sie ihre Eindrücke über Besuche bei Handwerkern in der Umgebung festhalten – mit Fotos, Buntstiften, Klebstoff und allen Materialien, die sie bei „ihrem“ Handwerker gesehen, gefühlt, gerochen und geschmeckt haben.

 

Die Handwerkskammer Oldenburg unterstützt das Projekt in der Region. Kindergärten, die noch keine Wettbewerbspakete bekommen haben, können sich an die Kammer wenden. „Wir wollen Kita-Kindern einen Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt des Handwerks geben. Selber etwas zu erschaffen macht einfach Spaß“, sagt Hauptgeschäftsführer Heiko Henke. „Interessierte Handwerksbetriebe können auch selbst die Initiative ergreifen und Erzieherinnen und Erzieher auf die Aktion aufmerksam machen“, so Henke.

 

Der Kita-Wettbewerb ist eine Initiative der Aktion Modernes Handwerk e.V. (AMH) und wird von Handwerkskammern, Kreishandwerkerschaften und Innungen bundesweit durchgeführt. Eine Jury aus Vertretern des Handwerks und der Frühpädagogik begutachtet die Arbeiten, wobei auch die Einbindung von Handwerksbetrieben ein wichtiges Bewertungskriterium ist. Den Landessiegern winkt ein Preisgeld von jeweils 500 Euro, zum Beispiel für ein Kita-Fest oder einen Aktionstag zum Thema „Handwerk“.

 

Die Wettbewerbspakete mitsamt Riesenposter und allen wichtigen Informationen können die Leitungen der Kindertagesstätten aus dem Oldenburger Land bei Anette Fischer telefonisch unter 0441 232-200 oder per Mail an fischer@hwk-oldenburg.de kostenfrei anfordern.

Erlaubt

Förderbescheid fürs Klinikum Wilhelmshaven

[Wilhelmshaven] Der Förderbescheid des Landes Niedersachsen über einen Zuschuss von 99 Millionen Euro für den Neubau des Klinikums Wilhelmshaven ist eingetroffen. Bereits Ende Mai hatte der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil bei einem Besuch in Wilhelmshaven die schriftliche Zusage über die Bewilligung der Förderung überreicht. Der Bescheid enthält allerdings eine nicht weiter benannte Nebenbestimmung, die mit dem Klinikum so nicht abgestimmt war. Diese könnte möglicherweise zur Reduzierung der jährlich gewährten Fördermittel führen. Trotzdem sei es eine glückliche Nachricht für die Stadt, heißt es von Seiten der Stadtverwaltung.

 

Foto: Niklas Riebensahm

Wangerländerin vermisst

[Wangerland/ Jever] Seit gestern (16.10.) wird die 50-jährige Bettina Fehnders aus dem Wangerland vermisst. Die von ihren Familienangehörigen als verlässlich beschriebene Frau soll mit ihrem schwarzen Mazda, Kennzeichen FRI-T 678, unterwegs sein. Bisherige Ermittlungen verliefen negativ. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand wird ein Unglücksfall befürchtet. Die Polizei ist bei der Suche nach der Frau auf die Mithilfe aus der Bevölkerung angewiesen.

Die 50-jährige wird wie folgt beschrieben:
– ca. 175 cm,
– dunkle, schulterlange Haare,
– normale Statur,
– Tattoo im Nackenbereich (Motiv: Rose),
– Tattoo am Handgelenk (Buchstaben HRK (Anfangsbuchstaben der
Vornamen ihrer Kinder),

Zeugen, die Bettina Fehnders gesehen haben oder ergänzende Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Jever unter der Rufnummer 04461/9211-0 in Verbindung zu setzen.

 

Foto: Polizeidirektion Wilhelmshaven/ Friesland

1 2 3 182