erlaubt

Der Abschied der Jade Sänger

[Wilhelmshaven] Shantys, Seemannsweisheiten und gute Stimmung – das boten die Jade-Sänger seit ihrer Gründung vor über vier Jahrzehnten. Bei unzähligen Regionalveranstaltungen waren Sie regelmäßig dabei – so durften wir die Gruppe auch schon beim Wochenende an der Jade anmoderieren. Nun wollen die Jade-Sänger aber zum Ende des Jahres „Tschüss“ sagen. Dirk Klostermann hat Birger Eilts, Sänger im ersten Tenor und Moderator bei den Auftritten, kurz vorm offiziellen Abschied bei ihm Zuhause besucht. Dabei ließ der Rentner die Anfänge der Gruppe Revue passieren:

Nach 43 Jahren sagen die Jade-Sänger Ende Dezember nun „Tschüss“ zum Publikum. Aber wer weiß, vielleicht hören wir den ein oder anderen der 18 Gruppenmitglieder woanders wieder. Wir wünschen allen Beteiligten natürlich weiterhin alles Gute!

erlaubt

Zwischenfazit der Vehandlung um Niels Högel

[Oldenburg] Die ersten fünf Verhandlungstage im Prozess gegen den ehemaligen Krankenpfleger Niels Högel sind rum. In diesen ersten Tagen hat er insgesamt 43 der ihm vorgeworfenen 100 Morde an Patienten in den Kliniken Oldenburg und Delmenhorst zugegeben. Während des Prozesses wurde Högel zu den einzelnen Fällen befragt. Fünf davon stritt er vehement ab, an die restlichen Fälle könne sich Högel nicht mehr erinnern, eine Tat aber auch nicht ausschließen. Wir haben nach dem Prozess mit Gaby Lübben gesprochen. Sie vertritt im Prozess über 100 Angehörige bei der Anklage und zieht ein gemischtes Fazit.

Anfang Januar geht der Prozess gegen Niels Högel weiter. Da werden dann die ersten Zeugen gehört, wie ehemalige Mitarbeiter, der Leiter der polizeilichen Arbeit oder auch Ärzte aus den Kliniken. Mitte nächsten Jahres soll dann ein Urteil gesprochen werden.

 

Foto: Fabian Metzner

erlaubt

Jever diskutiert über Haushalt

[Jever] Nach fast vier Monaten Arbeit ist heute der Höhepunkt erreicht. Es geht um den Haushaltsplan 2019 für die Stadt Jever. Seit Monaten arbeitet die Verwaltung daran, in welchen Bereichen wie viel Geld ausgegeben werden soll. Nun soll heute der Rat der Stadt Jever diesen Haushaltsplan verabschieden und der Bürgermeister Jan Edo Albers ist auch zufrieden mit dem Plan.

Aktuell wird über den Haushalt in Jever diskutiert. Bereits im Vorfeld waren schon Anträge verschiedener Fraktionen gestellt worden, die eine Änderung des Haushaltsplan vorsehen. So soll unter anderem die Umsiedlung des Kreissportbundes mitfinanziert werden oder mehr Geld in die Spielleitplanung fließen. Für den Bürgermeister Jan Edo Albers sind diese Punkte unstrittig.

 

Foto: Jessica Schwandt

erlaubt

Minister Tonne besucht Wilhelmshavener Schulen

Der Fachkräftemangel zeigt sich in vielen Branchen. In den Schulen wirkt sich dieser aber besonders aus – Es kommt vermehrt zu Unterrichtsausfällen und dadurch sind Lehrerinnen und Lehrer häufig überlastet. Dazu kommt an einigen Schulen die Doppelbelastung durch Migration – denn diese Schülerinnen und Schüler brauchen besondere Aufmerksamkeit. Aus diesem Grund hat die niedersächsische Landesregierung das Programm „Schule (Plus)“ ins Leben gerufen, um besonders die unter dem Pädagogenmangel leidenden Schulen zu unterstützen. In Niedersachsen sind das 20 Schulen – drei davon befinden sich auch in Wilhelmshaven: Die Oberschule Stadtmitte und die Grundschulen Rheinstraße und Finkenburg. Der Niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat sich heute (05.12.)  selbst ein Bild von den Schulen gemacht und erklärt, was das Ziel von „Schule (Plus)“ ist.

Im kommenden Jahr hat das Kultusministerium zudem mehr Mittel im Haushalt stehen, sowohl was Lehrkräfte, als auch was Sozialarbeit anbelangt. Der Minister hofft dann, dass je nach Schnelligkeit der Problemfindung, im zweiten Quartal 2019  konkrete Lösungen gefunden worden sind.

 

Foto: Maren Bruns

1 2 3 4 80