ERLAUBT, telf. Absprache

20-jähriger gesteht vier schwere Raubtaten

[Wilhelmshaven] Ein 20-jähriger Wilhelmshavener muss sich seit gestern (23.10) vor der Großen Jugendkammer des Oldenburger Landgerichts wegen vier schweren Raubüberfällen verantworten. Diese Taten hatte der junge Mann gestern (23.10) gestanden. Im Zeitraum von November 2017 bis Januar 2018 soll der drogenabhängige Mann  mehrfach Tankstellen und eine Spielotheken in  Wilhelmshaven überfallen haben. Das Gericht hat ein Gutachten zur Schulfähigkeit durch eine Psychiaterin veranlasst. Der Mann ist derzeit in Strafhaft. Der Prozess wird am kommenden Mittwoch fortgesetzt (30.10)

Mehr als 200 Läufer beim Fliegerhorstlauf in Upjever

[Upjever] Mehr als 200 Läuferinnen und Läufer sind gestern (23.10.) beim Fliegerhorstlauf in Upjever gestartet. Das berichtet das Jeversche Wochenblatt. Laurtiz Grote vom Marineunterstützungskommando aus Dorum konnte die Einzelwertung der Männer gewinnen. Für die 10 Kilometer brauchte er gut 35 Minuten . Bei den Frauen setzte sich Heike Piotrowski mit einer Zeit von gut 42 Minuten durch. Bei der Teamwertung war erneut der MTV Aurich vorne.

ERLAUBT

Ausstellung im Wattenmeer Besucherzentrum vorgestellt

[Wilhelmshaven] Im Wattenmeer Besucherzentrum in Wilhelmshaven wird am Sonntag (27.10) eine Ausstellung eröffnet, die Wilhelmshaven im Wandel der Zeit zeigt. Die Ausstellung ist ein Projekt von dem Freundeskreis Wattenmeerhaus. Die Ausstellung nimmt den 150. Geburtstag der Stadt als Anlass, um die Entwicklung der Jadestadt zu präsentieren. Zu sehen sind historische Fotoaufnahmen von Orten neben aktuellen Bildern aus einer ähnlichen Perspektive. Gerold Janssen, der Vorsitzende des Freundeskreises Wattenmeerhaus über die Ausstellung.

ERLAUBT, telefonische gehnehmigung an markus durch kamires

Niedersachsen schreibt Stipendien für Autoren aus

[Niedersachsen] Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur fördert jetzt Autorinnen und Autoren mit einem Jahresstipendium, einem Stipendium für Kinder- und Jugendbuchautoren, einem Übersetzerstipendium sowie bis zu drei Arbeitsstipendien. Das Jahresstipendium  fördert die künstlerische Tätigkeit  mit  14.000 Euro. Mit dem Stipendium für Kinder- und Jugendbuchautoren in Höhe von bis zu 8.000 Euro wird ein aktuelles Projekt einer Schriftstellerin oder eines Schriftstellers gefördert, das sich an Kinder bzw. Jugendliche richtet. Mit dem Übersetzerstipendium wird ein projektbezogenes Stipendium in Höhe von 7.800 Euro gefördert.  Ende der Bewerbungsfrist am 15. Januar im kommenden Jahr bei der Kulturförderung Niedersachsen.

erlaubt

Forschungsprojekt „Digitales Museum“ gestartet

Das Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg wird sich in den kommenden drei Jahren mit der Digitalisierung von Sammlungsobjekten befassen. In Zusammenarbeit mit der Jade Hochschule ist Anfang des Monats (01.10) das Projekt „Modelldigitalisierung 3D von Natur- und Kulturgut Oldenburg „gestartet. Dabei sollen unter andrem die  beiden Großsteingräber von Kleinenkneten digital rekonstruiert werden, um neue Erkenntnisse über die Nutzung der Gräber zu erhalten. Weitere Untersuchungsgegenstände sind zum Beispiel Objekte aus Fischhaut oder Moorleichen, die mit herkömmlichen Methoden kaum digitalisierbar sind. Gefördert wird das Projekt durch die Volkswagen-Stiftung.

1 41 42 43 44 45 134