erlaubt

Altmaier möchte Abstandsregelung für Windkraftanlagen streichen

Der Bau von Windkraftanlagen in der Nähe von Siedlungen soll,laut Spiegel, nicht mehr auf einen Mindestabstand von einem Kilometer begrenzt werden. Demnach sollen die Bundesländer selbst entscheiden, ob sie den Mindestabstand einhalten. Das geht aus einem Formulierungsvorschlag hervor, den der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und sein Ministerium erarbeitet haben. Altmaiers Formulierungsvorschlag wäre eine deutliche Abschwächung der bisherigen Gesetzespläne. Bislang wollte die Bundesregierung den Mindestabstand von 1000 Metern bundesweit festlegen. Dadurch wären rund 50 Prozent der jetzigen Flächen nicht mehr für den Bau von neuen Windkraftanlagen verfügbar.  Durch den Änderungsvorschlag soll der Ausbau der Windenergie unterstützt werden.

Finanzausschuss Schortens berät über Haushaltsplan 2020

[Schortens] Heute (25.02) wird der Finanz- und Wirtschaftsausschuss der Stadt Schortens über den Haushaltsplan für dieses Jahr und das Investitionsprogramm für die Jahre 2020-2023 beraten.  Der jetzt vorliegende dritte Entwurf geht von einem Überschuss von über einer halbe Millionen Euro aus. Für Investitionen stehen in diesem Jahr 1,53 Millionen Euro zur Verfügung. Da die Mittel für die bereits geplanten Investitionen allerdings nicht ausreichen, sieht der Plan eine Investitionsverringerung von 365.000 Euro vor. In diesem Jahr sollen über 440.000 Euro in den Neubau der Turnhalle in Glarum und fast 280.000 Euro für die Innenstadtverschönerung investiert werden.

Lies warnt Bund vor Deckelung von Photovoltaik

[Hannover] Der niedersächsische Energieminister Olaf Lies warnt die Bundesregierung vor einer drohenden wirtschaftlichen Katastrophe in der Solarbranche. So würde die auf  52 Gigawatt begrenzte Förderung der Solarenergie im kommenden Monat erreicht werden, was einen Einbruch der Nachfrage von Photovoltaikanlagen zur Folge haben könnte, so Lies. Dadurch könnten insgesamt 30.000 Arbeitsplätze in der Solarbranche gefährdet werden. Angesichts des steigenden Stromverbrauchs und dem Ausstieg aus der Atomkraft und der Kohleverstromung, müsse mehr in erneuerbare Energien investiert werden. In diesem Zusammenhang fordert der Minister einen jährlichen, bundesweiten Zubau bei der Photovoltaik von mindestens zehn Gigawatt. Ansonsten würden die Klimaziele bis zum  Jahr 2030 nicht erreicht werden, so Lies weiter.

erlaubt

Studenten der Jade Hochschule gewinnen Wettbewerb in Amsterdam

[Wilhelmshaven/Amsterdam] In einem Fallstudien-Wettbewerb in Amsterdam , der Association for Supply Chain Management, konnten sich drei Studenten des Master-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen von der Jade Hochschule durchsetzen. Das berichtet die Wilhelmshavener Zeitung. Die Studenten konnten sich damit für das Finale in den USA qualifizieren und werden die Hochschule im September in New Orleans vertreten.  Bei dem internationalen Wettbewerb mussten die drei Studenten die Servicequalität eines Automobilunternehmers verbessern.

ERLAUBT, telefonische gehnehmigung an markus durch kamires

Keuenhof neue Geschäftsführerin der VHS Friesland-Wittmund

[Friesland/Wittmund] Dagmar Keuenhof ist seit Anfang des Monats die neue Geschäftsführerin der Volkshochschule und Musikschule Friesland-Wittmund  und löst damit Heike Horn ab. Wie das Jeversche Wochenblatt berichtet, übernimmt sie zudem den ersten Fachbereich, den klassischen VHS-Betrieb. Wie die 46-Jährige  mitteilt, möchte sie die Digitalisierung vorantreiben  und die Datenauswertung einfacher gestalten. Die VHS Friesland-Wittmund hat rund 90 Mitarbeiter und bietet jährlich etwa 1000 Kurse an. 

1 2 3 4 139