erlaubt

Kreislandvolk blickt auf 2019

Es gab zu wenig Regen, zu viele Wölfe und immer weniger Familienbetriebe in der Landwirtschaft. Dieses Fazit haben die Vertreter der Kreislandvolkverbände Wesermarsch-Friesland gestern (4.2.) bei ihrem Neujahresempfang gezogen. Neben der neuen Düngeverordnung waren auch die sinkenden Milchpreise in der Diskussion. Die Entwicklung sei im vergangenen Jahr durchaus positiv gewesen –  es gab keine drastischen Preiseinbrüche. Trotzdem ist das Niveau weiter sinkend und kann auch in diesem Jahr kaum stabilisiert werden, so der Vorsitzende des Kreislandvolks Friesland Hartmut Seetzen.

WSA mit großen Plänen für 2019

[Wilhelmshaven] Zum Jahresbeginn ist es üblich ein Resümee zu ziehen und neue Vorhaben zu planen und zu entwickeln. Das Jahr 2018 beinhaltete für das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Wilhelmshaven ein umfangreiches Aufgabenpaket. Neben der Instandhaltung der Fahrrinnen und der Sicherung des Schiffverkehrs waren weitere Schwerpunkte der fortschreitende Marineausbau. Der Leiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts Dr. Thorsten Stengel, blickt positiv auf das Jahr 2018 zurück.

Zum elften Mal: Nordwestkunst in der Kunsthalle

Ab dem 20.01 wird in der Wihelmshavener Kunsthalle die neue Austelllung des Wettbewerbs „NordWest Kunst“ stattfinden. Der Gewinner steht noch nicht fest,. Er oder sie am 19.01 vom Verein der Kunstfreunde Wilhelmshaven gewählt. In diesem Jahr gab es 230 Einsendungen wovon es 35 Werke in die engere Auswahl und auch in die Ausstellung geschafft haben.

Wer bereits vor der Eröffnung einen Blick auf die neuen Kunstwerke werfen möchte, kann den beiden Künstlern beim Adalbertplatz einen Besuch abstatten oder die Kercherkunst in der Innenstadt bewundern. Die „NordWest Kunst“ Ausstellung wird bis zum 24.02 geöffnet sein.

erlaubt (per PM)

Ausgleichsflächen für das Vogelschutzgebiet „Voslapper Groden Süd“

Das Vogelschutzgebiet „Voslapper Groden Süd“ in Wilhelmshaven am JadeWeserPort soll zukünftig nur noch für industrielle und gewerbliche Zwecke genutzt werden. Der Eine oder Andere fragt sich wohl nun was mit dem Vogelschutzgebiet und den ansässigen Arten passiert. Wie es rechtlich vorgesehen ist, werden Ausgleichsflächen auf der Weserhalbinsel „Elsflether Sand“ geschaffen. Verantwortlich für die Planung und die Gestaltung der Insel ist unter anderem die JadeWeserPort-Gesellschaft. Dazu der Justiziar der Gesellschaft, Hans Henning Pötter.

 

Foto: Edgar Schonart

ERLAUBT

Wangerland begrüßt das Neue Jahr

Das Jahr 2018 ist geendet. Pünktlich zum Jahreswechsel  erfolgte gestern (02.01.) der Neujahrsempfang durch Bürgermeister Björn Mühlena im Wangerland. Wie auch in den vergangenen Jahren gab es ein buntes Programm an welchem  rund 400 Gäste, Vereine und Projektgruppen teilnahmen. Zu Beginn wurde die Veranstaltung traditionell mit den Klängen des Wangerländer Shanty-Chors und einem Sektempfang eröffnet. Rückblickend ist Mühlena sehr zufrieden mit den Entwicklungen in 2018.

1 107 108 109