Klassik am Meer

Von Johannes Brams über Antonio Vivaldi bis zu Johann Sebastian Bach – die klassische Musik hat zahlreiche Fassetten. Das Musikfestival „Klassik am Meer“  vom 19. Mai bis zum 02. Juni holt seit 16 Jahren internationale Klassik- Künstler  nach Wilhelmshaven. Im Rahmen des 150. jährigen Stadtjubiläums hat sich der Verein „Klassik am Meer“ was einfallen lassen und erstmalig Studenten der Jade-Hochschule involviert. Dort hat sich eine Projektgruppe speziell auf  das Marketing des Festivals spezialisiert. Der Projektleiter des Medienprojekts „Klassik am Meer“ an der Hochschule Tobias Bindhammer erklärt, was die Aufgabenbereiche waren.

Stadt übergibt Wasserturm an der Gökerstraße

Direkt an einer der meistbefahrensten Straßen, der Gökerstraße, in Wilhelmshaven liegt  der  alte Wasserturm, nur wenige Meter neben dem Eingang zum Arsenal, dem Bau- und Reparaturhafen der Marine, mitten im historischen Zentrum von Wilhelmshaven. Der Turm wurde ein Jahr nach der Stadtgründung gebaut und ist demnach fast 150 Jahre alt. Mit Hilfe des Turms konnte im neugegründeten Wilhelmshaven die Wasserversorgung sichergestellt werden und damit war er ein bedeutsamer Meilenstein für die Stadtentwicklung.

erlaubt

„Elephant Recovery“-Übung in Upjever

Wenn das Auto von der Straße abkommt oder sich auf Rasenflächen festfährt kommt der ADAC und hilft. Aber was macht eigentlich die Bundeswehr, wenn ein fast 30 Tonnen schweres Flugzeug, wie die Transall notlandet und sich festfährt?  Die „Elephant Recovery“ Übung ist die deutschlandweit einzige Übung, die die Bundeswehr und speziell die Luftwaffe auf  so einen Ernstfall vorbeireitet. Die „C-160 Transall“ wurde aufgrund ihrer Größe auch als Elefant unter den Flugzeugen bezeichnet und ist der Namensgeber der Übung. In diesem Jahr findet die Übung zum 13.Mal statt, erklärt der Projekt Stabsoffizier Oberstleutnant Michael Müller.

erlaubt

Der Bundespräsident zu Gast in Wittmund

Für den Landkreis Wittmund war gestern (9.4.) ein ganz besonderer Tag- der Bundespräsident Frank- Walter Steinmeier war an verschiedenen Standorten im gesamten Landkreis zu Gast.  „Es ist eine große Ehre für uns, dass er sich einen Tag Zeit nimmt, um sich verschiedene Betriebe und Einrichtungen im Landkreis Wittmund anzusehen, aber warum er genau Wittmund ausgewählt hat, wissen wir auch nicht“, teilte der Landkreis einige Tage zuvor mit. Karin Garlichs ist der Abwicklungspartner für das Modellprojekt „Land (auf) Schwung“ in Wittmund und hat eine Vermutung.

Niedersachsens Finanzminister in Bockhorn

Digitalisierung, Straßenbau und bezahlbarer Wohnraum. Themen die in  der ländlichen Region immer wieder heiß diskutiert werden. In vielen Fällen fehlen die Gelder, um die Straßen zu sanieren oder das digitale Netz weiter auszubauen, obwohl es zahlreiche Förderprogramme vom Land  Niedersachen gibt. Die Gemeinde Bockhorn hat jetzt den niedersächsischen Finanzminister Reinhold Hilbers eingeladen, um über Themen wie eben den Wohnungsbau zu sprechen.

1 2 3 8