ERLAUBT; kam per pm

Polizei warnt vor überteuerten Schlüsseldienst-Rechnungen

[Wilhelmshaven/Friesland] Die Polizei warnt vor dubiosen Schlüsseldiensten und überteuerten Rechnungen. Aufgrund des Verdachtes des Wuchers und Betruges kam es innerhalb von nur einer Woche zuletzt zu zwei Strafanzeigen bei der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland. In beiden Fällen war ein Schlüsseldienst beauftragt worden, eine Wohnungstür zu öffnen. Der telefonisch vereinbarte Preis von 150 Euro wurde in der Endabrechnung in beiden Fällen weit überschritten, es wurden 485 beziehungsweise 700 Euro verlangt. Die Polizei rät dazu, den Preis im Voraus im Beisein eines Zeugen zu vereinbaren und örtliche Schlüsseldienste zu beauftragen. Auf eine Rechnung mit einzeln aufgeführten Arbeitsposten und einer Quittung sollte man in jedem Fall bestehen, im Fall einer deutlichen Verteuerung von Arbeiten solle man sich nicht unter Druck setzen lassen und die Polizei rufen.

 

Bildquelle: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland

Gebäudereiniger fordern Weihnachtsgeld

[Wilhelmshaven/Oldenburg] Für rund 520 Gebäudereiniger in Wilhelmshaven fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) die Einführung von Weihnachtsgeld. Gerade in einer Branche, die durch niedrige Löhne und den vermehrten Einsatz von Minijobbern gekennzeichnet ist, sei ein Weihnachtsgeld dringend notwendig. Die IG BAU-Bezirksvorsitzende Gabriele Knue kündigte deshalb Aktionen in ganz Niedersachsen an, Verhandlungen mit den Arbeitgebern sind noch in diesem Monat angedacht.

 

 

erlaubt

Zweiter Bauabschnitt an Rüstringer Brücke startet

[Wilhelmshaven] Im Rahmen der Sanierungsarbeiten an der Rüstringer Brücke in Wilhelmshaven beginnt am Montag (05.11.) der zweite Bauabschnitt. Die Technischen Betriebe Wilhelmshaven erneuern und sanieren die hydraulischen Anlagen an der Brücke, die während der Arbeiten nicht geöffnet werden kann und daher für den Schiffsverkehr gesperrt ist. Die sanierte Hydraulikanlage soll Ende November in Betrieb genommen werden. In dieser Zeit kann es zu verlängerten Wartezeiten für Fuß-, Rad- und Straßenverkehr kommen. Gleiches gilt für die Inbetriebnahme der elektrischen Anlagen zwischen Februar und März kommenden Jahres. Die Arbeiten sollen nach jetziger Planung am 1. März kommenden Jahres abgeschlossen sein.

 

Foto: Fabian Metzner

erlaubt

Die Landesbühne Niedersachsen Nord auf Norderney

Die Landesbühne Niedersachsen Nord hat ihren Namen nicht einfach so. Denn nicht nur an den Spielstätten im Stadttheater und am TheOs in Wilhelmshaven werden die Stücke der Landesbühne gezeigt, sondern auch in unter anderem Aurich, Jever, Papenburg, Wittmund und Vechta. Die Schauspieler und am Theater Beschäftigten kommen weit herum – und das nicht nur auf dem Festland, sondern auch auf der Insel Norderney. Lena Büter hat den Tross der Theaterschaffenden auf ihrer Reise begleitet.

Nachdem die Aufführung der Landesbühne Niedersachsen Nord auf der Insel Norderney zu Ende gegangen ist, muss natürlich wieder abgebaut und die gesamte Ausrüstung zurücktransportiert werden.

Sämtliche Spielorte und die jeweiligen Spielzeiten finden Sie unter www.landesbuehne-nord.de

 

Foto: Fabian Metzner

ERLAUBT; kam per PM

Fahrer ohne Führerschein und mit gestohlenen Kennzeichen

[Schortens] Am Dienstagabend (30.10.) gegen 23:15 Uhr kontrollierte die Polizei einen Pkw in Schortens auf der Straße „An der Bundesstraße“. Das Fahrzeug war durch eine auffällige Fahrweise aufgefallen. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 22-jährige Fahrer keine Fahrerlaubnis besaß. Außerdem war der Pkw nicht zugelassen und lediglich mit zuvor in Varel gestohlenen Kennzeichen versehen. Den Fahrer erwarten nun Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Diebstahl und Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz.

 

Bildquelle: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland

1 334 335 336 337 338 356