ERLAUBT

Einbrüche in Wilhelmshaven

[Wilhelmshaven] In der Nacht zu Donnerstag und am Donnerstagvormittag (08.11.) kam es in Wilhelmshaven zu gleich zwei Einbrüchen. Bereits nachts brachen bislang unbekannte Täter in einen verschlossenen Kellerraum eines leerstehenden Mehrparteienhauses in der Hamburger Straße ein und entwendeten Werkzeuge und Kupferrohre. Am Donnerstagvormittag zwischen 9 und 12 Uhr brachen ebenfalls bislang Unbekannte in eine Wohnung in der Johann-Sebastian-Bach-Straße ein und stahlen Bargeld sowie einen braunen Wandtresor. Da der Abtransport des Diebesguts in beiden Fällen aufgefallen sein könnte, werden mögliche Zeugen gebeten, sich mit der Polizei in Wilhelmshaven unter 04421 942 0 in Verbindung zu setzen.

 

Foto: Fabian Metzner

ERLAUBT

Einbruch- und Fahrzeugdiebstahl in Wilhelmshaven

[Wilhelmshaven] Bereits am Dienstagnachmittag (30.10.) kam es im Triftweg zu einem Wohnungseinbruch. Bisher unbekannte Täter öffneten zwischen 17 und 20 Uhr mehrere Fenster und Terrassentüren eines Einfamilienhauses und eines angrenzenden Bürotraktes. Dort stahlen sie Schmuck und Bargeld. Auch einen Pkw entwendeten die Täter, dabei handelt es sich um einen weißen Opel Combo mit einem auffälligen Firmenlogo für Heizung und Sanitär und dem Kennzeichen WHV – MT 501. Da der Tank zum Zeitpunkt fast leer war, geht die Polizei davon aus, dass die Täter in unmittelbarer Nähe an einer Tankstelle Diesel getankt haben müssen. Zeugen und besonders Tankstelleninhaber, denen das Fahrzeug aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wilhelmshaven unter 04421 942 0 zu melden.

 

Foto: Fabian Metzner

erlaubt

Sattelzug beschädigt Ampelanlage

[Varel] Heute Morgen (02.11.) beschädigte ein Sattelzug beim Abbiegen eine Ampelanlage in Varel. Gegen 7:00 Uhr war das Fahrzeug auf der Altjührdener Straße in Richtung B437 unterwegs. Beim Abbiegen in Richtung Friedeburg stieß ein Teil der geladenen Holzstämme gegen einen Ampelmast im Kreuzungsbereich, dabei wurde die Ampel hinuntergerissen. Es kam zu einem Totalausfall der Lichtzeichen an der Kreuzung. Da der Fahrer des Sattelzuges sich vom Unfallort entfernte, ist die Polizei auf der Suche nach Hinweisen. Zeugen werden gebeten, sich unter 04451 923 0 mit der Polizei in Varel in Verbindung zu setzen.

 

Foto: Jochen Schlüter

erlaubt, niedersachsen.de

Niedersachsen schafft neue Einsatzfahrzeuge an

[Hannover/Friesland/Ammerland] Das Land Niedersachsen investiert insgesamt 3, 5 Millionen Euro für neue Fahrzeuge des Katastrophenschutzes. Insgesamt sollen in diesem Jahr 59 Fahrzeuge angeschafft werden. Das ist ein neuer Bestwert in der Aufstockung der Mittel des Katastrophenschutzes. Auch in der Region werden neue Fahrzeuge bereitgestellt, der Landkreis Friesland erhält einen Einsatzleitwagen, einen Mannschaftstransportwagen und einen Gerätewagen. Einen Mannschaftstransportwagen erhält außerdem auch der Landkreis Ammerland. Alle neuen Fahrzeuge in der Region werden dem Deutschen Roten Kreuz übergeben.

 

Bildquelle: Ministerium Niedersachsen

erlaubt

Sammlung für Kriegsgräber beginnt

[Jever] Der Ortsverband Jever des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. hat heute (02.11.) seine alljährliche Sammelwoche gestartet. Die Spenden werden zur Pflege von Gräbern deutscher gefallener Soldaten verwendet. Dazu Jan Edo Albers, der Bürgermeister der Stadt Jever.

Insgesamt kümmert sich der Volksbund um weltweit 832 Kriegsgräberstätten. Seit 1990 sind mehr als 500 Friedhöfe in Ost-, Mittel- und Südosteuropa ausgebessert worden.

 

Foto: Fabian Metzner

1 333 334 335 336 337 356