erlaubt

Sande braucht 900.000 Euro für Straßensanierung

[Sande] Die Gemeinde Sande benötigt in den kommenden zehn Jahren rund 900.000 Euro um die Straßenschäden zu beseitigen. Aktuell suche die Verwaltung nach zusätzlichen Erträgen zur Teilfinanzierung notwendiger Maßnahmen, heißt es in einem Bericht der Wilhelmshavener Zeitung. So soll jetzt die Satzung über die Erlaubnis für Sondernutzungen von Gemeindestraßen und Ortsdurchfahrten geändert werden. Bislang wurde auf eine Erlaubnispflicht für das Befahren gewichtsbeschränkter Gemeindestraßen mit Fahrzeugen, deren tatsächliches Gesamtgewicht das zugelassene überschreitet, verzichtet. Nun sollen Landwirte nach der Anzahl ihres Viehbestandes Gebühren zahlen. Somit müssen Landwirte pro Großvieh zwei Euro, für Sonstige 1,50 Euro und für Schweine ein Euro bezahlen.

erlaubt

FDP bekommt einen weiteren Platz im Stadtrat

[Jever] Die FDP in Jever erhält zukünftig einen weiteren Platz im Stadtrat. Medienberichten zufolge ist der Grund dafür, dass das SWG Ratsmitglied Udo Cremer durch seinen Wegzug den Platz frei gegeben hatte. Da Cremer aber für die Liberalen in den Stadtrat gewählt wurde und später zur SWG gewechselt ist, bleibt der Platz für die FDP bestehen. An den Mehrheitsverhältnissen im Rat ändert sich durch diesen Wechsel aber nichts.

Erlaubt

Gutachten über Sicherheitsabstand zum Ende des Jahres

[Etzel] Zum Ende des Jahres soll ein Gutachten über den Sicherheitsabstand zwischen den Öl- und Gaskavernen und der Wohnbebauung in Etzel fertiggestellt werden. Das berichtet die Wilhelmshavener Zeitung und beruft sich auf Aussagen aus der Kavernenbeiratssitzung. In diesem Gutachten soll geprüft werden, ob der bisherige Mindestabstand von 90 Metern ausreicht. Dazu Hans Joachim Schweinsberg, Leiter der Geoinformation bei Storag.

Quelle: STORAG ETZEL

Möglicher Runder Tisch zum Wellenbad

[Hooksiel] Der Gewerbeverein Hooksiel will die Streitparteien in Sachen Hallenwellenbad Hooksiel an einen Tisch bringen. Das berichtet die Nordwest-Zeitung. Diesen Vorschlag machte der Vorsitzende Almut Janßen jetzt beim Treffen der Wangerländer Gewerbevereine. Wie berichtet gibt es derzeit Diskussionen über die Zukunft des Hallenwellenbades. Grund dafür sind Pläne der Wangerland Touristik GmbH. Dagegen wehrt sich eine Bürgerinitiative, die bereits eine Klage auf den Weg gebracht hat. Bis diese Klage aber vor Gericht kommt, könnten noch Jahre vergehen. Deswegen sollen nun Gespräche zwischen den Parteien eine Lösung hervor bringen.

NUR mit DIESER Bildunterschrift erlaubt; kam per pm

SEK Einsatz auf Insel-Fähren

[Harlesiel] Ein großangelegter Polizeieinsatz auf zwei Nordseefähren in Harlesiel soll in Zusammenhang mit dem gewaltsamen Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke stehen. Das berichtet das „Jeversche Wochenblatt“ mit Verweis auf eigene Recherchen. Demnach sei bei dem SEK-Einsatz am Sonnabend ein Mann in polizeilichen Gewahrsam genommen und zum Mord am Kasseler Regierungspräsidenten befragt worden. Im Fall des getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke hat die Polizei einen Mann befragt. Ein Sprecher der Sonderkommission nannte keine weiteren Details. Die Polizei Wilhelmshaven hatte am Sonnabend mitgeteilt, dass der Polizeieinsatz für ein anderes Bundesland stattgefunden habe. Um das laufende Verfahren nicht zu gefährden, könnten keine weiteren Auskünfte erteilt werden, hieß es.

1 7 8 9 10 11 629