Neuer Science Truck für Forschungsprojekt

[Wilhelmshaven] Das Projekt „Innovative Hochschule Jade-Oldenburg!“ hat heute ein Innovationsmobil vorgestellt. Der sogenannte Science Truck verfügt über eine vielseitige Ausstattung und kann unter anderem als Seminar- oder Ausstellungsraum genutzt werden. Der Truck ist mit moderner Technik, wie Multi-Touch Tischen ausgestattet und über einen eingebauten Lift auch barrierefrei nutzbar. Neben positiver Werbung für die Universität Oldenburg und die Jade Hochschule hat der Truck aber weitere Funktionen, so der Präsident der Jade Hochschule Manfred Weisensee:

Foto: JadeHochschule

Round Table zum Biotop in Neustadtgödens

[Sande] Gestern Abend (11.06) hat die Gemeinde Sande einen Round Table zum Biotop in Neustadtgödens veranstaltet. Dort wurde über die Errichtung eines ein Hektar großen Biotops auf einem alten Sportplatzgelände an der B436 diskutiert. In einigen Bereichen könnte eine Optimierung der Landschaft erfolgen, um mehr Arten in das Biotop zu locken, so Ina Rosemeyer vom regionalen Umweltzentrum in Schortens.

Die meisten Bürger haben sich für eine Errichtung ausgesprochen. Bevor darüber im Rat abgestimmt wird, werden zunächst noch Gutachten und Fachgespräche geführt, so der Bürgermeister von Sande Stephan Eiklenborg.

ERLAUBT, telefonische gehnehmigung an markus durch kamires

Zentrale Anlaufstelle für Opfer

[Hannover] Die Opfer sexuellen Missbrauchs in der evangelischen Kirche können sich ab dem 1. Juli an eine zentrale Anlaufstelle wenden. Damit setzt die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) einen Teil ihres Elf-Punkte-Handlungsplans gegen sexualisierte Gewalt um. Bei der Einrichtung der Anlaufstelle handele sich um ein Anliegen, „dessen Dringlichkeit uns Betroffene immer wieder eindrücklich geschildert haben“, sagte die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs. Sie ist die Sprecherin des fünfköpfigen Gremiums, das sich mit der Umsetzung des Elf-Punkte-Handlungsplans befasst. Diesen hatte die EKD im November beschlossen, nachdem 479 Fälle sexuellen Missbrauchs in der evangelischen Kirche und der Diakonie bekannt geworden waren. Inzwischen sind laut Fehrs rund 600 Fälle bekannt.

AWV-Hauptgeschäftsführer hört auf

[Wilhelmshaven] Der AWV-Hauptgeschäftsführer Jasper Strauß wird seinen Posten zum Jahresende aufgeben. Das teilte nun der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Jade mit. Strauß wolle dann in das mittelständische Unternehmen seiner Familie in der Region Hannover wechseln werde, um dort als Geschäftsführer und Gesellschafter die Unternehmensnachfolge anzutreten. Das Unternehmen ist auf den Gebieten Ingenieur- und Vermessungswesen tätig und beschäftigt bundesweit rund 200 Mitarbeiter. Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen“, sagte Strauß. Er war seit 2014 Hauptgeschäftsführer beim AWV. Der Verband will beim Neujahrsempfang einen Nachfolger bekannt geben.

Unbekannte stehlen Blitzer

[Wilhelmshaven] Bislang unbekannte Täter haben die Messeinrichtung auf der Bismarckstraße in Wilhelmshaven gestohlen. Wie die Polizei nun mitteilt soll die Tat zwischen Sonntagabend und Montagmorgen passiert sein. Dabei haben die Täter die Metallabdeckung aufgehebelt, Kabel abgetrennt und ein Stahlseil durchschnitten, um so an die Messeinrichtung zu gelangen. Da die Polizei davon ausgeht, dass dieses Vorgehen für Aufsehen gesorgt hat, werden nun Zeugen gebeten sich zu melden. Telefon: 04421 9420

1 6 7 8 9 10 629