ERLAUBT

Umweltminister sieht Chancen für Wilhelmshaven

[Wilhelmshaven] Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies sieht für Wilhelmshaven auch durch den Klimawandel große Chancen zu einer Energiedrehscheibe zu werden. In einem Bericht der Wilhelmshavener Zeitung heißt es, dass die Stromnetzanbindung der beiden Kohlekraftwerke und die Vorzüge als Logistikstandort viel Potenzial bieten würde. Wenn die Steinkohlekraftwerke 2038 schließen werden und der Import von Kohle und Öl keine Rolle mehr spielen würde, könnte in Wilhelmshaven durch das „Power-to-Gas“ Verfahren die überschüssige Energie in Wasserstoff umgewandelt werden. Auch die mögliche Einrichtung eines LNG-Terminals würde Wilhelmshaven viele Vorteile bringen, so Lies.

erlaubt

Weitere Revision im Högel-Prozess

[Oldenburg] Im Prozess gegen den verurteilten Mörder Niels Högel hat nun nach dem Verurteilten selbst offenbar auch ein Nebenkläger Revision gegen das Urteil des Landgerichts Oldenburg eingelegt. Nach einem Bericht der „Nordwest-Zeitung“ will er den Freispruch überprüfen lassen, den Högel im Fall seines gestorbenen Vaters erhalten habe. Der Vater war demnach im Klinikum Oldenburg nach einer Herz-Operation unerwartet gestorben. In seinem Körper hätten Gerichtsmediziner später Rückstände des Betäubungsmittels Lidocain gefunden. Das Landgericht Oldenburg hatte Högel in der vergangenen Woche wegen 85-fachen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt, ihn in 15 Fällen aber freigesprochen.

ERLAUBT, telefonische gehnehmigung an markus durch kamires

Vereinsgründung „Landesverband Regionalbewegung Niedersachen e.V“

[Nordwesten] Gestern (12.06.) wurden insgesamt 28 regionale Initiativen zu dem Landesverband Regionalbewegung Niedersachen e.V zusammengefasst. Der neu gegründete Verein  hat es sich zum Ziel gemacht, ein regionales Initiativennetzwerk aufzubauen, Verbände und Vereine zusammenzubringen, Projekte zu organisieren und die Vielfalt der Region zu zeigen. Magdalena Zimmermann aus dem Vereinsvorstand erklärt, an welchen Bereichen zunächst gearbeitet werden muss:

Seit 2005 gibt es bereits eine Bundesweite Regionalbewegung, der mehr als 250 Mitglieder angehören. Interessierte Personen, Initiativen und Kommunen können auf der entsprechenden Website eine Mitgliedschaft beantragen.

Möller befürchtet Spaltung der SPD

[Wilhelmshaven/Berlin] Die SPD-Bundestagsabgeordnete für Wilhelmshaven, Friesland und Wittmund, Siemtje Möller, hat in einem Papier eine Besinnung ihrer Partei auf klar definierte Themenfelder gefordert. Das berichtet der Norddeutsche Rundfunk. Gemeinsam mit der Bielefelder Abgeordneten Wiebke Esdar formulierte Möller in der Schrift mit dem Titel „Mit heißem Herzen“ die Themen, in denen die SPD sich deutlich profilieren solle, darunter sind Bildung, Klimaschutz und ein klares Konzept für Migration. Die Gesellschaft sei durch zunehmenden Populismus bereits tief gespalten, so Möller. Die Aufgabe der Sozialdemokraten müsse es sein, zu versöhnen und zusammenzuführen. Dabei sprachen sich Möller und Esdar auch gegen Initiativen sowohl des Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert, als auch des ehemaligen NRW-Landesvorsitzenden Michael Groschek aus, die aus der Sicht der beiden Abgeordneten zur Spaltung der Partei beitragen könnten.


ERLAUBT

Sonderfahrplan für den Tag der Niedersachsen

[Wilhelmshaven] Zum Landesfest „Tag der Niedersachsen“ vom 14. bis 16. Juni in Wilhelmshaven fährt die NordWestBahn einen Sonderfahrplan. Die Bauarbeiten für die Hinterlandanbindung des Jade-Weser-Ports pausieren für das Wochenende, sodass es zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven keinen Ersatzverkehr geben wird. Während der Hauptreisezeiten der Besucher wird es zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven einen 30-Minuten-Takt geben. Nachtfahrten wird es zudem auch geben. Dazu Stefan Högemann, Sprecher der Nordwestbahn:

Den Sonderfahrplan finden Fahrgäste auf der Homepage der NordWestBahn www.nordwestbahn.de und auch in den Kundencentern sowie in den Zügen liegt der Fahrplan aus. Zum Tag der Niedersachsen sind in Wilhelmshaven bereits alle Hotels ausgebucht.

1 4 5 6 7 8 629