erlaubt, PM

Die aktuelle Lage in Berlin

Die Region, ganz Deutschland und auch Teile der Welt schauen gespannt nach Berlin. Wer wird die Bundesrepublik in den kommenden Jahren regieren? Eine Große Koalition, eine Minderheitsregierung oder gibt es doch Neuwahlen? Alles hängt nun an den Gesprächen zwischen der Union und der SPD. Wir haben die Bundestagsabgeordnete aus der Region Siemtje Möller von der SPD mal zu ihren Eindrücken befragt.

erlaubt

Mehr Touristen in der Region

[Nordsee] In den ersten neun Monaten in diesem Jahr kamen mehr Touristen in die Region, als noch im Vorjahr. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Landesamtes für Statistik hervor, Demnach besuchten etwas mehr als anderthalb Millionen Besucher die Region Nordseeküste. Das ist ein Plus von etwas mehr als zwei Prozent. Auch die Übernachtungszahlen sind gestiegen. Laut der Statistik gab es über 6,7 Millionen Übernachtungen in der Region.

 

Foto: Vera Preiss

ERLAUBT

Bewusstlose Frau vermutlich ausgeraubt

[Schortens] Eine Radfahrerin ist am Samstagvormittag in Schortens auf der Alten B210 auf glatter Straße gestürzt und blieb bewusstlos liegen. Als sie wieder zu sich kam, bemerkte sie, dass zwei ihrer roten Fahrradtaschen mit Inhalt fehlten. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei soll die Frau in Höhe des Heidmühler Freibades kurz zuvor einen männlichen Fahrradfahrer überholt haben. Dieser sei etwa 185 cm groß, habe dunkle Oberbekleidung und eine dunkle Mütze getragen. Der Mann habe eine grau-braune Umhängetasche mitgeführt.  Die Polizei bittet nun Zeugen sich zu melden. Die Telefonnummer:04461/9211-0.

ERLAUBT

SWG kritisiert fehlende Bürgernähe

[Jever] Die SWG-Fraktion im Stadtrat Jever beklagt die mangelnde Bürgernähe bei den anderen Ratsfraktionen. Grund ist, dass der SWG-Antrag, die Bürgeranfragen in den Bürgerfragestunden ins Protokoll aufzunehmen, im nichtöffentlich tagenden Verwaltungsausschuss abgelehnt worden sei. Würden Anfragen von Bürgern protokolliert, könnten sie von allen – sowohl Bürgern als auch Ratsmitgliedern – nachvollzogen werden und gingen nicht in der Vielzahl an Themen und Tagesordnungspunkten unter, so die SWG.

ERLAUBT, telefonische gehnehmigung an markus durch kamires

Landkreis plant Stadion-Neubau

[Wittmund] Der Landkreis Wittmund will das Stadion in Wittmund abreißen und einen Neubau errichten. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro. Nach einer Wirtschaftlichkeitsberechnung sind der Erhalt der Tribüne und des Umkleidebereiches beim Stadion nicht wirtschaftlich. Zudem ist die Anlage im jetzigen Zustand nicht behindertengerecht. Aber gerade die Barrierefreiheit ist im Förderprogramm des Bundes als Voraussetzung gesetzt. Der Landkreis hat auf dieser Grundlage einen Förderantrag beim „Projektträger Jülich“ gestellt.

1 464 465 466 467 468 629