erlaubt

Windanalgen können wirtschaftlich betrieben werden

[Jever] Die Wirtschaftlichkeitsabschätzung für einen möglichen Windpark im Süden der Stadt Jever besagt, dass die Anlagen wirtschaftlich betreiben werden können. Das hat jetzt die Stadt mitgeteilt. Damit ist eine Fortsetzung des Änderungsverfahrens zum Flächennutzungsplan rechtlich möglich. Die Einnahmen der Stadt aus der Gewerbesteuer und einer möglichen Beteiligung an den Windenergieanlagen liegen jedoch deutlich unter den Erwartungen. Somit soll der Rat dann im Januar endgültig darüber entscheiden, ob und in welcher Form das Verfahren fortgesetzt werden soll.

erlaubt; per PM

Neues Einsatzboot für den Kampfmittelbeseitigungsdienst

[Wilhelmshaven] Der Niedersächsische Innenminister hat heute (01.12.) in Wilhelmshaven ein neues Mehrzweckboot an den niedersächsischen Kampfmittelbeseitigungsdienst übergeben. Das neue Einsatzboot soll zukünftig bei Tauchereinsätzen und Bergungen von Kampfmitteln im Wattenmeer, sowie bei Kampfmitteltransporten von den Inseln zum Festland eingesetzt werden. Allein in diesem Jahr hat der Beseitigungsdienst über zwei Tonnen an Weltkriegsmunition eingesammelt und anschließend entsorgt.

 

Foto: Philipp Wedelich

Erlaubt

Weihnachtsbaum-Spendenaktion für Kinder

Weihnachten ohne Weihnachtsbaum ist nur halb so schön. Aber es gibt viele Menschen, die in diesem Jahr ihre Geschenke nicht unter einen geschmückten Baum legen. Entweder weil sie es nicht wollen oder weil sie sich keinen leisten können. Und dieses finanzielle Problem kennen auch viele Kindertagesstätten in Wilhelmshaven. Aber zum Glück gibt es da jemanden der jedes Jahr den Einrichtungen in der Jadestadt etwas Gutes tun möchte. Die Familie Voss, die jedes Jahr Weihnachtsbäume am Sportforum verkauft. Seit nunmehr 20 Jahren spenden sie jedes Jahr den KiTas einen Weihnachtsbaum. Und den Anstoß zu der Idee gaben die eigenen Kinder, so Angela Voss.

ERLAUBT

Neuer Kultusminister stellt Pläne vor

[Hannover] Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat heute (01.12.) seine Agenda im Kultusausschuss des Niedersächsischen Landtags vorgestellt. Er werde bei der Umsetzung dieser Vorhaben sehr dialogorientiert vorgehen und den Austausch mit allen Akteuren suchen, erklärte Tonne. Im Bereich der frühkindlichen Bildung soll die vollständige Beitragsfreiheit im Kindergarten bereits zum 01. August des nächsten Jahres umgesetzt werden. Die Landesregierung werde zügig Gespräche mit den kommunalen Spitzenverbänden über einen fairen Ausgleich der Kosten führen, sagte Tonne. Desweiteren soll der bisher starre Einschulungstermin flexibler werden. Damit würden Eltern und Lehrkräfte mehr Spielraum erhalten, um Entscheidungen im Sinne der Kinder zu treffen. Zudem soll die Unterrichtsversorgung an den allgemein bildenden Schulen im Durchschnitt mehr als 100 Prozent erreichen und 1.000 neue Lehrer eingestellt werden. Auf mittlere Sicht soll auch die Besoldung der Lehrkräfte insgesamt auf den Prüfstand gestellt werden, so Tonne.  

ERLAUBT

Viele Eltern von der Polizei verwarnt

[Wilhelmshaven] Heute Morgen (01.12.) hat die Polizei den Schulweg der Kinder bei der Hafenschule beobachtet. Das Resümee zeige ein erschreckendes Ergebnis, so ein Sprecher der Polizei. Viele Kinder seien im Auto nicht angeschnallt gewesen oder die Beleuchtung am Auto sei nicht vorschriftsmäßig gewesen. Sind die Kinder nicht gesichert, ist ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro sowie ein Punkt in Flensburg vorgesehen, wenn der Kindersitz fehlt, muss man 30 Euro Verwarngeld bezahlen. Die Polizei hat angekündigt weitere Überwachungen durchzuführen.

1 460 461 462 463 464 629