erlaubt

WHV verliert gegen Hüttenberg

[Wilhelmshaven/Varel] Der Wilhelmshavener HV hat am Samstag in der zweiten Handballbundesliga gegen den TV Hüttenberg verloren. Die Jadestädter unterlagen dem Gegner zu Hause mit 22:26. In der Halbzeit führte der WHV noch mit vier Toren unterschied. Dazu der WHV Spieler Tobias Schwolow.

Damit rutscht der WHV nun auf einen Abstiegsplatz. In der dritten Handballliga hat die SG VTB Altjührden das erste Spiel in dieser Saison gewonnen. Im Spiel gegen TuS Volmetal gewannen die Vareler am Ende deutlich mit 31 zu 19 und konnten damit auf den 14. Tabellenplatz aufsteigen.

Erlaubt

TuS Obenstrohe weiter bestes Team aus der Region

[Weser-Ems] In der Bezirksliga Weser Ems konnte der TuS Obenstrohe seinen zweiten Tabellenplatz halten. Sie gewannen gegen den SV Baris Delmenhorst mit 4 zu 1. Die anderen Mannschaften aus der Region hatten allesamt verloren. So unterlag der SV Wilhelmshaven dem VfL Stenum zu Hause mit 1 zu 2. Dazu der Manager des SVW Florian Schütze.

Der SVW belegt nun den neunten Tabellenplatz. Auch der Heidmühler FC musste gegen den SV Turabdin Delmenhorst eine 2 zu 0 Niederlage hinnehmen, bleibt aber weiterhin auf dem siebten Tabellenrang. Knapp verloren hat der ESV Wilhelmshaven gegen den TuS Eversten mit 4 zu 5. Der ESV bleibt weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

ERLAUBT

Sanierung der Weser kostet 2,4 Millionen Euro

[Wilhelmshaven] Die schiffbauliche Sanierung des Museumsschiff Weser wird etwa 2,4 Millionen Euro kosten. Das erfuhr der CDU Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Wilhelmshaven am Rande der Ratssitzung von dem Oberbürgermeister. Dazu kämen die Ausgaben für den Anleger und weiteres am geplanten Liegeplatz in der Nähe des Küstenmuseums – und die museale Ausstattung des Schiffes. Unter insgesamt drei Millionen Euro wird das wohl nichts, so wird Hellwig in der Wilhelmshavener Zeitung zitiert. Er gehe außerdem davon aus, dass die Sanierung der Kapitän Meyer ähnlich teuer werden wird.

Dritter Wahlgang für neuen Bischof nötig

[Oldenburg] Am kommenden Samstag wird die Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg erneut zusammenkommen, um in einen dritten Wahlgang den Bischof zu wählen. In beiden Wahlgängen hatten die Kandidaten nicht die notwendige drei Viertel Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhalten. Für das Amt kandidieren Oberkirchenrat Thomas Adomeit, Vertreter im Bischofsamt der oldenburgischen Kirche, und Propst Johann Schneider, Regionalbischof des Propstsprengels Halle-Wittenberg der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Im dritten Wahlgang, entscheidet die einfache Mehrheit der Mitglieder der Synode.

 

Foto: Jens Schulze

erlaubt

Jade Hochschule erhält 460.000 Euro für Forschung

[Wilhelmshaven] Für das Verbundprojekt WERAN Plus hat die Jade Hochschule jetzt einen Zuwendungsbescheid über rund 460.000 Euro aus dem Förderbereich „Windenergie“ der Bundesregierung erhalten. In dem vorangegangenen Forschungsvorhaben WERAN ging es darum, die Wechselwirkung zwischen Windenergieanlagen und Navigationssystemen zu erforschen. Aufbauend auf den Ergebnissen möchte das Folge-Projekt WERAN Plus in diesem Zusammenhang ein neues Vorhersagemodell entwickeln. Dieses soll die Störwirkung von Windenergieanlagen auf Funk- und Navigationsanlagen bewerten. Darüber hinaus wird auch der Einfluss von off-shore Windparks auf UKW-Sprechfunk- und Datendienste untersucht werden.

1 2 3 4 366