keine Nennung nötig

Versuchte Einbrüche in Jever

[Jever] In Jever haben sich zwei Einbruchsversuche ereignet. Am Donnerstagmorgen (26.09.) versuchten Unbekannte im Schwalbenweg, die Haupteingangstür einer Gebäudereinigungsfirma aufzubrechen, was jedoch misslang.  Am frühen Freitagmorgen (27.09.) versuchten in der Schlachtstraße unbekannte Täter mittels eines herausgehobenen Verkehrszeichens die Alarmanlage des dortigen Juweliers zu zerstören. Diese löste jedoch während des Versuches aus und schlug die Täter in die Flucht.  Sachdienliche Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 04461 9211-0 entgegen.

„Pegasus“ gewinnt Boarding Next Generation Regatta

[Wilhelmshaven] Beim Wilhelmshavener Sailing Cup hat das Schiff “Pegasus” den ersten Platz bei der Boarding Next Generation Regatta gemacht. Das Rennen fand am vergangenen Freitag (27.9) statt. 11 Schiffe nahmen an der Regatta teil bei der Schüler und Auszubildende mit und ohne Behinderung als Crew an Bord der Traditionsschiffe teilnehmen können. Zu seinem Sieg der Kapitän der „Pegasus“ Jan Holzhausen:

Den Titel der großen Regatta beim Sailing Cup konnte die „Pegasus“ sich nicht sichern. Der Schoner „Twister“ siegte am Samstag unter Leitung von Kapitän Jans Beekhuizen.

erlaubt, keine Nennung nötig

Bilanz des Stadtradelns

[Wilhelmshaven] Die Teilnehmer beim Stadtradeln in Wilhelmshaven haben im dreiwöchigen Aktionszeitraum knapp 69.500 Kilometer zurückgelegt. Diese Bilanz teilte nun die Stadt Wilhelmshaven mit. 326 Teilnehmer in 29 Teams sparten dabei 10 Tonnen klimaschädliches CO2 ein, das bei einer vergleichbaren Strecke durch Autos produziert worden wäre. Der Radverkehr besitze in Wilhelmshaven einen hohen Stellenwert und lege immer weiter zu, so André Lachmund, Klimaschutzmanager der Stadt. Im vergangenen Jahr waren rund 10.000 Kilometer weniger zurückgelegt worden.

ERLAUBT

Die PARTEI gegen neues Möbelhaus

[Wilhelmshaven] Die PARTEI Wilhelmshaven äußert sich kritisch über den möglichen Investor und Betreiber des geplanten Möbelhauses XXX Lutz im Bereich Potenburg. Das erklärt Andreas Tönjes, Ratsmitglied für die PARTEI in Wilhelmshaven nun in einer Mitteilung.  Demnach handele es sich um einen ziemlich aggressiven Marktteilnehmer. Investoren mit einer solchen Einstellung würden sich nicht um die Innenstadt kümmern, sondern sähen einzig und allein ihren Profit. Dies wirke sich nicht nur auf Kosten der Mitarbeiter aus, sondern auch auf Kosten des Gemeinwohls. Es sei bekannt und leicht nachzuprüfen, dass der Betreiber regelmäßig gegen Gesetze verstoße. Man bräuchte vor Ort sicher noch einen Anbieter für Möbel, aber keinen „rücksichtslosen Frühkapitalisten“, so Tönjes weiter. Er kritisierte auch in diesem Zusammenhang das Abstimmungsverhalten seiner Ratskollegen. Der Rat der Stadt hatte in seiner vergangenen Sitzung der Ansiedlung des Möbelhauses mit breiter Mehrheit zugestimmt.

ERLAUBT

Sonderausstellung im Marinemuseum eröffnet

[Wilhelmshaven] Gestern (29.09.) wurde im Küstenmuseum in Wilhelmshaven die Sonderausstellung zur Geschichte des Marinearsenals eröffnet. Unter dem Namen „Von der königlich-preußischen Werft zum Marinearsenal“ zeigt die Ausstellung zahlreiche Fotos und Bilder, Modelle, Uniformen und einen komplette chronologischen Überblick über die Geschichte des Arsenals. Das Küstenmuseum hat dafür eng mit dem Marinemuseum und dem Marinearsenal zusammengearbeitet, so Christina Wawrzinek, Leiterin des Küstenmuseum.

Ab morgen (01.10) öffnet die Sonderausstellung „Von der königlich-preußischen Werft zum Marinearsenal“ für die regulären Besucher. Sie wird bis zum 1. März zu sehen sein.

1 2 3 4 155