erlaubt

LNG-Terminal-Projekt vorgestellt

Die erste Informationsveranstaltung zum Terminal-Projekt für die Anlandung von verflüssigten Erdgas oder auch LNG in Wilhelmshaven hat nun stattgefunden. Die Projektplaner und die Verantwortlichen sind dazu gestern (21.11.) in „Leiners Landhotel“ in Sande vor Ort gewesen, um interessierte Bürgerinnen und Bürger über den LNG-Terminal aufzuklären. Dabei ging es auch um die Errichtung einer zugehörigen Gastransport-Anschlussleitung von Wilhelmshaven nach Friedeburg-Horsten. Der Pressesprecher des am Projekt beteiligten Fernleitungsnetzbetreibers „Open Grid Europe“, Helmut Roloff, zum aktuellen Planungsstand:

Foto: Kawasaki Heavy Industries

Zugriff: erlaubt

Mut machen und Perspektiven schaffen

[Wilhelmshaven/Friesland] Momentan gibt es ganz schön viele Auswahlmöglichkeiten, um einen passenden Beruf zu finden. Bei Schülern kann das schon mal zu Verunsicherung oder Überforderung führen. Um den Schülern bei diesen und anderen Problemen zu helfen, gibt es die Jugendkonferenz Wilhelmshaven-Friesland. In diesem Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto „Mut machen und Perspektiven schaffen“. Dazu der Oberbürgermeister der Stadt Wilhelmshaven Carsten Feist.

Foto: Sophie Saemann

ERLAUBT

Kommodorewechsel beim Geschwader „Richthofen“

Der bisherige stellvertretende Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders 71 „Richthofen“ in Wittmund, Oberstleutnant Gordon Schnitger, wird Mitte Dezember als Kommodore zum Schwesterverband Luftwaffengeschwader 74 in Neuburg wechseln. Das berichtet das Jeversche Wochenblatt. Der Kommodore des Richthofen-Geschwaders, Oberst Kai Ohlemacher, ist derzeit nicht am Stützpunkt, da er seit August einer neuen Verwendung in Jordanien nachgeht. Schnitger bleibt deswegen noch bis zu Ohlemachers Rückkehr in Wittmund. Sein Nachfolger als stellvertretender Kommodore wird Oberstleutnant Stefan Köhl.

erlaubt

MSC-Siegel für Gemeinsame Grundfisch-Fischerei

Die Fangflotte der Gemeinsamen Grundfisch-Fischerei hat das Siegel der gemeinnützigen Organisation Marine Stewardship Council (MSC) für nachhaltigen Fischfang erhalten. Fischereien aus Deutschland, Dänemark, Schweden und den Niederlanden sind Teil der Fangflotte, die über 950 Schiffe zählt. Wie der MSC mitteilte, verfolge die Gemeinsame Grundfisch-Fischerei einen ganzheitlichen Ansatz für nachhaltigen Fischfang in der Nordsee, Skagerrak und Kattegat. Der Umweltverband WWF kritisierte die Entscheidung und sprach dabei von „Green Washing auf Hoher See“.

keine Nennung nötig

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Unbekannte Täter lösten auf einer Baustelle an der Deichstraße in Sande ein Schutzzelt für Bauarbeiten aus seiner Verankerung und platzierten dieses anschließend auf einem Radweg. Zusätzlich legen sie Rohrleitungen als Hindernis auf die Fahrbahn. Eine Motorrollerfahrerin bemerkte dies zu spät und stürzte bei einem Ausweichversuch am frühen Montagmorgen (4.11.). Durch den Sturz wurde sie leicht verletzt und der Roller leicht beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Sande unter der Rufnummer 04422/684 in Verbindung zu setzen.

1 2 3 158