ERLAUBT

Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

[Wittmund] Im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 210 zur Isumser Straße sind gestern (18.07.) Nachmittag in Wittmund zwei Personen bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, befuhr ein 31-jähriger Mann die Bundesstraße in Richtung Aurich. An der Kreuzung wollte er mit seinem Wagen nach links in die Isumser Straße, Richtung Leerhafe, abbiegen, übersah dabei ein Auto und stieß mit diesem zusammen. Dabei wurden der Fahrer des anderen Fahrzeuges und dessen Beifahrerin leicht verletzt. An beiden Autos entstand ein hoher Sachschaden.

 

Foto: Fabian Metzner

 

 

ERLAUBT

Auseinandersetzung auf Ulmenstraße

[Wilhelmshaven] In der heutigen (19.07.) Nacht ist es in der Ulmenstraße in Wilhelmshaven zu einer Auseinandersetzung zwischen vier bis fünf Personen gekommen. Nach bisherigem Sachstand wurde ein 24-jähriger Mann dabei leicht verletzt. Die von Anwohnern alarmierten Polizeibeamten stellten bei dem  Mann leichte Schürfwunden fest. Bisher ist noch unklar, ob er sich die leichten Verletzungen durch einen Sturz oder mögliche Körperverletzung entstanden sind. Der Mann war zum Zeitpunkt der angezeigten Tat stark alkoholisiert, was eine eindeutige Aufnahme des Sachverhalts erschwerte. Zur Aufklärung der Auseinandersetzung werden mögliche Zeugen gebeten, sich zu melden.

 

Foto: Fabian Metzner

 

 

erlaubt

NGG vermutet Arbeitszeitbetrug

[Oldenburger Land/Ostfriesland] Die Gewerkschaft Nahrungs-Genuss-Gaststätten (kurz NGG) sieht Arbeitszeitbetrüge durch Arbeitgeber in Bäckereifilialen, Gaststätten und Betrieben der Ernährungsindustrie im Oldenburger Land und Ostfriesland. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiteten täglich acht Stunden und haben nur wenig Zeit, eine Pause zu machen, erklärt die NGG. Wenn ein Kunde auftaucht, müsse die Pause unterbrochen werden. Obwohl die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen dadurch oft nicht auf ihre Gesamtpausenzeit kämen, würden ihnen am Ende des Tages von Arbeitgeberseite 30 Minuten Arbeitszeit abgezogen. Wie die Nordwest Zeitung berichtet, sieht die NGG darin einen Arbeitszeitbetrug. In diesem Zusammenhang habe die Gewerkschaft eine Stichprobenerhebung durchgeführt, die ergeben habe, dass bei 74 von 105 befragten Betrieben in der Region Pausen automatisch und ohne anschließende Korrekturen abgezogen werden. Laut eines Sprechers des Deutschen Hotel- und Gaststättengewerbes Niedersachsens, sei die Stichprobenerhebung nicht repräsentativ, da sie zu wenige Betriebe in der Region abdecke.

 

Bildquelle: NGG

 

Neue Kinderarztpraxis in Wilhelmshaven

[Wilhelmshaven] Ab August dieses Jahres soll in Wilhelmshaven eine neue Praxis für Kinderärzte eröffnet werden. Wie die Wilhelmshavener Zeitung berichtet, soll die neue Praxis dem Kinderärztemangel in der Stadt entgegenwirken. Laut Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Wilhelmshaven (KV), sind zu Zeit viele Kinderärzte in der Stadt voll ausgelastet und können deshalb keine weiteren Patienten aufnehmen. Ausnahmen bilden dabei Notfälle.

erlaubt

Migranten in der Pflege

[Varel] Seit zwei Jahren gibt es in der Region vermehrt Anfragen von Migrantinnen und Migranten, die gerne in der Gesundheits- und Krankenpflege ausgebildet werden möchten. In Zeiten des Pflegepersonalmangels eine willkommene Verstärkung. Bei vielen der Vorstellungsgesprächen wurde allerdings festgestellt, dass die Sprachbarriere der Interessenten noch zu groß sei. Eine Lösung musste her. Diese wurde gestern (17.07.) in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule (GKPS) in Varel vorgestellt:

Foto: Fabian Metzner

 

1 2 3 58