erlaubt

WHV verliert in Emsdetten

[Wilhelmshaven] Der Wilhelmshavener HV hat am Wochenende auswärts beim TV Emsdetten verloren. Die Mannschaft von Trainer Christian Köhrmann unterlag mit 38:30. Damit liegt der WHV jetzt auf einem Abstiegsplatz in der zweiten Handball-Bundesliga. Aktuell liegen die Jadehandballer auf dem 19. Tabellenplatz. Am Samstag trifft der WHV Zuhause in der Nordfrostarena auf den TUSEM Essen.

Wangerooge beginnt mit Sandauffahrarbeiten

[Wangerooge] Auf der Insel Wangerooge beginnen jetzt die Sandauffahrarbeiten. Bis Mitte Mai sollen rund 5000 Mal die sogenannten Dumper insgesamt rund 60.000 Kubikmeter Strandsand an den Bade- und Burgenstrand bringen. Dabei wird der Strand vom Osten der Insel geholt. Die Herbst- und Winterstürme hatten den Sand dorthin geweht. Die Genehmigung durch den Landkreis Friesland für die Sandentnahme hatte auf sich warten lassen. Deshalb haben die Sandauffahrarbeiten später begonnen, als ursprünglich geplant war. Bis zum Sommer sollen der Strand aber aufgefüllt sein.

ERLAUBT

Schülerzeitungen ausgezeichnet

[Varel/ Wilhelmshaven] Zwei Schülerzeitungen aus der Region sind jetzt vom Verband der Niedersächsischen Jungredakteure (VNJ) ausgezeichnet worden. Wie verschiedene Medien berichten, ist der „Schülerfloh“ der Grundschule Varel am Wochenende mit dem ersten Preis in der Kategorie „Grundschule“ ausgezeichnet worden. „Der Schulchecker“ der Schulen der GPS Wilhelmshaven hat den ersten Preis in der Kategorie „Förderschulen“ gewonnen. Der VNJ vergibt den Preis für Schülerzeitungen nach eigenen Angaben seit 28 Jahren.

Nachhaltigen Tourismus weiterentwickeln

[Carolinensiel-Harlesiel] In Carolinensiel-Harlesiel ist jetzt eine klimaneutrale An- und Abreise für Urlauber möglich. Das Projekt ist am Wochenende vorgestellt worden. Dabei wird die CO²-Emission der Strecke umgerechnet und dann durch Investitionen in Klimaschutzprojekte in Kenia und Indien ausgeglichen. Carolinensiel-Harlesiel sei der erste Ort in Niedersachsen mit so einer klimaneutralen An- und Abreise, hat Niedersachsens Umweltminister Lies jetzt gesagt. Er hat das Projekt als „Riesenchance“ bezeichnet, die zeige wie Tourismus und Nachhaltigkeit zusammen funktionieren könne.

erlaubt; von presseseite

Beekhuis soll Ämter vorerst ruhen lassen

[Wittmund/Aurich] Nachdem der SPD-Bezirksvorstand Weser-Ems den Wittmunder Landtagsabgeordneten Jochen Beekhuis aufgefordert hat, seine Ämter und Mandate vorerst ruhen zu lassen, hat sich jetzt auch der SPD-Unterbezirk Aurich den Forderungen angeschlossen. Das hat der Bezirk nach Informationen des Jeverschen Wochenblatts am Samstag entschieden. Beekhuis soll sich in privaten Chats homophob und frauenfeindlich geäußert haben. Die Inhalte waren durch Datendiebstahl an die Öffentlichkeit gelangt. Die Vorwürfe gegen Beekhuis sollen jetzt aufgeklärt werden.

1 405 406 407 408 409 434