Keine Brennstäbe mehr in Kraftwerk Kleinensiel

[Wesermarsch] Im Kernkraftwerk Kleinensiel gibt es keine Brennstäbe mehr. Wie die NWZ berichtet, ist das Kraftwerk in der Wesermarsch seit dem 21. Februar brennstofffrei. Die letzten 87 Brennstäbe wurden demnach ins Zwischenlager auf dem Gelände gebracht. Das Kraftwerk wird zurückgebaut. Dafür sind jetzt 99 Prozent der radioaktiven Masse entfernt worden. Für den Rückbau des Kernkraftwerks rechnen die Verantwortlichen mit insgesamt rund 15 Jahren.

Bürgermeister treffen sich fürs Biosphärenreservat

[Sande] Vertreter von 18 Kommunen aus der Region haben sich gestern (28.2.) in Sande getroffen. Dabei ging es darum, wie die Entwicklungszone Biospährenreservat Niedersächsisches Wattenmeer vorangebracht werden kann. Der Leiter der Nationalparkverwaltung Peter Südbeck hat bei dem Treffen betont, dass es durch eine Erweiterung des Reservats nicht zu neuen Schutzzonen kommen würde. Bei dem Treffen wurden jetzt Arbeitsgruppen zu Themen wie Tourismus und Landwirtschaft gegründet. Auch Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies hat an dem Treffen in Sande teilgenommen.

erlaubt

Sanierung der Rüstringer Brücke abgeschlossen

[Wilhelmshaven] Die Sanierung der Rüstringer Brücke in Wilhelmshaven ist abgeschlossen. Das hat die Stadt jetzt mitgeteilt. Damit sind die Arbeiten nach acht Monaten im Zeitplan fertig gestellt worden, heißt es von den Technischen Betrieben der Stadt. Die Kosten für die Sanierung liegen bei 1,5 Millionen Euro. Dafür wurden unter anderem der Beton und das Mauerwerk an der Brücke saniert. Die Rüstringer Brücke war wegen der Sanierungsarbeiten einige Monate lang für Schiffe gesperrt.

Bauarbeiten auf A29 verzögern sich

[Varel/Zetel/Oldenburg] Die Bauarbeiten auf der A29 zwischen Varel-Bockhorn und Zetel werden voraussichtlich noch bis zum 11. März dauern. Das hat die Landesbehörde für Straßenbau in Oldenburg jetzt bekannt gegeben. Auf dem Stück wird die Entwässerungsanlage am Mittelstreifen erneuert. Ab dem 11. März soll dann an der Entwässerungsrinne zwischen Zetel und Varel-Obenstrohe gearbeitet werden. Bis zum 31. Mai wird der Abschnitt in Richtung Oldenburg dann einspurig sein. Witterungsbedingt sind aber noch Änderungen an diesen Plänen möglich, heißt es von der Landesstraßenbaubehörde.

erlaubt

Drogenschmuggler vor Gericht

[Oldenburg/Wilhelmshaven] Am Mittwoch (6.3.) beginnt vor dem Landgericht Oldenburg der Prozess gegen einen Drogenschmuggler. Der 29-Jährige soll unter anderem im November 2015 größere Mengen Drogen von Groningen nach Wilhelmshaven gebracht haben. Im Februar 2016 soll der Mann außerdem insgesamt 10 Kilogramm Marihuana von Málaga in die Niederlanden gebracht haben. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft und ist wegen bandenmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge angeklagt.

1 374 375 376 377 378 390