Projekt „Recovery“ in Friesland gestartet

Gründe für eine Arbeitslosigkeit gibt es viele. Darunter der Arbeitsplatzmangel, ein Überschuss an Arbeitskräften, die Automatisierung durch Maschinen oder auch persönliche Ursachen wie Erkrankungen. Rund die Hälfte aller arbeitslosen Menschen in Deutschland sind dabei Langzeitarbeitslos. Und genau bei ihnen knüpft das Projekt „Recovery“ der WiKi und des Jobcenters des Landkreises Friesland an.

Foto: Anna Schingorra

Teststation in Neustadtgödens nimmt Betrieb auf

[Sande] Auf dem Gelände des Schloss Gödens wurde gestern (12.04.) ein weiteres Testzentrum für den Landkreis Friesland eröffnet. Dabei handelt es sich um eine mobile Teststelle, bei der Sie mit dem Auto bequem durch einen Drive-Through fahren. Ihr Ergebnis erhalten Sie dann innerhalb von 15 Minuten über das Smartphone. Der Geschäftsführer des Schloss Gödens, Maximilian Graf von Wedel, erklärt, welche Änderungen vor Ort für das Testzentrum getroffen werden mussten.

Die Testungen werden zunächst nur an Werktagen durchgeführt. Für eine Öffnung an den Wochenenden fehlt es derzeit noch an ehrenamtlichem Personal. Und Tester*innen werden im Moment auch noch gesucht, so Geschäftsführer Maximilian Graf von Wedel.

Für die Gemeinde Sande ist das zusätzliche Testzentrum vor allem durch die verkehrsgünstige Lage eine Bereicherung. Die Bürger*innen haben nun drei Anlaufstellen in der Gemeinde, um sich regelmäßig testen zu lassen. Bürgermeister Stephan Eiklenborg begrüßt das Testzentrum sehr.

Wenn Sie das Team unterstützen möchten oder einen Termin für eine Testung vereinbaren wollen, dann könne Sie das jetzt tun unter www.sande-testet.de.

Teststation in Neustadtgödens nimmt Betrieb auf

Auf dem Gelände des Schloss Gödens wurde gestern (12.04.) ein weiteres Testzentrum für den Landkreis Friesland eröffnet. Dabei handelt es sich um eine mobile Teststelle, bei der Sie mit dem Auto bequem durch einen Drive-Through fahren. Ihr Ergebnis erhalten Sie dann innerhalb von 15 Minuten über das Smartphone. Der Geschäftsführer des Schloss Gödens ,Maximilian Graf von Wedel, erklärt, welche Änderungen vor Ort für das Testzentrum getroffen werden mussten.


Die Testungen werden zunächst nur an Werktagen durchgeführt. Für eine Öffnung an den Wochenenden fehlt es derzeit noch an ehrenamtlichem Personal. Und Tester*innen werden im Moment auch noch gesucht, so Geschäftsführer Maximilian Graf von Wedel.

Für die Gemeinde Sande ist das zusätzliche Testzentrum vor allem durch die verkehrsgünstige Lage eine Bereicherung. Die Bürger*innen haben nun drei Anlaufstellen in der Gemeinde, um sich regelmäßig testen zu lassen. Bürgermeister Stephan Eiklenborg begrüßt das Impfzentrum sehr.



Wenn Sie das Team unterstützen möchten oder einen Termin für eine Testung vereinbaren wollen, dann könne Sie das jetzt tun unter www.sande-testet.de.

Foto: Anna Schingorra

„Integration durch Qualifizierung“ sucht Mentor*innen

Die Suche nach einem Arbeitsplatz ist nicht immer einfach. Gerade für ausländische Hochschulabsolventen stellt es eine große Hürde dar, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Dabei fehlen nicht nur Kenntnisse im Bewerbungsverfahren. Wir haben mit Mentees und Projektleitern des Förderprogrammes „Integration durch Qualifizierung“ gesprochen.

Förderprogramm für ausländische Hochschulabsolventen sucht Mentor*innen

[Wilhelmshaven] Für das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ des Bildungswerkes der niedersächsischen Wirtschaft (BNW), werden aktuell ehrenamtliche Mentor*innen gesucht. Dabei sollen ausländische Hochschulabsolvent*innen in den deutschen Arbeitsmarkt integriert werden. Das BNW startet die erste Runde des Projektes im kommenden Mai. Projektleiter Joachim Weiken aus dem Bildungswerk der niedersächsischen Wirtschaft erklärt, worum es in dem Projekt geht.

Bildquelle: Jade Hochschule

1 2 3 9