Die neue Gleichstellungsbeauftragte aus Friesland im Gespräch

Ende August ist die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Friesland, Elke Rohlfs-Jocob, nach 30 Jahren in den Ruhestand gegangen. Auf sie folgte am 1. September Ann-Kathrin Cramer. Die 31-jährige war zuvor bereits Rohlfs-Jacobs Stellvertreterin. Mit der Kollegin Annika Kaehler hat sie darüber gesprochen, wie es zu der neuen Aufgabe kam und was Cramer alles im Landkreis vorhat. Vorher war Ann-Kathrin Cramer bereits im Kreispräventionsrat tätig. Das habe ihr den Einstieg in die neue Arbeit als Gleichstellungsbeauftragte sehr erleichtert.

Foto: Annika Kaehler/ Radio Jade

Wirtschaftsausschuss berät über Jevers Haushaltsplan 2023

[Jever] Der Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Liegenschaften der Stadt Jever berät heute (28.11.) Abend unter anderem über den Haushaltsentwurf für 2023. Der Entwurf weist aktuell ein Defizit von rund 3,3 Millionen Euro auf. Der Aufwand hat sich demnach um rund 2,8 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr erhöht. Die Gründe dafür lägen in der sehr hohen Steuerkraft der Stadt Jever im Jahr 2022, die nun ein Minus nach sich ziehe. Der vermutete Liquiditätsüberschuss in Höhe von 10 Millionen Euro aus dem Haushaltsjahr 2022 reiche aber aus, um die Verschlechterung aus 2023 auszugleichen, so die Stadt Jever.

Foto: Annika Kaehler/ Radio Jade

Wilhelmshaven plant Partnerschaft mit ukrainischer Gemeinde

[Wilhelmshaven] Die Stadt Wilhelmshaven könnte bereits im kommenden Jahr eine neue Städtepartnerschaft mit einer ukrainischen Gemeinde eingehen. Das fordern aktuell die Grünen und die GfW in der Jadestadt. In einem Antrag an den Rat fordern sie, dass die Verwaltung Vorschläge zu passenden Gemeinden sammelt und dem Rat im kommenden Jahr zur Entscheidung vorlegt. Damit könne die Jadestadt dem Appell von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier folgen und als Zeichen der Solidarität die deutsch-ukrainische Partnerschaft stärken. Heute (28.11.) Nachmittag werden darüber bereits die Mitglieder im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft, Tourismus und Häfen in Wilhelmshaven beraten.

Foto: Annika Kaehler/ Radio Jade

ERLAUBT; internetseite wikimedia commons enthält nur bilder, die kostenlos unter bestimmten bedingungen genutzt werden dürfen

Handball in der Region am Wochenende

[Cloppenburg/Wilhelmshaven] Die Oberliga-Handballer der SG VTB/Altjührden sind am Samstag (26.11.) gegen Tabellenführer TV Cloppenburg angetreten. Auswärts haben die Vareler 29:23 verloren und stehen damit nun auf Tabellenplatz fünf. Neben der SG haben ebenfalls am Samstag (26.11.) auch die Handballer des WHV gespielt. In eigener Halle hat der Drittligist aus der Jadestadt mit 31:26 gegen den TSV Altenholz gewonnen.

Foto: Armin Kübelbeck

erlaubt

EU genehmigt rund 212 Millionen Euro für deutsche Fischerei

[Berlin/ Brüssel] Die Europäische Kommission hat das deutsche Programm zur Umsetzung des Europäischen Meeres-, Fischerei- und Aquakulturfonds genehmigt. Damit stehen bis 2027 insgesamt rund 212 Millionen Euro für die Unterstützung der deutschen Fischerei und des Aquakultursektors zur Verfügung. Die Fördermittel sollen so eingesetzt werden, dass die Widerstandsfähigkeit der Branche gestärkt wird und die Unternehmen sich für eine nachhaltige Zukunft rüsten können. In Deutschland beteiligen sich neben Niedersachsen noch neun weitere Bundesländer an dem Programm. Die Länder setzen den Großteil der Fördermaßnahmen um und verfügen über rund 78,3 Prozent der Mittel, die Deutschland aus dem Fonds erhält.

Foto: Jessica Schwandt (radiojade)

1 2 3 4 236