Anne Janssen zieht Fazit zum ersten Monat im Bundestag

[Wittmund/Berlin] Trotz der Enttäuschung über das allgemeine Wahlergebnis der CDU in den Bundestagswahlen, startet Wittmunderin Anne Janssen hoffnungsvoll in ihr neues Mandat. Seit gut einem Monat ist die Christdemokratin nun eine von 735 Abgeordneten im Bundestag. Als Direktkandidatin der CDU war sie im September in den Bundestagswahlen für den Wahlkreis 26 angetreten und über die Landesliste in den Bundestag eingezogen. Ob in der Opposition oder noch immer erhofften Jamaika-Koalition will Janssen sich vielfältig für die Region einsetzen:

Welche Ausschüsse konkret auf CDU-Politikerin Anne Janssen zukommen werden, ist noch unklar. Für sie ist es die erste Amtszeit als Parlamentarierin.

Foto: Jonas Vogelsänger/Radio Jade

Anne Janssen zieht Fazit zum ersten Monat im Bundestag

Die Bundestagswahl liegt jetzt knapp einen Monat zurück. Für CDU-Politikerin Anne Janssen aus Wittmund startete damit eine besonders spannende neue Aufgabe. Sie ist als eine von 735 Abgeordneten in den deutschen Bundestag gewählt worden. Darüber, wie sich die neue Rolle für Janssen anfühlt und welche Ziele sie verfolgt, hat Annika Kaehler mit der Neu-Parlamentarierin gesprochen.

Foto: Jonas Vogelsänger/Radio Jade

Erlaubt, keine Nennung nötig

Sturmwarnungen für die Küste

[Wilhelmshaven/Friesland/Wittmund] Der erste kräftige Herbststurm des Jahres steht in den kommenden Tagen der Küstenregion bevor. Der Deutsche Wetterdienst erwartet stürmische Böen und Sturmböen der Windstärke 8 und 9. An der niedersächsischen Nordseeküste und auf den Inseln ist laut Vorhersage ab morgen (21.01.) dann auch mit schweren Sturmböen der Stärke 10 mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern zu rechnen.

Foto: Bente Hoeft-Heyn (Radio Jade)

Niedersachsen muss fast 500 Millionen Euro in Grundschulen investieren

[Hannover] In Zukunft muss Niedersachsen fast 500 Millionen Euro in Ganztagsplätze an Grundschulen investieren. Das zeigen Ergebnisse des Deutschen Jugendinstituts in München und der TU Dortmund. Sie beziehen sich dabei auf Studien, die den Bedarf zwischen 1.800 und 3.800 Vollzeitstellen in Grundschulen aufzeigen. Diese muss Niedersachsen schaffen, um ab dem Schuljahr 2029/2030 den Rechtsanspruch auf einen Ganztagsplatz für Grundschulkinder erfüllen zu können. Bundesweit müssten bis zum Schuljahr 2029/30 rund 600.000 zusätzliche Ganztagsplätze für Kinder im Grundschulalter geschaffen werden. Zuletzt besuchten bereits über 1,6 Millionen Grundschüler*innen ein Ganztagsangebot.

Foto: Sophie Saemann/ Radio Jade

ERLAUBT

Arbeiten auf A29 kommen zum Ende

[Varel-Obenstrohe/ Hahn-Lehmden] Heute (20.10) beginnt der letzte Arbeitsschritt für die Fahrbahnerneuerung auf der A29 zwischen Varel-Obenstrohe und Hahn-Lehmden. Die Baustelle befindet sich zwischen den Anschlussstellen in Fahrtrichtung Oldenburg auf einer Länge von ca. 3,7 Kilometern. Für den letzten Bauabschnitt findet eine einspurige Verkehrsführung auf dem Überholfahrstreifen statt. Das teilt die Autobahn GmbH des Bundes jetzt mit. Der Abschluss der Arbeiten auf der A29 ist für den 29.10. vorgesehen.

Foto: Niklas Riebensahm

1 2 3 4 92