Friesland hält an Impf-Strategie fest

[Landkreis Friesland] Seit Donnerstag (20.1.) kann der Landkreis Friesland durch die zweite Impfstofflieferung mit seiner Impfstrategie fortfahren. Zuerst werden die mobilen Teams die drei ausstehenden Pflegeeinrichtungen besuchen. Niedersachsen hält bislang die jeweils zweiten Impfdosen zurück, um so den vollen Schutz durch rechtzeitige Impfungen zu gewährleisten. Im Corona-Update des Landkreises sprach sich Landrat Sven Ambrosy erneut für diese Impf-Strategie aus. Er lobte außerdem die Impfbereitschaft in den Pflegeheimen:

Die neue Impfstofflieferung wird zunächst in den drei ausstehenden Pflegeeinrichtungen verimpft werden, anschließend sollen dann auch Mitarbeitende von ambulanten Pflegediensten in die erste Phase aufrücken.

erlaubt

Rat tagt erstmals „hybrid“

Heute (20.01.) um 16 Uhr wird der Rat in Wilhelmshaven seine erste Sitzung im neuen Jahr abhalten. Das Besondere dabei – es wird zum ersten Mal auch einen digitalen Zugang geben. Die Ratsmitglieder können sich also entscheiden, ob sie vor Ort beraten oder sich aus dem Homeoffice dazu schalten wollen. Welche Besonderheiten die hybriden Sitzungen für die Zuschauer*Innen bedeuten, wie viel das Ganze eigentlich kostet und wie Sie sich das Ganze vorstellen können, darüber hat meine Kollegin Annika Kaehler mit der Pressesprecherin und zuständigen Referatsleiterin der Stadt Wilhelmshaven, Julia Muth, gesprochen:

Foto: Niklas Riebensahm

Erste hybride Ratssitzung in Wilhelmshaven

[Wilhelmshaven] Heute (20.01.) um 16 Uhr tagt der Rat in Wilhelmshaven.  Durch die Sonderbedingungen der Pandemie findet die Sitzung zum ersten Mal in einer hybriden Form statt. Die 38 Ratsmitglieder und Wilhelmshavens Oberbürgermeister Carsten Feist beraten heute über die angetragenen Tagesordnungspunkte, digital oder vor Ort. Wie die erste hybride Sitzung aussehen wird, erklärt die Pressesprecherin der Stadt, Julia Muth:

Heute um 16 Uhr tagt der Rat in Wilhelmshaven und berät sich über die diversen Tagesordnungspunkte.

Siemtje Möller neue verteidigungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion

Seit 2017 vertritt die SPD-Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller aus Varel die Landkreise Friesland und Wittmund sowie die Stadt Wilhelmshaven im politischen Berlin. In den vergangenen Monaten hat sie zwei hervorgehobene Posten übernommen. Erst wurde sie Sprecherin des konservativen SPD-Flügels „Seeheimer Kreis“, jetzt wurde sie auch zur verteidigungspolitischen Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion bestimmt. Annika Kaehler hat mit Siemtje Möller gesprochen und erstmal geklärt, was die Aufgaben einer verteidigungspolitischen Sprecherin sind.

Foto: Silvia Petig

TCN-Geschäftsführer im Interview

Dort, wo lange Zeit die Olympiawerke in Roffhausen waren, befindet sich mittlerweile das Technologie Centrum Nordwest – kurz TCN. Früher war der Schreibmaschinen-Hersteller der größte Arbeitgeber weit und breit, aber auch gibt es auf der Fläche wieder mehrere Tausend Arbeitsplätze in fast 60 Betrieben. Ende Oktober 2020 hat Holger Ansmann nach 26 Jahren die Geschäftsführung an Frank Schnieder übergeben. Und mit dem nun neuen Geschäftsführer hat Annika Kaehler darüber gesprochen, was sich seitdem getan hat. 

Teil Eins des Interviews:

Teil Zwei des Interviews:

1 162 163 164 165 166 167