Rechtskreiswechsel bei Grundversorgung von Geflüchteten in Friesland

[Friesland] Ab dem 1. Juni gibt es im Landkreis Friesland einen Rechtskreiswechsel bei der Grundversorgung von Geflüchteten aus der Ukraine. Demnach erhalten Ukrainer*innen dann über das Jobcenter und nicht wie bisher über das Sozialamt Leistungen. Die betroffenen Personen müssen daher auch dann einen neuen Antrag beim Jobcenter stellen, wenn sie bereits Leistungen über das Sozialamt beziehen. Hintergrund dessen ist der Beschluss des Bundeskanzlers und der Regierungschefinnen und -chefs der Länder. Geflüchtete Personen aus der Ukraine haben Anspruch auf Unterstützung, wie Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts und Arbeitsmarktberatung.

Rechtskreiswechsel im Landkreis Friesland

Ab dem 1. Juni findet in Friesland ein sogenannter Rechtskreiswechsel statt. Der beinhaltet eine Änderung darüber, wer künftig für die Grundversorgung von ukrainischen Geflüchteten zuständig ist. Hintergrund ist der Beschluss des Bundeskanzlers und der Regierungschef*innen der Länder im April. Dazu hat die Kollegin Annika Kaehler mit Andreas Bruns, dem Leiter des Jobcenters im Landkreis Friesland, gesprochen:

Für registrierte Geflüchtete aus der Ukraine gilt also ab dem 1. Juni nicht mehr das Asylbewerberleistungsgesetz und Personen erhalten auch keine Bezüge mehr über das Sozialamt. Dafür ist künftig das Jobcenter in Friesland zuständig.

Foto: Annika Kaehler/ Radio Jade

erlaubt

3D-Druck im Flugzeugbau bei Premium Aerotec

[Varel] Am Premium Aerotec Standort in Varel konnten erstmals serienfertige Bauteile für die Airbus A320 mittels 3D-Druck hergestellt werden. Wie der Luftfahrtzulieferer nun mitteilt, kann PAG nun auch Strukturbauteile aus Titan für die Flugzeugserie liefern. Bei dem nun ausgelieferten Bauteil handelt es sich um den sogenannten „Single Aisle Brake Manifold“ – einen Hydraulikverteiler, der im Bremssystem der A320-Maschinen eingesetzt wird. Bereits im Jahr 2013 starteten erste Entwicklungsmaßnahmen für den 3D-Druck mit sogenannten Laser-Pulverbettverfahren.

Wilhelmshavener Häuser nutzen Internationalen Museumstag

[Wilhelmshaven] Am Sonntag (15.05.) findet der Internationale Museumstag statt. Unter dem Motto „Museen mit Freude entdecken“ nehmen auch fünf Häuser in Wilhelmshaven daran teil. Sie haben dafür jeweils ein Rahmenprogramm entwickelt und laden Besucher*innen kostenlos in ihre Ausstellungen ein. Darunter das Marinemuseum, die Kunsthalle, das Küstenmuseum, das Wattenmeerhaus und das Stadtarchiv. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause findet der Museumstag damit wieder in Präsenz statt, freut sich Nina Nustede vom Marinemuseum Wilhelmshaven:

gemeinfrei

„Stunde der Gartenvögel“ startet heute

[Hannover] Ab heute (13.05.) findet das gesamte Wochenende wieder die deutschlandweite „Stunde der Gartenvögel“ statt. Die Veranstaltung vom NABU, dem Landesbund für Vogelschutz und der NAJU wird damit bereits zum 18. Mal umgesetzt. Mehr als 140.000 Menschen hatten im vergangenen Jahr mitgemacht und aus über 95.000 Gärten über 3,1 Millionen Vögel gemeldet. Gemeinsam mit der Schwesteraktion „Stunde der Wintervögel“ handelt es sich daher um Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmach-Aktion.

1 2 3 150